TV-Sendung laVita stellt Haare ins Zentrum

Auf große Medienresonanz stoßen derzeit die Aktivitäten des Friseurhandwerks. Der „außergewöhnliche Weg“ im Friseurberuf steht im Mittelpunkt der nächsten Folge von laVita im bayerischen Fernsehen. Die Sendung steht unter dem Motto Haare.

Dazu wurde unter anderem im unterfränkischen Salon Kehm in Bad Brückenau gedreht. Hier arbeiten zwei Generationen erfolgreich unter einem Dach und zeigen, wie sich Familie und berufliche Selbständigkeit vereinbaren lassen. Der Beitrag beleuchtet auch die Erfolge der Kehms im Wettbewerbsfrisieren. In der Lokalzeitung Mainpost erschien ein Artikel dazu.

Einen anderen „außergewöhnliche Weg“ im Friseurberuf ging in laVita Friseurmeister Gerhard Ostler aus Niederbayern. Das bayerische Fernsehen drehte drei Tage bei der Tattoo-Convention in Rohrdorf (Obb.), im Salon Hair Chalet (Wörth/Donau) und in der Gemeinde Wiesenfelden und portraitierte Gerhard Ostler und seine Tattoo-Techniken.

Die laVita-Sendung zum Thema Haare wird am Donnerstag, 2. Dezember, 19 Uhr, im Bayerischen Fernsehen ausgestrahlt. Wiederholung ist am 3. Dezember um 11.45 Uhr.

Der LIV hat Carina und Daniela Kehm Anfang 2010 im Salon und zu Hause besucht und je ein Video gedreht.

 

Macher gesucht! 2010 am Samstag im Fernsehen

„Macher gesucht! 2010“, das große Finale der Nachwuchskampagne des Bayerischen Handwerkstages, kürt aus den besten Jugendlichen die drei „Supermacher“ des Jahres. Die Sendung wird diesen Samstag um 15 Uhr im Bayerischen Fernsehen ausgestrahlt.

Der Landesinnungsverband war live bei der Aufzeichnung vor Ort. Die jungen Supermacher mussten in verschiedenen Aufgaben nicht nur handwerkliches Geschick, sondern auch Kreativität beweisen. Als Gewinn winkten spannende Reisen in die Arbeitswelt der Profis. Über die Sieger entschied die Jury aus Comedian und Moderator Chris Böttcher, dem Obermeister der Münchner Metzgerinnung Georg Schlagbauer und der Silbermedaillengewinnerin bei den Olympischen Winterspielen 2009/2010 im Skilanglauf Katrin Zeller. Die Kampagne „Macher gesucht!“ des Bayerischen Handwerkstages soll Jugendliche, Eltern und Lehrer über die Ausbildungsmöglichkeiten im Handwerk informieren und junge Menschen motivieren, selber aktiv zu werden. Für das Casting konnten sich Schülerinnen und Schüler zwischen 12 und 18 Jahren bewerben und ihre Macher-Talente in regionalen Vorausscheidungen unter Beweis stellen.

 

Aktion „Macher gesucht“ – Friseure zeigen Flagge

Der Landesinnungsverband des bayerischen Friseurhandwerks unterstützt aktiv die Aktion „Macher gesucht“ des Bayerischen Handwerktages. In der Casting-Show „Macher gesucht“ zeigen Schülerinnen und Schüler, was sie können und werben für einen Berufstart im Handwerk.

Nach Regionalausscheidungen mit 1300 Jugendlichen wurden in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Fernsehen die Sieger der Aktion „Macher gesucht“ ermittelt. Dazu kamen 14 Macher nach Unterföhring in die BR-Studios. Der Beitrag wird am 13. November im Bayerischen Fernsehen gezeigt.

Auch das Friseurhandwerk zeigte bei der Fernsehaufzeichnung seine Leistungen. Hinter den Kulissen stylten Birgitt Hofsommer, Dilek Sahin, Seren Taner und Koray Sahin in der Maske Teilnehmer, Jurymitglieder und Besucher der Casting-Show. Friseurweltmeisterin Sonja Fischer und der Obermeister der Innung Kempten, Reinhard Kremmling, waren als Mitglieder der regionalen Jurys ebenfalls vor Ort. Der LIV war bei der TV-Aufzeichnung dabei und drehte ein kleines Video in HD.

 

Birgitt Hofsommer, Seren Taner und Koray Sahin schminken die LIV-Geschäftsführerin Doris Ortlieb.

Birgitt Hofsommer, Seren Taner und Koray Sahin schminken die LIV-Geschäftsführerin Doris Ortlieb.

 

TV Bericht zur HAARE 2010

Das Bayerische Fernsehen brachte in der Frankenschau eine Reportage über die HAARE 2010.Der Beitrag ist ein schöner Überblick über die gelungene Veranstaltung. LIV-Kreativdirektor Winfried Löwel zeigt die Highlights der HAARE 2010.