Alles Gute zum Geburtstag – der LIV wird 130 Jahre alt

Am heutigen 8 Oktober feiert der Landesinnungsverband seinen 130. Geburtstag. „Auch wenn es immer plakativ heißt, dass alte Zöpfe abgeschnitten werden müssen, zeigt sich hier: Unsere alten Zöpfe wurden neu geflochten für eine neue Zeit“, so Landesinnungsmeister Christian Kaiser. „Der Landesverband wandelte sich von einem Traditionsverein zu einem modernen Dienstleister mit einer Vielzahl von Aufgaben: Eine Auftrag ich allerdings gleich gelieben: Die Vertretung der selbstständigen Friseure in Bayern.“
Um dieses 130jährige Jubiläum zu feiern, gibt es keine zentrale Feier, sondern das Jubiläum wurde und wird 2018 und 2019 in vielen Veranstaltungen begangen: Am Rande von Seminaren, bei den Mode-Präsentationen, bei der großen Friseurwallfahrt zum Heiligen Berg nach Andechs oder auch bei der HAARE im Oktober. „Mit einzelnen Veranstaltungen erreichen wir mehr selbstständige Friseurinnen und Friseure als bei einer einmaligen zentralen Veranstaltung“, erklärt Christian Kaiser das Konzept.


Doch heute soll der Gründung gedacht werden. Am 8. Oktober 1888 fand im Münchner Mathäser zum „Bayerischen Löwen“ in der Bayerstraße der erste Verbandstag bayerischer Badervereine und bayerischer Bader- und Friseurinnungen statt. Bei der Gründung des Landesinnungsverbandes gab es eine entsprechende Zeitungsnotiz. „Der Zweck des Landesverbandes soll ein doppelter sein: In erster Linie soll den geschäftlichen und beruflichen Bestrebungen um Besserstellung der Existenzen Rechnung getragen werden.“ Und dieser Auftrag von damals gilt heute weiter. Der Landesinnungsverband des bayerischen Friseurhandwerks (LIV) vertritt als Berufsverband die Interessen des Friseurhandwerks. Der Aufgabenschwerpunkt des LIV liegt in der Vertretung friseurspezifischer Interessen gegenüber Behörden und Politik.

%d Bloggern gefällt das: