TV-Sendung laVita stellt Haare ins Zentrum

Auf große Medienresonanz stoßen derzeit die Aktivitäten des Friseurhandwerks. Der „außergewöhnliche Weg“ im Friseurberuf steht im Mittelpunkt der nächsten Folge von laVita im bayerischen Fernsehen. Die Sendung steht unter dem Motto Haare.

Dazu wurde unter anderem im unterfränkischen Salon Kehm in Bad Brückenau gedreht. Hier arbeiten zwei Generationen erfolgreich unter einem Dach und zeigen, wie sich Familie und berufliche Selbständigkeit vereinbaren lassen. Der Beitrag beleuchtet auch die Erfolge der Kehms im Wettbewerbsfrisieren. In der Lokalzeitung Mainpost erschien ein Artikel dazu.

Einen anderen „außergewöhnliche Weg“ im Friseurberuf ging in laVita Friseurmeister Gerhard Ostler aus Niederbayern. Das bayerische Fernsehen drehte drei Tage bei der Tattoo-Convention in Rohrdorf (Obb.), im Salon Hair Chalet (Wörth/Donau) und in der Gemeinde Wiesenfelden und portraitierte Gerhard Ostler und seine Tattoo-Techniken.

Die laVita-Sendung zum Thema Haare wird am Donnerstag, 2. Dezember, 19 Uhr, im Bayerischen Fernsehen ausgestrahlt. Wiederholung ist am 3. Dezember um 11.45 Uhr.

Der LIV hat Carina und Daniela Kehm Anfang 2010 im Salon und zu Hause besucht und je ein Video gedreht.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: