LIV-Thementag in Fürth

Peter Zöllner und Norbert Göppel referieren beim LIV-Thementag.

Geballte Informationen zu aktuellen Fragen der Branche liefert der LIV-Thementag am 23. September in Fürth. Peter Zöllner und Norbert Göppel referieren kurz und prägnant zu Preiskalkulation, Mindest- und Leistungslohn, Mitarbeiterführung und Saloncheck, Nachfolgeplanung und Datenschutz und weiteren aktuellen Themen. Zum Abschluss des Thementages besteht für die Teilnehmer die Möglichkeit eines 10-minütigen individuellen Einzelgesprächs mit den Referenten.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular gibt es hier.

Anmeldeunterlagen zur Bayerischen Meisterschaft online

Am Rande des Seminars über Kassenführung machte der LIV die rund 150 Zuhörerinnen und Zuhörer auf die Bayerische Meisterschaft der Friseure im Rahmen der 34. BEAUTY FORUM MÜNCHEN aufmerksam. Die BEAUTY FORUM MÜNCHEN  ist am 26. und 27. Oktober auf dem Münchner Messegelände. Die Meisterschaft findet dort im HairForum am 27. Oktober statt. Insgesamt werden acht attraktive Wettbewerbe durchgeführt. 

Infos zum BEAUTY FORUM MÜNCHEN am Kassenführungssmeinar in Nürnberg.

Infos zur BEAUTY FORUM MÜNCHEN beim Kassenführungsseminar in Nürnberg.

Die Ausschreibung und Anmeldung zur Meisterschaft wurde mit der jüngsten Ausgabe des Verbandsmagazin LIV direkt verschickt. Zudem sind die Ausschreibungsunterlagen für die Bayerische Meisterschaft hier online zu finden. Die Anmeldung ist bis spätestens 7. Oktober 2019 (Posteingang) beim Landesinnungsverband des bayerischen Friseurhandwerks, Carl-von-Linde-Straße 8a, 82256 Fürstenfeldbruck anhand des Anmeldeformulars vorzunehmen.

Großes Interesse der Besucherinnen und Besucher am Seminar.

Großes Interesse der Besucherinnen und Besucher am Seminar.

Die Bayerische Meisterschaft der Friseure findet in diesem Jahr im neu geschaffenen Messebereich HairForum im Rahmen der Fachmesse BEAUTY FORUM MÜNCHEN statt. Ergänzt wird die Meisterschaft des Landesinnungsverbandes des bayerischen Friseurhandwerks durch die Trendpräsentation aktueller Frisurenmode sowie entsprechende Produktangebote seitens namhafter Aussteller.

Erfolgreiches Seminar „Kassenführung im Friseurhandwerk“ mit Gerd Achilles

Landesinnungsmeister Christian Kaiser und Referent Gerd Achilles

Landesinnungsmeister Christian Kaiser und Referent Gerd Achilles

Mit riesigem Erfolg führte der Landesinnungsverband am vergangenen Sonntag ein Wirtschaftsseminar „Kassenführung im Friseurhandwerk“ im Nürnberger PresseClub durch. 150 Friseurinnen und Friseure lauschten den lehrreichen und unterhaltsamen Ausführungen von Diplom-Finanzwirt (FH) Gerd Achilles.

Die Prüfungsdichte im Friseurhandwerk ist in den vergangenen Jahren stetig angestiegen. Wer geglaubt hat, mit der täglichen Anfertigung von Z-Bons oder Kassenbüchern seien die Anforderungen der Finanzverwaltung schon erfüllt, unterlag seit jeher einem fatalen Irrglauben mit teils existenzbedrohenden Folgen für den Unternehmer. Seit 1. Januar 2018 räumt das neue Instrument der Kassen-Nachschau den Finanzbehörden gar noch weitergehende Rechte ein. Prüfer dürfen die Geschäftsräume ohne vorherige Ankündigung betreten, um das Verhalten an der Kasse zu beobachten, Testkäufe durchzuführen, Kassenunterlagen anzufordern und Auskünfte einzuholen, einen Kassensturz durchzuführen und sofort Zugriff auf die Einzeldaten der Kasse (Bondaten) zu nehmen. Damit wird die ordnungsmäßig geführte Kasse zu einer der zentralen Herausforderungen des Friseurs, will er keine nachteiligen Rechtsfolgen gegen sich gelten lassen müssen. Gerd Achilles beschrieb in seinem Vortrag verständlich, wie der Friseur seine Kasse prüfungssicher einrichtet und Schätzungen vermieden werden.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfuhren nicht nur, wie sie beispielsweise mit Trinkgeldern umgehen müssen, was bei der Behandlung von Modellen zu beachten ist oder wie Kassendifferenzen zu behandeln sind. Achilles zeigte auch auf, was die Prüfer der Finanzverwaltung dürfen und was nicht. Die neuesten Anwendungserlasse vom Mai und Juni 2018 zur Kassen-Nachschau und zur Einzelaufzeichnungspflicht sowie vom Juni 2019 zur Einführung technischer Sicherheitseinrichtungen wurden berücksichtigt. Zudem gab er einen Ausblick auf gesetzliche Änderungen zum 01.01.2020.

Gerd Achilles ist Autor der Bücher Kassenführung in Friseurbetrieben, Kassenführung – Bargeschäfte sicher dokumentieren und Lexikon der Kassenführung.

Seminar zur Kassenführung im Friseurhandwerk

Betriebsprüfer und Diplom-Finanzwirt (FH) Gerd Achilles zeigt beim Intensivseminar „Kassenführung im Friseurhandwerk“ am 21. Juli 2019 in Nürnberg auf, wie die Kasse im Friseursalon zu führen ist, um für die nächste Betriebsprüfung oder Kassennachschau gewappnet zu sein.

Ordnungsgemäß geführte Kassenaufzeichnungen sind zu einer zentralen Herausforderung im Friseurhandwerk geworden. Derzeit tragen Gesetzesänderungen und aktuelle Anweisungen des Bundesfinanzministeriums zur Verunsicherung der Branche bei. Die wachsenden Anforderungen an die formelle Ordungsgemäßigkeit erscheinen vielen Unternehmen kaum noch erfüllbar. Mit Gerd Achilles konnte der Landesinnungsverband für das Seminar einen ausgewiesenen Experten zum Thema Kassenführung gewinnen. Informationen zu Ablauf und Inhalt sowie die Anmeldeunterlagen gibt es hier.

Das Angebot richtet sich nur an Innungsmitglieder. Die Teilnahme erfordert unbedingt die vorherige Anmeldung beim Landesinnungsverband, vor Ort erfolgt kein Kartenverkauf.

Wallfahrt auf den Heiligen Berg – wer ist mit dabei?

Immer wieder ein Erebnis: Die Friseurwallfahrt. Am Montag geht es wieder los.

Immer wieder ein Erebnis: Die Friseurwallfahrt. Am Montag geht es wieder los.

Zur 16. Wallfahrt des bayerischen Friseurhandwerks auf den Heiligen Berg von Andechs lädt der Landesinnungsverband ein. Am Montag, 24. Juni 2019, treffen sich die Wallfahrer um 10 Uhr am Bahnhof in Herrsching und gehen durch das Kiental hinauf nach Andechs. Höhepunkt ist um 11.30 Uhr der von den Friseuren gestaltete ökumenische Gottesdienst mit Posaunenchor in der Wallfahrtskirche. Nach dem Gottesdienst sind Plätze im Biergarten reserviert.

Durch die gesunde Mischung aus Spiritualität und Lebensfreude, Gottesdienst und Biergartenbesuch mit musikalischer Begleitung ist bei dieser Wallfahrt für jeden etwas dabei. Die Anreise nach Herrsching ist aus dem Großraum München mit der S-Bahn Linie 8 nach Herrsching möglich. Abfahrt am Münchner Hauptbahnhof entweder um 8.25 Uhr oder um 09.05 Uhr, Fahrtdauer 50 Minuten.

Im Flyer Wallfahrt sind alle Infos um die Wallfahrt zusammengefasst. 

Bayerische Meisterschaft der Friseure auf der neuen HairForum im Rahmen der BEAUTY FORUM MÜNCHEN 2019

Die Bayerische Meisterschaft der Friseure findet in diesem Jahr im neu geschaffenen Messebereich „HairForum“ im Rahmen der Fachmesse BEAUTY FORUM MÜNCHEN statt. Ergänzt wird die Meisterschaft des Landesinnungsverbandes des bayerischen Friseurhandwerks durch die Trendpräsentation aktueller Frisurenmode sowie entsprechende Produktangebote seitens namhafter Aussteller. Die Fachmesse BEAUTY FORUM mit HairForum findet am 26. und 27. Oktober 2019 auf dem Messegelände München statt. Ausschreibungen zur Meisterschaft können bereits beim Landesinnungsverband angefordert werden.

Synergieeffekte hervorragend genutzt
„Wir freuen uns mit BEAUTY FORUM einen starken und leistungsfähigen Partner in der Branche gefunden zu haben“, so Landesinnungsmeister Christian Kaiser. „Meisterschaft und BEAUTY FORUM ergänzen sich wunderbar in der HairForum und wir können die Synergieeffekte für unser leistungsfähiges bayerisches Friseurhandwerk nutzen.“ Die Besucherinnen und Besucher der HairForum haben einen Mehrwert durch die neue Zusammenarbeit. Bei der Fachmesse BEAUTY FORUM stellen Unternehmen rund um professionelle Kosmetik, Naildesign, Podologie/Fußpflege und ganzheitliche Schönheitspflege aus. Nun kommt die leistungsstarke Friseurbranche hinzu und bringt auch gleich erste Aussteller in die neue HairForum mit. „Die gemeinsame Veranstaltung verspricht ein großer Erfolg zu werden und gibt unserer Branche neue Impulse“, so Kaiser weiter.

Beauty Branche wird nachhaltig gestärkt
Mit 42.500 Fachbesuchern aus dem In- und Ausland sowie 1.180 internationalen Ausstellern bestätigte die BEAUTY FORUM MÜNCHEN 2018 ihre Rolle als internationale Herbst-Leitmesse. Durch die Bayerische Friseurmeisterschaft und Trendpräsentation des Landesinnungsverbandes wird die BEAUTY FORUM sinnvoll erweitert und zum Vorteil aller Beteiligten nachhaltig gestärkt. Die Kooperation soll sich langfristig etablieren und wird unterstützt durch das internationale Netzwerk der Cosmoprof Worldwide Bologna. Cosmoprof Worldwide Bologna ist seit Herbst 2018 Mehrheitsgesellschafter der international tätigen Health and Beauty Gruppe, dem Veranstalter der BEAUTY FORUM-Fachmessen. „Wir versprechen uns aus der Kooperation für die Zukunft Synergien für alle Beteiligten und Wachstumspotenziale in den miteinander verbundenen Märkten und sind sehr glücklich über diese neue Kooperation“, sagt Achim Erndwein, Director Events und Sales bei Health and Beauty.

Infos zu BEAUTY FORUM und HairForum München finden Sie zeitnah unter www.beauty-fairs.de/muenchen

Kontakt:
Health and Beauty Germany GmbH
Achim Erndwein
Director Events and Sales
Ludwig-Erhard-Str. 2
76275 Ettlingen | Germany
Fon: +49 (0)7243 7278-119 | Fax: +49 (0)7243 7278-227
E-Mail: achim.erndwein@health-and-beauty.com

Landesinnungsverband des bayerischen Friseurhandwerks
Doris Ortlieb
Geschäftsführerin
Carl-von-Linde-Straße 8a
82256 Fürstenfeldbruck | Germany
Fon: +49 (0)8141 3666-170 | Fax: +49 (0)8141 3666-180
E-Mail: info@friseurebayern.de
Web: www.friseurebayern.de

Seminar zur Gefährdungsbeurteilung

Im Seminar wird die Gefährdungsbeurteilung individuell erarbeitet.

Sie haben noch keine Gefährdungsbeurteilung für Ihren Betrieb? Unterstützung beim Erstellen der Gefährdungsbeurteilung erfahren Innungsmitglieder durch den Landesinnungsverband (LIV). Der LIV bietet ein 3-stündiges Seminar zum Erstellen einer Gefährdungsbeurteilung an. Im Seminar werden die Teilnehmer durch das Online-Tool der Berufsgenossenschaft gelotst und erhalten bei Bedarf Erklärungen und Hilfestellungen. Nach dem Seminar hat jeder Teilnehmer eine für seinen Salon passende Gefährdungsbeurteilung und erfüllt damit die gesetzliche Auflage. Außerdem gibt es Informationen zum geänderten Mutterschutzgesetz und den besonderen Anforderungen an die Gefährdungsbeurteilung im Hinblick auf werdende Mütter. Seit 1. Januar 2019 drohen den Betrieben Bußgelder, wenn sie keine schwangerschaftsspezifische Gefährdungsbeurteilung vorweisen können. Das gilt im Übrigen unabhängig davon, ob eine Schwangere beschäftigt wird oder nicht und selbst für Betriebe, in denen alle Mitarbeiter männlich sind. In der Gefährdungsbeurteilung werden bereits die notwendigen Maßnahmen festgelegt, wenn eine Mitarbeiterin schwanger wird. Sie ist daher eine wichtige Grundlage für ein im Einzelfall gegebenenfalls erforderliches Beschäftigungsverbot.

Für das Seminar am Montag, 11. März in Nürnberg sind noch wenige Restplätze frei. Die nächsten Termine sind am 29. April in Nürnberg und am 13. Mai in Fürstenfeldbruck. Weitere Informationen und das Anmeldeformular gibt es hier.