Wettbewerbsbedingungen HAARE 2012

Allgemeine Wettbewerbsbedingungen HAARE 2012

01. Die Modelle dürfen den Wettbewerbern nicht beim Frisieren helfen (Haare trocknen, Haare berühren, usw.).

02. Beim Durchgang der Jury sitzen die Modelle mit dem Gesicht zum Spiegel. Nicht vorschriftsmäßige Haltungen werden bestraft.

03. Die Jury hat einen Durchgang zum Bewerten des Gesamteindrucks.

04. Verstöße gegen die Bestimmungen oder Nichtbefolgung der Anweisungen bezüglich der Gänge werden von der Vorjury gemäß der gültigen Strafpunkte mit höchstens drei Punkten pro Vorjury und pro Gang bestraft. Die Wettbewerber können ihre Strafpunkte aus der Ergebnisliste ersehen.

05. Die Wettbewerbsarbeiten werden mit maximal 30 und minimal 21 Punkten bewertet.

06. Disqualifikation:

wenn Wettbewerber die Modelle wechseln oder austauschen

wenn Spiegelnummern ausgetauscht werden

II. Allgemeine Teilnahmeberechtigung und Teilnahmebedingungen

01. Die Wettbewerbe sind offen für eine nationale und internationale Beteiligung von Berufsangehörigen.

02. An den Juniorenwettbewerben können sich alle jugendlichen Berufsangehörigen beteiligen, soweit sie nicht bei einer früheren Meisterschaft in der Sonderklasse auf Platz 1 bis 5 platziert waren.

Die Teilnehmer dürfen nicht älter als 22 sein (Bitte Kopie des Personalausweises mit der Anmeldung einreichen.)

03. An den Lehrlingswettbewerben können sich alle Auszubildenden aus dem jeweiligen Lehrjahr oder dem/den vorhergehenden Lehrjahren beteiligen. Das Ausbildungsverhältnis muss noch bestehen. Als Nachweis des Lehrjahres ist eine Kopie des Ausbildungsvertrages mit der Anmeldung vorzulegen.

04. Aus organisatorischen Gründen muss die Zahl der Teilnehmer an den einzelnen Wettbewerben begrenzt werden. Anmeldungen werden grundsätzlich in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Der Veranstalter behält sich vor, einen Wettbewerb bei weniger als vier Teilnehmern abzusagen.

05. Die Teilnehmer sind an die Wettbewerbsbedingungen, an die organisatorischen und fachlichen Anordnungen des Veranstalters gebunden.

06. Dekorative Staffagen, eigene Stühle und Hocker sind auf dem Steg nicht zugelassen und können zum Ausschluss führen.

III. Anmeldung

01. Die Anmeldung ist bis spätestens Freitag, 05. Okt. 2012 (Posteingang) beim Landesinnungsverband des bayerischen Friseurhandwerks, Pettenkoferstraße 7, 80336 München, anhand des Anmeldeformulars (Heftmitte) vorzunehmen.

02. Anmeldungen können nur berücksichtigt werden, wenn der Nachweis über die Einzahlung der Startgebühren beigefügt ist.

03. Die Startgebühren können auf folgenden Wegen beglichen werden.

• Konto des Landesinnungsverbandes

• Kto.Nr. 101259490; Münchner Bank BLZ 701 900 00

• Übersenden eines Schecks mit der Anmeldung

• Einzahlen in der Geschäftsstelle des Landesinnungsverbandes.

Für Nichtmitglieder erhöhen sich die Startgebühren in der Sonderklasse und bei den Junioren um 30 Prozent.

04. Die Stornierung von Anmeldungen unter Rückerstattung der Gebühren aus besonderen Gründen ist bis zum Ablauf der Anmeldefrist (Posteingang) möglich. Danach verfallen die Startgebühren.

IV. Bewertung und Prämierung

01. Die Arbeiten in den einzelnen Wettbewerben werden von einer Jury bewertet. Deren Entscheidungen sind unanfechtbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

02. Die Wettbewerbe der Bayerischen Meisterschaft werden ausschließlich kombiniert gewertet. Eine Einzelwertung findet nicht statt.

03. Alle Aktiven erhalten eine Urkunde über die Teilnahme an den Wettbewerben.

04. An die Erstplatzierten werden Pokale und Urkunden vergeben.

05. Den Titel eines Bayerischen Meisters erringen in der Sonderklasse und bei den Junioren die Teilnehmer, die in der jeweiligen Gesamtwertung die höchste Punktzahl erreichen. Bayerischer Meister kann nur werden, wer seinen Wohnsitz oder Arbeitsplatz in Bayern hat. Teilnehmer, die nicht aus Bayern kommen, nehmen am Bayern Cup teil.

V.  Haftungsfragen und organisatorische Bedingungen

1. Der Veranstalter haftet nur für Schäden, die durch sein Verschulden verursacht sind. Für Personen- und Sachschäden, die durch eigenes Verschulden oder Verschulden Dritter verursacht werden, wird keine Haftung übernommen.

2. Das Betreten der Bühnen für Foto- oder Videoaufnahmen ist nur mit Zustimmung des Veranstalters möglich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: