LIV-Vorstandsmitglied Carl Bruno Blatter verstorben

Carl Bruno Blatter, geb. 18. Juni 1939, gest. 7. Juli 2012

Tief betroffen nimmt der Landesinnungsverband Abschied von Friseurmeister Carl Bruno Blatter, der am 7. Juli 2012 nach langer, schwerer Krankheit verstorben ist. Er war Vorstandsmitglied und Mitglied des Ausschusses für Wirtschaft und Soziales im Landesinnungsverband des bayerischen Friseurhandwerks.

Mit Carl Bruno Blatter verliert das bayerische Friseurhandwerk nicht nur einen herausragenden Unternehmer, sondern auch einen großen Unterstützer der Innungs- und Verbandsarbeit. 1959 übernahm Carl Bruno Blatter das 1933 von seinen Eltern gegründete Friseurunternehmen. Zuvor hatte er eine kaufmännische Ausbildung absolviert und die Friseurmeisterprüfung abgelegt. Er baute das Familienunternehmen zu einem bedeutenden und weit über die Grenzen Münchens hinausreichenden Filialisten aus. Trotz der stattlichen Größe des Unternehmens mit rund 120 Mitarbeitern, war es ihm wichtig, dass es immer familiengeführt und ohne fremde Gesellschafter blieb.

Doch Carl Bruno Blatter kümmerte sich nicht nur um sein Unternehmen, sondern engagierte sich auch ehrenamtlich in Innung und Verband für das Friseurhandwerk. Sein Rat und seine Markteinschätzung waren sehr geschätzt. Der Landesinnungsverband nahm ihn 1996 mit beratender Stimme in den Vorstand und in den Ausschuss für Wirtschaft und Soziales auf, wo er die Belange der Filialisten vertrat. Carl Bruno Blatter wird uns mit seiner umsichtigen und auf Vermittlung bedachten Art fehlen.

Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.

Veröffentlicht in Personalia. Schlagwörter: , . Leave a Comment »

Neuwahlen bei den bayerischen Friseuren

Der neue Vorstand des LIV Friseure Bayern.

Der neue Vorstand des LIV Friseure Bayern.

Eine Ära geht zu Ende. Der 43jährige Friseurmeister Dieter Schöllhorn wurde als Nachfolger von Winfried Löwel als Creativdirekor und Fachbeiratsleiter des Landesinnungsverbandes des bayerischen Friseurhandwerks gewählt. Der übrige Vorstand des LIV unter der Führung von Landesinnungsmeister Andreas Popp wurde wiedergewählt. „Es freut mich sehr, dass Dieter Schöllhorn die Herausforderung annimmt und in die Fußstapfen des scheidenden Winfried Löwel tritt. Der gesamte Vorstand steht hinter ihm und unterstützt ihn bei seiner Arbeit“, so Landesinnungsmeister Andreas Popp.

Der Vorstand des Landesinnungsverbandes des bayerischen Friseurhandwerks umfasst nun Landesinnungsmeister Andreas Popp, stellvertretenden Landesinnungsmeister Christian Kaiser, Rudolf Reisbeck für den Bezirk Niederbayern, Ludwig Pilz (Oberpfalz), Tanja Arnold-Petter (Oberfranken), Janos Schnabl (Mittelfranken), Dieter Eser (Unterfranken), Karl Walter (Schwaben) und Creativdirektor Dieter Schöllhorn. Kooptierte Mitglieder sind der Vorsitzende des Ausschusses Wirtschaft und Soziales Josef Wieser und Filialunternehmer Carl Bruno Blatter.