Christian Kaiser mit Ehrennadel in Silber ausgezeichnet

Christian Kaiser wurde von Andreas Popp (l.) mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet.

Christian Kaiser wurde von Andreas Popp (l.) mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet.

Die silberne Ehrennadel des Landesinnungsverbandes wurde dem Münchner Obermeister Christian Kaiser für seinen hohen Einsatz für das bayerische Friseurhandwerk verliehen. Landesinnungsmeister Andreas Popp würdigte damit nicht zuletzt das Engagement seines Stellvertreters bei der jüngsten Neuordnung der Berufsausbildung und dem Einführen der gestreckten Gesellenprüfung. „Wir sind stolz, einen ausgewiesenen Experten wie Christian Kaiser in unserer Mitte zu haben“, so Landesinnungsmeister Andreas Popp.

Friseurmeister Christian Kaiser bringt sich seit 1997 in die Arbeit der Innung München ein. Zunächst war er im Fachbeirat tätig, später im Gesellenprüfungsausschuss. Seit 2002 führt er als Obermeister die Innung und das zugehörige Bildungszentrum sehr erfolgreich. Ebenfalls seit 2002 gehört er dem Vorstand des Landesinnungsverbandes an und ist dort Vorsitzender des Berufsbildungsausschusses. Bei der Novellierung der Ausbildungsordnung machte er sich als stellvertretender Vorsitzender des Berufsbildungsausschusses im Zentralverband dafür stark, bayerische Standards im Prüfungswesen zu wahren und weiterzuentwickeln. Seit 2008 unterstützt er Landesinnungsmeister Andreas Popp als dessen Stellvertreter bei der Wahrnehmung der Aufgaben für den bayerischen Verband.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: