Friseure sind Publikumsmagnet auf Berufsbildungsmesse 2018

Auf große Resonanz stößt der Stand der bayerischen Friseure auf der Berufsbildungsmesse 2018 in Nürnberg. „Unser Stand ist ein wahrer Publikumsmagnet”, so Christian Hertlein, Vorsitzender des Berufsbildungsausschusses im Landesinnungsverband. „Bei uns Friseuren ist immer Action geboten.“

Die Berufsbildungsmesse in Nürnberg ist die größte Ausbildungsmesse dieser Art in Deutschland. Der LIV ist mit einem 75 Quadratmeter großen Stand in der Handwerkshalle vertreten. Friseurinnen und Friseure informieren über das Berufsbild und Azubis zeigen Salonpraxis im Umgang mit dem Lockenstab, Glätteisen sowie beim Flechten und Hochstecken. Der Friseurberuf stößt auf große Resonanz. Die Messe dauert noch bis 13. Dezember.

Aber nicht nur Schülerinnen und Schüler kommen an den Stand des Landesinnungsverbandes um sich zu informieren. Am Eröffnungstag stattete auch die große Politik den Friseuren einen Besuch ab. Es waren unter anderem zu Gast Ministerpräsident Markus Söder, Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer, Kultusstaatssekretärin Anna Stolz und der Handwerkskammerpräsident für Mittelfranken Thomas Pirner, der selbst Friseurmeister ist. LIV-Geschäftsführerin Doris Ortlieb legte den Politikerinnen und Politikern die Forderungen des Friseurhandwerks dar. „Wir haben über die Wettbewerbsverzerrung durch die Umsatzsteuerfreigrenze, den Nachwuchsmangel in der Branche, die reduzierte Zahl an Berufsschulstandorten und die Verzögerung bei der Erklärung der Allgemeinverbindlichkeit des Entgelt-Tarifvertrages gesprochen“, so Doris Ortlieb.

LIV-Geschäftsführerin Doris Ortlieb im Gespräch mit Ministerpräsident Markus Söder und Kammerpräsident Thomas Pirner.

Sonja Fischer, stellvertretende Creativdirektorin des Landesinnungsverbandes und Friseurweltmeisterin im Team, zeigte auf der zentralen Bühne des Handwerks die aktuellen Frisurentrends und informierte über die vielfältigen Karrieremöglichkeiten im Friseurhandwerk.

Sonja Fischer berichtet auf der Bühne über ihren Weg zur Friseurweltmeisterin.

Dieter Eser erhält Auszeichnung für die Jobmeile des Handwerks

Für die Initiative „Jobmeile des Handwerks“ wird der Obermeister der Friseurinnung Aschaffenburg und Vorstandsmitglied des LIV Friseure Dieter Eser auf der Messe Berufsbildung ausgezeichnet, die ab Montag in Nürnberg startet. Die Jobmeile des Handwerks ist seit nunmehr sechs Jahren etabliert zur Berufsorientierung von Schülerinnen und Schülern am bayerischen Untermain.

Dieter Eser wird für die Initiative Jobmeile des Handwerks auf der Messe Berufsbildung ausgezeichnet.

Dieter Eser wird für die Initiative Jobmeile des Handwerks auf der Messe Berufsbildung ausgezeichnet.

Eser, der die Auszeichnung in seiner Funktion als organisierender Kreishandwerksmeister erhält, hat es geschafft, dass 50 Ausbildungsberufe in dieser Jobmeile vorgestellt werden – darunter freilich auch das Friseurhandwerk. „Die Jobmeile bedeutet Handwerk hautnah“, so Dieter Eser. „Bei jedem Handwerksberuf sind unterschiedliche Talente gefragt.“ Über die Innungen können Kontakte mit potenziellen Ausbildungsbetrieben vermittelt werden. Die Jobmeile findet jedes Jahr im Berufsbildung- und Technologiezentrum der Handwerkskammer für Unterfranken statt. Auf der Berufsbildungsmesse in Nürnberg wird Dieter Eser für dieses Engagement nun ausgezeichnet.

Der Landesinnungsverband des bayerischen Friseurhandwerks ist in der Halle 6 am Stand 6-210 zu finden. „Wenn es gilt, die Persönlichkeit modisch in Szene zu setzen, dann ist vor allem eine tolle Frisur gefragt. Ob Multicoloureffekt, Modern Shortcut oder Retro-Style – im Salon kreierst du, was gerade en vogue ist und was der Kunde wünscht. Friseure sind die Profis für Colour, Cut and Style. Im Salon gibt es deshalb immer Abwechslung“, so Lansdesinnungsmeister Christian Kaiser.
Die Berufsbildung (Berufsbildungsmesse und Berufsbildungskongress), ist die größte Veranstaltung im deutschsprachigem Raum zum Thema Berufsorientierung. Sie findet bis 13. Dezember 2018 auf der NürnbergMesse statt.

Danke zum Tag des Ehrenamtes

„Wir bedanken uns bei allen Friseurinnen und Friseuren, die ehrenamtlich in der Friseurorganisation tätig sind“, so Landesinnungsmeister Christian Kaiser zum heutigen Internationalen Tag des Ehrenamtes. “Wir sind stolz und dankbar, dass sich so viele Friseurinnen und Friseure ehrenamtlich engagieren. Dafür ein großes Dankeschön.“
Der Internationale Tag des Ehrenamtes wurde 1985 von der UN mit Wirkung ab 1986 beschlossen. „Die Arbeit in den Innungen und im Verband lebt von diesem ehrenamtlichen Engagement“, so Kaiser weiter. „Wir bauen auf das Engagement unserer Mitglieder. Ohne diesen ehrenamtlichen Einsatz wäre ein leistungsstarkes Friseurhandwerk in Bayern nicht vorstellbar“, unterstreicht Kaiser die Bedeutung des Ehrenamts.

Im bayerischen Landesinnungsverband sind 58 Friseurinnungen organisiert. Im Verband und seinen angeschlossenen Innungen sind rund 500 Friseure ehrenamtlich tätig. Dazu zählen beispielsweise Obermeister, Mitglieder der Vorstände, der Prüfungsausschüsse und Modeteams. Darüberhinaus engagieren sich Friseure beispielsweise ehrenamtlich in den Vollversammlungen, Vorständen und Präsidien der Handwerkskammern, in der Selbstverwaltung der Sozialversicherungseinrichtungen und in der Arbeits-, Sozial- und Finanzgerichtsbarkeit.

Praxisseminar: Haben Sie Ihre Zahlen im Griff?

Verstehen Sie Ihre Betriebszahlen wirklich und können Sie daraus Konzepte für Ihren Salon entwickeln? Der Landesinnungsverband hilft Ihnen dabei mit einem verständlichen Praxisseminar am 2. und 3. Dezember in Kloster Banz/Oberfranken. Nach einer erfolgreichen Runde bietet der LIV dieses Seminar noch einmal aufgrund des großen Erfolgs an.

Landesinnungsmeister Christian Kaiser hilft den Teilnehmerinnen und Teilnehmern beim Zahlenseminar des LIV. Jetzt anmelden.

Landesinnungsmeister Christian Kaiser hilft den Teilnehmerinnen und Teilnehmern beim Zahlenseminar des LIV. Jetzt anmelden.

Verständlich und praxisnah vermittelt Landesinnnungsmeister Christian Kaiser im Seminar „Die Zahlen im Blick“ die Grundlagen von Sollumsatzberechnung und Preiskalkulation. Schritt für Schritt erarbeitet er mit den Seminarteilnehmern die wichtigsten betriebswirtschaftlichen Kennzahlen. Besonderen Wert legt er darauf, dass jeder die Berechnungen auch selbst durchführen kann.

Wir haben noch ein paar Restplätze frei. Hier gibt es Informationen über den Ablauf und das Anmeldeformular.

 

Baden-Württembergische Landesmeisterschaft 2019

Am Sonntag, 17. Februar 2019 trägt der Fachverband Friseur und Kosmetik Baden-Württemberg seine 67. Landesmeisterschaft in der Osterfeldhalle in Esslingen aus. Die Wettbewerbe in den Kategorien Damen, Herren und Kosmetik sind für eine bundesweite Beteiligung ausgeschrieben. Weitere Informationen und die Anmeldeunterlagen gibt es auf der Website des Fachverbandes.

HAARE 2018 Kongressnachlese: Mikroplastik und anderer Problemmüll aus Haarkosmetika

Mikroplastik und anderer Problemmüll aus Haarkosmetika – was können wir guten Gewissens verkaufen? Dies diskutiert Axel Meininghaus auf dem Kongress der HAARE 2018.

HAARE 2018 Kongressnachlese: Schnittzeichnungen leicht gemacht

Schnittzeichnungen leicht gemacht zeigte Christian Hertlein vom Landesinnungsverband des bayerischen Friseurhandwerks. Das Video zeigt den Weg zur optimalen Schnittzeichnung für die Planungsunterlagen zur Gesellenprüfung Teil 1 & Teil 2.