Corona-Virus: Passierschein zum Download

Ggf. ist ein Passierschein für den Weg zur Arbeit nötig.

Ggf. ist ein Passierschein für den Weg zur Arbeit nötig.

Friseursalons in Bayern sind geschlossen und dennoch sind in den Salons noch Arbeiten zu erledigen, um die Schließung zu kommunizieren und sich auf die Wiedereröffnung vorzubereiten.
Wer Mitarbeiter zu seiner Arbeitsstätte ruft, sollte diese grundsätzlich mit einem Passierschein ausstatten. Der Schein heißt nicht wie bei Asterix Formular A38, sondern im besten Amtsdeutsch: Bescheinigung des Arbeitgebers zum Nachweis der Gestattung des Hin- und Rückwegs zur jeweiligen Arbeitsstätte aufgrund einer verfügten Ausgangssperre nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG).
Wir haben mal eine Vorlage der Handwerkskammer für Unterfranken Download bereitgestellt. Uns ist bisher nichts zu Ohren gekommen, dass so ein Schein wirklich vorgezeigt werden muss, aber sicher ist sicher. Und die selbstständigen Friseure sollten auf dem Weg zum Salon immer ihre Handwerkerkarte dabei haben.