Bayern trifft Preußen

Der Berliner Obermeister Jan Kopatz im Gespräch mit LIV-Geschäftsführerin Doris Ortlieb.

Der Berliner Obermeister Jan Kopatz im Gespräch mit LIV-Geschäftsführerin Doris Ortlieb.

Doris Ortlieb, Geschäftsführerin des Landesinnungsverbandes des bayerischen Friseurhandwerks, besuchte die Friseurinnung Berlin und ließ sich von der Arbeit einer Großstadtinnung berichten. Obermeister Jan Kopatz und Geschäftsführer Markus Feix berichteten von den Chancen der Innung in der Hauptstadt. Bei einer Führung durch das innungseigene Schulungszentrum wurden die Herausforderungen deutlich, die eine Großstadtinnung im Vergleich zu einem Landesinnungsverband in Bayern zu bewältigen hat. Gleichzeitig zeigte Doris Ortlieb die Arbeit des LIV in Bayern auf, die sich aufgrund der Größe Bayerns zum Teil wesentlich von der Arbeit der Berliner Innung unterscheidet. „Gegenseitige Kontakte und Gespräche sind nützlich“, so Doris Ortlieb. „Bayern und Preußen verbindet einiges. Umso wichtiger ist es, sich mit der Situation des anderen auseinanderzusetzen. “

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: