Danke zum Tag des Ehrenamtes

„Wir bedanken uns bei allen Friseurinnen und Friseuren, die ehrenamtlich in der Friseurorganisation tätig sind“, so Landesinnungsmeister Christian Kaiser zum heutigen Internationalen Tag des Ehrenamtes. “Wir sind stolz und dankbar, dass sich so viele Friseurinnen und Friseure ehrenamtlich engagieren. Dafür ein großes Dankeschön.“
Der Internationale Tag des Ehrenamtes wurde 1985 von der UN mit Wirkung ab 1986 beschlossen. „Die Arbeit in den Innungen und im Verband lebt von diesem ehrenamtlichen Engagement“, so Kaiser weiter. „Wir bauen auf das Engagement unserer Mitglieder. Ohne diesen ehrenamtlichen Einsatz wäre ein leistungsstarkes Friseurhandwerk in Bayern nicht vorstellbar“, unterstreicht Kaiser die Bedeutung des Ehrenamts.

Im bayerischen Landesinnungsverband sind 58 Friseurinnungen organisiert. Im Verband und seinen angeschlossenen Innungen sind rund 500 Friseure ehrenamtlich tätig. Dazu zählen beispielsweise Obermeister, Mitglieder der Vorstände, der Prüfungsausschüsse und Modeteams. Darüberhinaus engagieren sich Friseure beispielsweise ehrenamtlich in den Vollversammlungen, Vorständen und Präsidien der Handwerkskammern, in der Selbstverwaltung der Sozialversicherungseinrichtungen und in der Arbeits-, Sozial- und Finanzgerichtsbarkeit.

Fundamt des Friseurhandwerks – ohne Ehrenamt geht nichts

Landesinnungsmeister Christian Kaiser mit den neugewählten Obermeisterinnen von 2015/16 v.l.n.r: Doris Netzsch, Claudia Rubenbauer, Claudia Geiselhöringer und Sabine Schneider

Landesinnungsmeister Christian Kaiser mit den 2015/16 neugewählten Obermeisterinnen (v.l.n.r.) Doris Netzsch, Claudia Rubenbauer, Claudia Geiselhöringer und Sabine Schneider

„Das Friseurhandwerk in der heutigen Form wäre ohne die ehrenamtliche Arbeit unserer Friseure nicht vorstellbar“, so der Landesinnungsmeister des bayerischen Friseurhandwerks Christian Kaiser zum heutigen Internationalen Tag des Ehrenamtes. Kaiser dankte ausdrücklich für die geleistete Arbeit mit den Worten: „Sie sind das Fundamt des Friseurhandwerks.“

In Bayern sind mehr als 500 Friseure ehrenamtlich in der Friseurorganisation tätig. Dazu zählen beispielsweise Obermeister, Mitglieder der Vorstände, in den Prüfungsausschüssen und Modeteams. „Ohne diese Ehrenamtlichen würde in unserer Organisation nichts laufen“, so Kaiser. „Ehrenamtliche engagieren sich neben ihrem Beruf in ihrer Freizeit für andere. Heute ist der Tag, für die geleistete Arbeit ausdrücklich zu danken.“

Der Internationale Tag des Ehrenamtes ist ein jährlich am 5. Dezember abgehaltener Gedenk- und Aktionstag zur Anerkennung und Förderung ehrenamtlichen Engagements. Er wurde 1985 von der UN mit Wirkung ab 1986 beschlossen.

„Ich freue mich sehr, wenn sich junge Friseurinnen und Friseure trotz des harten wirtschaftlichen Wettbewerbs für andere in unserer Organisation einsetzen. Das ist nicht selbstverständlich“, lobte der Landesinnungsmeister.