Frisurenmode „Pure & Urban“ begeistert Innungsfriseure

Mit der Frisuren-Trendkollektion „Pure & Urban“ Frühjahr/Sommer 2017 liefert der bayerische Landesinnungsverband (LIV) neue Ideen und Inspiration für die Innungsfriseure. Begeistert folgten über 300 Besucher der Präsentation von Creativdirektor Dieter Schöllhorn und dem LIV-Modeteam im Onoldiasaal in Ansbach. „Nach den dunklen Wintertagen sehnen sich unsere Kunden nach einem leuchtenden Sommer. Als Friseure bringen wir sie durch neue Schnitte und Farben zum Strahlen“, stimmt Schöllhorn das Publikum auf die Trends ein. „Die Frisuren werden in diesem Jahr stark strukturiert, locker und frei, aber immer mit einem glamourösen Touch. Die Basis dafür schaffen extravagante Cuts, die auch vollkommen pur eine unverwechselbare Strahlkraft entwickeln“, so Schöllhorn weiter. Die neue Trendkollektion Frühjahr/Sommer bietet den Kunden die Möglichkeit, ihre Persönlichkeit auch nach außen hin frei zu verkörpern.

 

Innungen für steigende Mitgliederzahlen ausgezeichnet

Ihre Innungen sind 2011 gewachsen: v.l. Volker Bomblies (Obermeister Innung Bayreuth), Hans Winkelmeier (Obermeister Innung Kelheim), Karl Walter (Obermeister Innung Nordschwaben), Frank Riedel (stv. Obermeister Innung Ansbach), Hanna Legler (Obermeisterin Innnung Ingolstadt) zusammen mit Landesinnungsmeister Andreas Popp (2.v.r.)

Für die Zunahme ihrer Mitgliederzahl erhielten sechs Innungen bei der Mitgliederversammlung von Landesinnungsmeister Andreas Popp eine besondere Anerkennung. Den prozentual höchsten Zuwachs verzeichnet die Innung Nürnberger Land mit sieben Prozent, gefolgt von Bayreuth mit vier Prozent, Ingolstadt, Kelheim und Ansbach mit jeweils drei Prozent und Nordschwaben mit zwei Prozent. Landesinnungsmeister Andeas Popp gratulierte den Obermeistern zu ihrer erfolgreichen Innungsarbeit und würdigte diese mit einem Buchgeschenk.