Seminar zur Gefährdungsbeurteilung

Im Seminar wird die Gefährdungsbeurteilung individuell erarbeitet.

Sie haben noch keine Gefährdungsbeurteilung für Ihren Betrieb? Unterstützung beim Erstellen der Gefährdungsbeurteilung erfahren Innungsmitglieder durch den Landesinnungsverband (LIV). Der LIV bietet ein 3-stündiges Seminar zum Erstellen einer Gefährdungsbeurteilung an. Im Seminar werden die Teilnehmer durch das Online-Tool der Berufsgenossenschaft gelotst und erhalten bei Bedarf Erklärungen und Hilfestellungen. Nach dem Seminar hat jeder Teilnehmer eine für seinen Salon passende Gefährdungsbeurteilung und erfüllt damit die gesetzliche Auflage. Außerdem gibt es Informationen zum geänderten Mutterschutzgesetz und den besonderen Anforderungen an die Gefährdungsbeurteilung im Hinblick auf werdende Mütter. Seit 1. Januar 2019 drohen den Betrieben Bußgelder, wenn sie keine schwangerschaftsspezifische Gefährdungsbeurteilung vorweisen können. Das gilt im Übrigen unabhängig davon, ob eine Schwangere beschäftigt wird oder nicht und selbst für Betriebe, in denen alle Mitarbeiter männlich sind. In der Gefährdungsbeurteilung werden bereits die notwendigen Maßnahmen festgelegt, wenn eine Mitarbeiterin schwanger wird. Sie ist daher eine wichtige Grundlage für ein im Einzelfall gegebenenfalls erforderliches Beschäftigungsverbot.

Für das Seminar am Montag, 11. März in Nürnberg sind noch wenige Restplätze frei. Die nächsten Termine sind am 29. April in Nürnberg und am 13. Mai in Fürstenfeldbruck. Weitere Informationen und das Anmeldeformular gibt es hier.

Kostenlos zum Treffpunkt für Fachbesucher auf der Internationalen Handwerksmesse 2019

Zum kostenfreien Besuch der Internationalen Handwerksmesse 2019 lädt der Landesinnungsverband des bayerischen Friseurhandwerks die Innungsmitglieder ein.

Für Fachbesucher wird auf der Internationalen Handwerksmesse erstmals die gesamte Halle C2 in einen kompakten „Treffpunkt Fachbesucher“ verwandelt. Das Weiterbildungs- und Informationsangebot für Fachbesucher aller Gewerke ist hier so groß wie nie. In der gesamten Halle C2 erleben Fachbesucher Vorträge, Workshops, Beratungen und Best-Practice-Beispiele, ein Forum sowie eine Lounge zum Netzwerken. Weiter Informationen und das Programm gibt es unter https://www.ihm.de/fachbesucher/

Zusätzlich zeigt die Sonderfläche „Lebenswelten der Zukunft“ im Eingang West individuelle Lösungen für das Wohnen und Arbeiten von Morgen.

Und darüber hinaus befindet sich alles zu den Schwerpunktthemen Bauen, Sanieren und Modernisieren in den Hallen C3 und C4. Auf dem Green Campus in Halle B2 liegt der Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit im Alltag sowie dem Bereich Wohnen & Arbeiten. Die Themen Küche & Küchenausstattung stehen in der Halle B3 im Fokus.

Außerdem belegt die Garten München die Halle B4. Die „Handwerk & Design“ befindet sich wieder in der Halle B1.

Um den Gutschein für ein kostenloses Online-Ticket zu erhalten, senden Innungsmitglieder ein Mail an info@friseurebayern.de mit dem Betreff „Handwerksmesse“ und unter Angabe der Innung, bei der sie Mitglied sind. Das Angebot für den kostenfreien Messebesuch gilt nur für Mitgliedsbetriebe der im Verband organisierten Innungen und ist auf insgesamt 200 Eintrittskarten beschränkt. Pro Betrieb werden bis zu drei Gutscheine für ein Online-Ticket abgegeben.

 

HAARE findet 2019 nicht mehr statt

So sehen Sieger aus: Erfolgreiche Teilnehmer der Bayerischen Meisterschaft 2018

 

• Die HAARE bedankt sich bei allen Beteiligten, Austellern und Besuchern für 28 Jahre
• Meisterschaften werden auch künftig weitergeführt

Nach der gemeinsamen Entscheidung des Landesinnungsverbandes des bayerischen Friseurhandwerks (LIV) und der NürnbergMesse wird die HAARE – Fachmesse für Friseure, Barbiere und Kosmetiker mit Bayerischer und Deutscher Meisterschaft der Friseure 2019 nicht mehr wie bisher weitergeführt.

Laut den Veranstaltern, NürnbergMesse und LIV Friseure Bayern, war die Entwicklung der vergangenen Jahre ausschlaggebend. Zuletzt zog die Veranstaltung in Nürnberg mit Messe und Wettbewerben rund 11.000 Fachbesucherinnen und Fachbesucher ins Messezentrum. „Wir danken allen Beteiligten, vor allem unserem Partner NürnbergMesse, für 28 Jahre vertrauensvolle Zusammenarbeit und Treue“, so Landesinnungsmeister Christian Kaiser. Der LIV Friseure Bayern war ideeller Partner der HAARE, die zuvor Bayern Hair hieß.

„Fast drei Jahrzehnte HAARE – es waren erfolgreiche und schöne 28 Jahre. Die Heterogenität des Marktes hat letztlich dazu geführt, dass besonders die Marktführer der Branche nicht mehr auf der Messe waren“, so Christian Arnold, Abteilungsleiter Partner- und Publikumsveranstaltungen bei der NürnbergMesse. „Auch in Zukunft bleibt die NürnbergMesse mit ihren Fachmessen dem Handwerk weiterhin sehr verbunden. Wir bedanken uns ebenfalls bei dem LIV Friseure Bayern und allen Beteiligten für die vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit“.

Wettbewerbe finden auch zukünftig statt
Die Bayerische Meisterschaft der Friseure und auch die Deutsche Meisterschaft zeigten, welchen großen Stellenwert das Wettbewerbsfrisieren hat. Daher werden die Wettbewerbe auch zukünftig stattfinden. In welcher Form und an welchem Ort wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

„Die bayerische Meisterschaft mit ihren Damen-, Herren- und Kosmetikwettbewerben war für viele bayerische Friseurinnen und Friseure ein Sprungbrett zum Erfolg und stellte die Weichen für eine erfolgreiche Karriere im Friseurhandwerk“, so Landesinnungsmeister Christian Kaiser. „Diesen Karriereschub werden wir als Landesinnungsverband auch zukünftig unterstützen.“

Veröffentlicht in Veranstaltungen. Leave a Comment »

Arbeitsministerin Kerstin Schreyer verleiht Preise für Berufsorientierung

Die Friseurobermeister Dieter Eser und Günter Hartl freuen sich über die Auszeichnung der Maßnahmen zur Berufsorientierung ihrer Kreishandwerkerschaften.

Innovative Wege der Nachwuchswerbung an den Beispielen der Kreishandwerkerschaften Aschaffenburg und Straubing zeichnete die bayerische Arbeitsministerin Kerstin Schreyer bei der Berufsbildungsmesse in Nürnberg aus. Die Auszeichnungen nahmen die beiden Friseurmeister Dieter Eser und Günter Hartl für ihre Kreishandwerkerschaften entgegen. Jeder Preisträger bekam einen Geldpreis von 4.000 Euro und ein Kunstobjekt.

Die Kreishandwerkerschaft Aschaffenburg erhielt den Preis für ihre „Jobmeile des Handwerks“. Bei der Jobmeile können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bis zu 90 verschiedene Handwerksberufe live erleben und erproben. Das jährliche Angebot richtet sich an alle Schularten und auch an Berufsintegrationsklassen. Die Jobmeile des Handwerks ist seit nunmehr sechs Jahren etabliert zur Berufsorientierung von Schülerinnen und Schülern am bayerischen Untermain. „Unsere Jobmeile bedeutet Handwerk hautnah“, so Dieter Eser. „Bei jedem Handwerksberuf sind unterschiedliche Talente gefragt.“ Über die Innungen werden Kontakte mit potenziellen Ausbildungsbetrieben vermittelt. Diese ausgezeichnete Form der Berufsorientierung stellt Ausbildungsberufe vor und zeigt, welche Voraussetzungen erforderlich sind, wie sich der Beruf darstellt und welche Entwicklungen möglich sind.

Die Kreishandwerkerschaft Straubing wurde für ihre „Nachwuchshandwerkertage“ ausgezeichnet. Die Tage richten sich speziell an Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen der Mittelschulen sowie der Sonderpädagogischen Schulen. Zudem wurde ein „Lehrerinfotag“ für Lehrer und Eltern flankierend angeboten.

Die bayerische Arbeitsministerin Kerstin Schreyer stellte die Preisträger als gelungene regionale Initiativen zur Berufsorientierung heraus: „Damit sich die Jugendlichen ein Bild von ihrem angestrebten Beruf machen können, sind nicht nur theoretische Informationen notwendig, sondern auch praktische. Das weckt Interesse und erleichtert die Entscheidung.“

Friseure sind Publikumsmagnet auf Berufsbildungsmesse 2018

Auf große Resonanz stößt der Stand der bayerischen Friseure auf der Berufsbildungsmesse 2018 in Nürnberg. „Unser Stand ist ein wahrer Publikumsmagnet”, so Christian Hertlein, Vorsitzender des Berufsbildungsausschusses im Landesinnungsverband. „Bei uns Friseuren ist immer Action geboten.“

Die Berufsbildungsmesse in Nürnberg ist die größte Ausbildungsmesse dieser Art in Deutschland. Der LIV ist mit einem 75 Quadratmeter großen Stand in der Handwerkshalle vertreten. Friseurinnen und Friseure informieren über das Berufsbild und Azubis zeigen Salonpraxis im Umgang mit dem Lockenstab, Glätteisen sowie beim Flechten und Hochstecken. Der Friseurberuf stößt auf große Resonanz. Die Messe dauert noch bis 13. Dezember.

Aber nicht nur Schülerinnen und Schüler kommen an den Stand des Landesinnungsverbandes um sich zu informieren. Am Eröffnungstag stattete auch die große Politik den Friseuren einen Besuch ab. Es waren unter anderem zu Gast Ministerpräsident Markus Söder, Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer, Kultusstaatssekretärin Anna Stolz und der Handwerkskammerpräsident für Mittelfranken Thomas Pirner, der selbst Friseurmeister ist. LIV-Geschäftsführerin Doris Ortlieb legte den Politikerinnen und Politikern die Forderungen des Friseurhandwerks dar. „Wir haben über die Wettbewerbsverzerrung durch die Umsatzsteuerfreigrenze, den Nachwuchsmangel in der Branche, die reduzierte Zahl an Berufsschulstandorten und die Verzögerung bei der Erklärung der Allgemeinverbindlichkeit des Entgelt-Tarifvertrages gesprochen“, so Doris Ortlieb.

LIV-Geschäftsführerin Doris Ortlieb im Gespräch mit Ministerpräsident Markus Söder und Kammerpräsident Thomas Pirner.

Sonja Fischer, stellvertretende Creativdirektorin des Landesinnungsverbandes und Friseurweltmeisterin im Team, zeigte auf der zentralen Bühne des Handwerks die aktuellen Frisurentrends und informierte über die vielfältigen Karrieremöglichkeiten im Friseurhandwerk.

Sonja Fischer berichtet auf der Bühne über ihren Weg zur Friseurweltmeisterin.

HAARE 2018 Kongressnachlese: Mikroplastik und anderer Problemmüll aus Haarkosmetika

Mikroplastik und anderer Problemmüll aus Haarkosmetika – was können wir guten Gewissens verkaufen? Dies diskutiert Axel Meininghaus auf dem Kongress der HAARE 2018.

HAARE 2018: Weiterbildung im Fokus

Handwerk, Herzblut und echte Helden kamen am 21. und 22. Oktober auf der HAARE 2018, Fachmesse für Friseure, Barbiere und Kosmetiker, zusammen. Im Messezentrum Nürnberg präsentierten sich 106 Aussteller mit über 220 Marken, darunter ANDIS, BaByliss, Dyson Supersonic Professional, JAGUAR, Kryolan, L’Oreal, Panasonic, Swiss-o-Par Profi-Line, TIGI, TONDEO, Wella und Welonda, rund 11.000 Besuchern. Make-up Artist Show, BARBER SHOW und Education Areas waren nur einige der vielen kreativen und informativen Highlights. Ein hochkarätig besetztes Programm erwartete die Teilnehmer im Kongress und den Workshops, und machte die HAARE 2018 zum wertvollen Wissensforum für die Branche mit dem klaren Fokus auf Weiterbildung. Auch im Rahmen der zahlreichen Standaktionen der Aussteller standen How-tos und Tutorials, sowie Produkte und Dienstleistungen im Fokus. Die HAARE war Austragungsort der Bayerischen und Deutschen Meisterschaften der Friseure, des Bundesentscheids im Leistungswettbewerb des Friseurhandwerks „Profis leisten was“ (PLW) und der INTERNATIONAL BARBER AWARDS.

Christian Arnold, Abteilungsleiter Partner- und Publikumsveranstaltungen, NürnbergMesse: „Die energiegeladene und kreative Stimmung bei der HAARE 2018 war mitreißend! Egal ob an den Ständen, in den Wettbewerben oder bei den Bühnenshows – überall haben die Besten der Friseur-, Barber- und Beautybranche ihr Können unter Beweis gestellt und unseren Fachbesuchern ein Highlight nach dem anderen geboten.“

hairGAMESMake-up Artist Show, BARBER SHOW: Bayerische und Deutsche Friseurmeisterschaften

Handwerkliches Geschick, Ideenreichtum und das richtige Gespür für aktuelle Looks waren gefragt bei den hairGAMES, den Bayerischen und Deutschen Meisterschaften der Friseure. Rund 120 Teilnehmer stellten ihr Talent in 13 Kategorien unter Beweis. Die Bayerischen / Deutschen Meister 2018 sind:

Trendlook Braiding:                       – / Annika Thull

Trendlook Editorial Beauty:          – / Susanne Stock

Trendlook Men:                             Samet Osmanoglu / Tobias Petersen

Trendlook Wedding:                      Linda Remlein / Cigdem Dogan

Trendlook Women:                       – / Kai Mögling

Best Newcomer:                           – / Oday Habib

Best Total Look:                            – / Mattis Baatz

New Talents Color Expert:            – / Lorena Milosevic

New Talents Girls:                        Lisa Möhres / Arik Aron Bartels

New Talents Boys:                        Philipp Eicke / Saleem Darman Arshad

New Talents Fantasy Make-up:    Ramona Schön / Nadine Melissa Nägler

New Talents Up-Do Hairstyle:      Leila Hallab / Gina-Maria Lorenz

New Talents Wiesn Style:             Laura Simmermeyer / Laura Simmermeyer

Die weiteren Platzierten der hairGAMES können eingesehen werden unter www.friseurebayern.de  und www.friseurhandwerk.de. Zudem traten beim Bundesentscheid im Leistungswettbewerb des Friseurhandwerks „Profis leisten was“ (PLW) die besten Gesellenprüflinge des Jahres gegeneinander an – die Siegerin kommt aus Baden-Württemberg und heißt Lisa Saccio. Zur Unternehmerin des Jahres im Friseurhandwerk 2018 wurde Denis Sabur vom Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks und der Fachzeitschrift FRISEURWELT gekürt. Parallel dazu nahmen 36 Gruppen am Ideenwettbewerb der Berufsschulen teil. „Mit viel Fantasie, Kreativität und handwerklicher Präzision überzeugten die Wettstreiter in diesem Jahr die Jurymitglieder. Viele stellten sich schon in den ersten Wochen ihrer Berufsausbildung der Konkurrenz im Wettbewerb und setzten die Vorgaben bereits auf hohem Niveau um. Und alle zusammen zeigten eindrucksvoll: Der Friseur ist für den Menschen da“, freute sich Christian Kaiser, Landesinnungsmeister des bayerischen Friseurhandwerks.

INTERNATIONAL BARBER AWARDS

19 Finalisten aus 12 Nationen traten bei den INTERNATIONAL BARBER AWARDS gegeneinander an. Bewertet wurden ein perfekter Haar- und Bartschnitt, sowie eine exzellente Rasur, verpackt in ein wohltuendes Wellnesstreatment. Nach einem spannenden, ganztägigen Live-Wettkampf in zwei Runden setzte sich Tsvetelina Gergova aus Bulgarien gegen die in erster Linie männliche Konkurrenz durch und sicherte sich den begehrten Titel BEST INTERNATIONAL BARBER. Mit dem Wettbewerb schuf 1o1BARBERS eine einzigartige Plattform für Barbiere aus ganz Europa, bei der sie ihre besondere Expertise der Öffentlichkeit präsentieren konnten. Erstmalig wurden am zweiten Messetag die BEST SENIOR BARBER und BEST FEMALE BARBER in Sonderauswertungen gekürt.

Glitzer, Blut und Flower Power in der Make-up Artist Show

Die Make-up Artist School „profession make-up by carola hickl“ präsentierte kreative Hair & Make-up Shows mit den Themen Space Metallic Style, BIG HAIR & Flower-Tattoos, Pastell Diamond Bodypainting und Bloody Works. An „Beauty-Points“ konnten sich Besucher gezielt über verschiedene Themen informieren, wie die Unterschiede verschiedener Make-ups und Puder am Make-up-Point, Wimpernarten, verschiedene Kleber und Anbringungsmöglichkeiten am Lash-Point, Haarteile, Unterbauten, Steckmaterial und Brautschmuck am Hair-Point oder Profipinsel und ihre richtige Anwendung am Pinsel-Point. Eine Ausbildungsberatung fand am Education-Point statt.

Education Area und Weiterbildung in Workshops und Vorträgen

Neu im Programm der HAARE war die Education Area der Innovationsmarke BADER-HOUSE, die sich erstmalig einer breiten Fachöffentlichkeit präsentierte. Als „erste Gesundheitsmarke der Friseurbranche“ widmet sie sich ganzheitlich dem Thema Gesundheit und bildet Friseure zu Kopfhaut- und Haartherapeuten aus. Am Stand wurden unter anderem moderne Analyse-Methoden wie Kopfhautkamera und Zellscreening gezeigt. Gründerin und Geschäftsführerin Birgit Mally-Blank: „Mit dem Verlauf der HAARE sind wir sehr zufrieden. Die Gespräche am Stand waren zahlreich und intensiv, denn die Besucher kamen gezielt zu uns, um sich über unsere Produkte und Weiterbildungsmöglichkeiten zu informieren. Uns hat besonders gefreut, dass viele junge Friseure großes Interesse gezeigt haben, sich und ihr Handwerk weiterzuentwickeln und sich so durch ein erweitertes Dienstleistungsangebot vom Mitbewerb abzusetzen.“

Auch die Workshop-Bühne zeigte praxisnah neue Techniken und Werkzeuge zum Schneiden, Färben, Hochstecken und Stylen. Ein fachlich fundiertes Kongressprogramm rundete das Angebot der HAARE 2018 ab. Alle Vorträge sind auf dem YouTube-Kanal LIV Friseure Bayern verfügbar.