Social Media für Friseurinnungen

Sichtlich wohl fühlen sich die Friseure beim Social Media Seminar bei der HSS.

Sichtlich wohl fühlen sich die Friseure beim Social Media Seminar bei der HSS.

Der Landesinnungsverband des bayerischen Friseurhandwerks schulte in Kooperation mit der Hanns-Seidel-Stiftung Mitglieder aus ganz Bayern im Umgang mit sozialen Netzwerken. Die Teilnehmer des Seminars vom 16. bis 17. Mai 2010 in Kloster Banz lernten, wie sie beispielsweise Twitter und Blogs für ihre Innungsarbeit nutzen können. „Kommunikation heißt heute nicht mehr allein Rundschreiben und Pressemitteilungen zu verschicken, sondern bedeutet auch an Social Media aktiv teilzuhaben, um den Anschluss nicht zu verlieren und neue Mitglieder zu gewinnen“, so Referent Matthias J. Lange von redaktion42. Die Teilnehmer hatten Gelegenheit, sich mit den neuen Systemen vertraut zu machen und diskutierten intensiv, wie diese Kommunikationswege für Friseurinnungen und Salons erschlossen werden können.

Die Veranstaltung „Social Media für Innungen“ ist Teil der LIV-Aktion „Du bist Innung“. Dies ist eine dienstleistungsorientierte Initiative, die in Bayern und bundesweit umgesetzt wird. Sie stellt den Friseur in den Mittelpunkt und beinhaltet unter anderem mehr Kommunikation, Gründerworkshops für Unternehmensgründer, ein Eliteklassenprogramm für Gesellen sowie betriebswirtschaftliche Seminare für den Unternehmer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: