Flechtfrisuren zur WirtshausWiesn

Zum zweiten Mal muss die Wiesn aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen. Aber es gibt stattdessen die WirtshausWiesn. Vom 18. September bis 3. Oktober 2021 lässt sich in 51 Münchner Gaststätten echte, gemütliche und traditionelle Wiesn-Stimmung erleben. Natürlich müssen dazu Flechtfrisuren im Wiesnstyle getragen werden. „Zum Dirndl gehören Flechtfrisuren bei den Friseurkundinnen einfach dazu“, so Landesinnungsmeister Christian Kaiser.

Dazu gibt es beim LIV ein besonderes Angebot. „Mit den bebilderten Schritt-für-Schritt-Anleitungen von Annerose Cutivel ist es für Sie und Ihre Mitarbeiter ein Leichtes, Ihre Kundinnen mit zauberhaften Flechtfrisuren zu begeistern“, so Kaiser. Der LIV hat einige Exemplare der beliebten Bücher Die Kunst des Flechtens und die Kunst des Hochsteckens zum deutlich reduzierten Preis von 29,90 Euro inkl. Mehrwertsteuer für Sie. Bestellungen bitte hier.

LIV digital Mitarbeiter-Marketing – Webinar am Montag 26. Juli

Wie gelingt es, die richtigen Mitarbeiter zu binden und wie trete ich als Arbeitgeber am Markt in Erscheinung? Unternehmensberater Harald Müller von Schaefer + Partner Consulting, der als Berater rund 50 Friseur-Unternehmen betreut, referiert am Montag, 26. Juli von 16-17.30 Uhr. Die Teilnehmergebühr für dieses ZOOM-Seminar beträgt 30 Euro netto. Das Online-Seminar richtet sich ausschließlich an Innungsmitglieder (Mitglied in einer dem LIV Bayern angehörenden Innnung).

Viele Friseurunternehmen geben viel Geld für die Neukundenwerbung aus, sind aber sehr zurückhaltend, wenn es darum geht, die richtigen Mitarbeiter für das Unternehmen zu finden und zu binden. Dabei wird der Mitarbeiter-Markt immer kleiner! Wie erarbeite ich ein effizientes Mitarbeiter-Marketing-Konzept für mein Unternehmen? Welche Bausteine sind dabei unabdingbar? 90 sehr kurzweilige, aber vor allem sehr informative Minuten, um sich besser auf die Herausforderungen der Zukunft vorzubereiten, um personell immer gut aufgestellt sein zu können.

Anmeldung bitte hier.

Wettbewerb BayernHair digital übertrifft alle Erwartungen

Mit 124 Voranmeldungen und endgültig 100 Teilnehmern startet der Landesinnungsverband mit seinem Wettbewerb „BayernHair digital – wir suchen Bayerns besten Friseurazubi“ voll durch. „Unser erster digitaler Wettbewerb hat voll eingeschlagen und zeigt, dass im bayerischen Friseurhandwerk ein hoch motivierter und kreativer Nachwuchs zu finden ist – und das trotz Corona“, so Landesinnungsmeister Christian Kaiser. 

Landesinnungsmeister Christian Kaiser ist von der Resonanz von #bayernhairdigital überwältigt.

„Trotz der ernsten Zeit sind Friseurazubis motiviert und machen bei unserem Wettbewerb BayernHair digital mit, den wir gemeinsam mit der IKK classic ausgeschrieben haben.“ Aufgabe war es, an einem Übungskopf die IKK-Maske kreativ in die Frisur einzuarbeiten. 

„Die Auszubildenden in den Salons und in den Berufsschulen nahmen diese Herausforderung an und luden Fotos ihrer Übungsköpfe auf die LIV-Plattform vor. Die hohe Resonanz hat uns schon sehr stolz gemacht“, so Doris Ortlieb, Geschäftsführerin des LIV Friseure Bayern. „Wir haben die Messlatte für digitale Wettbewerbe in Deutschland sehr hoch gehängt. BayernHair digital ist der erste digitale Lehrlingswettbewerb in dieser Form und zeigt, dass der LIV moderne und digitale Wege gehen kann.“

Eine Fachjury, besetzt vom LIV und der IKK classic, bewertet jetzt die eingereichten Arbeiten nach fachlichen Kriterien, aufgeteilt nach 1. und 2./3. Lehrjahr. Die Gewinner erhalten je einen Scherengutschein im Wert von 500 Euro. Berufsschulen erhalten ein Hygieneseminar durch die IKK classic.

Gleichzeitig wurden vom LIV die eingesandten Fotos auf den LIV-Account liv_friseure_bayern auf Instagram für ein Publikumsvoting #bayernhairdigital hochgeladen. „Die Auszubildenden sowie die Salons haben ihre Fanbase aktiviert und bitten ihre digitalen Freunde um ein entsprechendes Like“, so Christian Kaiser weiter. Das Publikumsvoting läuft noch bis 12. Dezember 2020 und es wird fleißig geliked und kommentiert. Auf den Gewinner wartet ein Scherenholster aus echtem italienischem Leder. 

„Dinge, mit denen man sich intensiv und mit Spaß auseinandersetzt, lernt man besser und schneller. Man kann regelrecht dabei zusehen, wie die eigenen Fähigkeiten wachsen. Das macht Laune und kommt gut an. Bei Kollegen, Chef und Kunden. Ein gutes Gefühl, kreativ und fachlich versiert arbeiten zu können“, betont Christian Hertlein, Vorsitzender des Berufsbildungsausschuss im Landesinnungsverbandes des bayerischen Friseurhandwerks. Er hatte im Vorfeld auch die Saloninhaber aufgerufen, ihre Lehrlinge in dieser Corona-Zeit zu fordern. „Unser Wettbewerb BayernHair digital – wir suchen Bayerns besten Friseurazubi bringt auch in diesen Zeiten eine Abwechslung im Lehrlingsalltag.“

Trotz Wiesnabsage: Flechtfrisuren zur Wiesn

Aufgrund Corona wurden die Wiesn und andere Volksfeste abgesagt. Natürlich können aber Flechtfrisuren im Wiesnstyle getragen werden. Schließlich stehen Flechtfrisuren bei den Friseurkundinnen weiterhin hoch im Kurs. Mit den bebilderten Schritt-für-Schritt-Anleitungen von Annerose Cutivel ist es für Sie und Ihre Mitarbeiter ein Leichtes, Ihre Kundinnen mit zauberhaften Flechtfrisuren zu begeistern. Wir haben einige Exemplare des beliebten Buches Die Kunst des Flechtens für 38,90 inkl. Mehrwertsteuer für Sie. Bestellungen bitte hier.

Richtig Kasse machen – der Trailer

Veröffentlicht in Fachliches. Leave a Comment »

Fotos und Video von der Modeveranstaltung in Nürnberg

Vielen Dank für den Besuch der Modeveranstaltung in der kleinen Meistersingerhalle in Nürnberg. Wir haben einen kleinen Film über die Veranstaltung gedreht. Zudem war unser Fotograf unterwegs und hat einige Schnappschüsse zur Erinnerung aufgenommen. Viel Spaß.

 

Veröffentlicht in Fachliches. Schlagwörter: , , . Leave a Comment »

Präsentation der Frisurenmode Frühjahr/Sommer 2020

Die aktuellen Frisurentrends werden vorgestellt.

Am Sonntag, 16. Februar präsentiert des LIV-Modeteam mit Creativdirektor Dieter Schöllhorn, Stellvertreterin Sonja Fischer und Kosmetikbeauftrager Hermine Schneider in der Kleinen Meistersingerhalle in Nürnberg den neuen Frisurentrend „REFLECTION ON NATURE“. Creativdirektor Dieter Schöllhorn zur Frisurenmode: „Unser Trend für Frühjahr und Sommer sind weiche Formen, beschwingte Bewegungen und schlichte Natürlichkeit. Der neue Look lässt natürliche und wildere Strukturen zu. Wiesen, Wälder, Flüsse, Seen und das Meer dienen als Inspirationsquellen. Natürliche Materialien, erdige Farben und pastellige Töne bestimmen die naturalistischen Trendlooks.“

Die Modepräsentation beginnt um 14 Uhr, Einlass ist ab 13 Uhr. Eintrittskarten zum Preis von 35 Euro (Nichtmitglieder 40 Euro, Azubis 15 Euro) können an der Tageskasse gekauft werden. Vor Ort sind das H|MAG-Modejournal und die H|MAG-Frisurenposter erhältlich.

Frisurenmode Frühjahr/Sommer 2020 – jetzt digital erleben

Der Startschuss für die Frisurenmode Frühjahr/Sommer 2020 ist gefallen. Bei der zentralen Modepremiere in Berlin stellten die Modemacher der Fachwelt die neuen Trendlooks vor. Der Fokus liegt in diesem Jahr auf Wellen und längerem Haar – auch bei den Männern. Die Frisuren sind authentisch und lebendig und folgen der Trendbewegung „There is no Planet B“. Die Trendkollektion des Zentralverbands des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) springt auf die grüne Trendwelle auf und zeigt sich mit weichen Formen, beschwingten Bewegungen und schlichter Natürlichkeit.

Passend dazu haben die vier Arbeitgeberverbände Bayern, Hessen, Niedersachsen und Rheinland die deutsche Frisurenmode filmisch in Szene gesetzt. Ab jetzt heißt es: „Drücke PLAY und hol Dir die neue Mode in den Salon. Cut, Color und Style kannst Du Schritt für Schritt verfolgen und erlernen. Wann und wo immer Du willst. Auf dem Smartphone. Auf dem Tablet. Auf dem PC.“

Der Modefilm enthält 6 Damenstyles, 4 Herrenstyles und 2 Beautytrends aus der Kollektion des Zentralverbands des Deutschen Friseurhandwerks.

Die Verbände haben dieses digitale Erlebnis für die Modebranche geschaffen, für Friseursalons, Schulen, aber auch zur Beratung in den Salons. Zu den Akteuren zählen Top-Stylisten aus ganz Deutschland, darunter vier Weltmeister: Ansgar Bannert, Anja Bassenhauer, Heidi Janich, Lars Jülicher, Marco Küveler, Christoph Schildmann und Julian Wagner. Das Film- und Fotoprojekt wird unterstützt von den Industriepartnern GOLDWELL, PAUL MITCHELL und WELLA.

Die Frisurentrends stehen digital zum Download zur Verfügung. Den Film finden Sie unter www.modefilm-frisuren.de. Wer den Film kauft, erhält zusätzlich die Modefotos der neuen Trendfrisuren zum kostenfreien und individuellen Einsatz in den Salons, auf Webseiten oder für Printprodukte im Zusammenhang mit der Frisurenmode Frühjahr/Sommer 2020. Der Preis für den Modefilm beträgt: 55,00 EUR zzgl. MwSt.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Download gibt es hier: modefilm-frisuren.de

Foto-Autor: schreckenberg.tv

Projektleitung: Franz-Josef Küveler, Michael Zimenga

Frisurentrends Frühjahr-Sommer 2020 – jetzt digital erleben

Jetzt heißt es schnell sein! Bis 26. Januar 2020, 24:00 Uhr kann der Modefilm plus 12 hochwertige Modefotografien der aktuellen Trends mit Frühbucher-Rabatt zum Preis von nur 50 EUR zzgl. MwSt. im E-Shop unter www.modefilm-frisuren.de bestellt werden.

Besuchen Sie unseren E-Shop: Hier finden Sie einen Trailer, der die Kurzfassung des Modefilms zeigt. – Den Modefilm können Sie einsetzen wie, wo und so oft Sie es wollen: Auf dem Smartphone. Auf dem Tablett. Auf dem PC.

Nach der Modepremiere ab 27. Januar 2020 steht der Modefilm Frisuren Frühjahr-Sommer 2020 zum Download bereit. Dann heißt es: Einfach auf PLAY drücken für die persönliche Fortbildung, für die Kundenberatung und Motivierung des Teams.

Das PLUS: Gratis zum Modefilm erhalten Sie 12 hochwertige Modefotografien (6 Damen-, 4 Herrenstyles, 2 Beautyfotos) der aktuellen Frühjahr-Sommer-Kolletkion 2020 zur freien Verwendung in Ihren Salons.

Das Filmprojekt ist eine Gemeinschaftsinitiative der Arbeitgeberverbände im Friseurhandwerk Bayern, Hessen, Niedersachsen, Rheinland und wird unterstützt von den Industriepartnern GOLDWELL Deutschland, Paul Mitchell, Wella Deutschland.

Making of Video zur Frisurenmode Frühjahr/Sommer 2020 online

Während winterliche Temperaturen und vorweihnachtliche Stimmung uns umfangen halten, hat die Modewelt längst die neue Frühjahr/Sommer-Kollektion „im Kasten“. Bei uns können Sie den Modemachern über die Schulter schauen, wie die neue Frisurenkollektion als Film entsteht. Der Modefilm selbst steht ab 16. Dezember 2019 zum Verkauf mit Frühbucherrabatt bereit und ist im Anschluss an die Modepremiere des Zentralverbandes ab 27. Januar 2020 verfügbar.

GRATIS: Wer den Film kauft, erhält zusätzlich kostenlos 12 hochwertige Fotos der Frisurenmode zum zeitlich unbegrenzten Einsatz.

Der Modefilm kann als Lehrfilm genutzt werden, er dient zur Motivation im Team und informiert Kunden über die neuen Trends … wo immer Sie den Modefilm einsetzen.

Das Film- und Modefotoprojekt ist eine Gemeinschaftsinitiative der Arbeitgeberverbände im Friseurhandwerk Bayern, Hessen, Niedersachsen und Rheinland und wird unterstützt von den den Industriepartnern Goldwell, Paul Mitchell und Wella.