Dieter Eser mit Staatsmedaille ausgezeichnet

 

LIV-Vorstandsmitglied erhält von Wirtschaftsminister Martin Zeil die Staatsmedaille für besondere Verdienste um die bayerische Wirtschaft

LIV-Vorstandsmitglied erhält von Wirtschaftsminister Martin Zeil die Staatsmedaille für besondere Verdienste um die bayerische Wirtschaft

Die Staatsmedaille für besondere Verdienste um die bayerische Wirtschaft erhielt LIV-Vorstandsmitglied Dieter Eser von Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil verliehen. In einer Feierstunde im Ludwig-Erhard-Festsaal würdigte Zeil das umfangreiche ehrenamtliche Engagement Esers. Im Vorstand des Landesinnungsverbandes vertritt Eser den Bezirk Unterfranken. Außerdem gehört er dem LIV-Berufsbildungsausschuss an. In der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege ist er als stv. Vorsitzender des Rentenausschusses tätig. Die Laudatio von Wirtschaftsminister Martin Zeil zeigt das folgende Video.

Dieter Eser neu in Verwaltungsrat der AOK Bayern gewählt

LIV-Vorstand Dieter Eser

Neu im Verwaltungsrat der AOK Bayern: LIV-Vorstand Dieter Eser

LIV-Vorstand Dieter Eser aus Aschaffenburg ist neu in den Verwaltungsrat der AOK Bayern gewählt worden. Bei der AOK Bayern sind wie bei keiner anderen gesetzlichen Krankenkasse die Ehrenämter in der Selbstverwaltung mit bayerischen Vertreterinnen und Vertretern besetzt. Sie entscheiden über wesentliche Belange in der Krankenversicherung und vertreten durch ihre regionale Verbundenheit in besonderem Maße die Interessen der bayerischen AOK-Versichertengemeinschaft.

Je 15 Vertreter der Versicherten und der Arbeitgeber bilden den Verwaltungsrat. Das Gremium bestimmt die sozial- und unternehmenspolitische Ausrichtung der AOK Bayern. Es legt den Haushaltsplan fest, bestimmt die Satzung, wählt und kontrolliert den hauptamtlichen Vorstand.

Neuwahlen bei den bayerischen Friseuren

Der neue Vorstand des LIV Friseure Bayern.

Der neue Vorstand des LIV Friseure Bayern.

Eine Ära geht zu Ende. Der 43jährige Friseurmeister Dieter Schöllhorn wurde als Nachfolger von Winfried Löwel als Creativdirekor und Fachbeiratsleiter des Landesinnungsverbandes des bayerischen Friseurhandwerks gewählt. Der übrige Vorstand des LIV unter der Führung von Landesinnungsmeister Andreas Popp wurde wiedergewählt. „Es freut mich sehr, dass Dieter Schöllhorn die Herausforderung annimmt und in die Fußstapfen des scheidenden Winfried Löwel tritt. Der gesamte Vorstand steht hinter ihm und unterstützt ihn bei seiner Arbeit“, so Landesinnungsmeister Andreas Popp.

Der Vorstand des Landesinnungsverbandes des bayerischen Friseurhandwerks umfasst nun Landesinnungsmeister Andreas Popp, stellvertretenden Landesinnungsmeister Christian Kaiser, Rudolf Reisbeck für den Bezirk Niederbayern, Ludwig Pilz (Oberpfalz), Tanja Arnold-Petter (Oberfranken), Janos Schnabl (Mittelfranken), Dieter Eser (Unterfranken), Karl Walter (Schwaben) und Creativdirektor Dieter Schöllhorn. Kooptierte Mitglieder sind der Vorsitzende des Ausschusses Wirtschaft und Soziales Josef Wieser und Filialunternehmer Carl Bruno Blatter.