Salonhandbuch neu aufgelegt

Salonhandbuch

Neu aufgelegt wird im Frühjahr 2015 das praktische „Handbuch für den Friseursalon“. Als Sammelwerk im ansprechend gestalteten Ordner enthält es unter anderem alle aushangpflichtigen Gesetze, die aktuellen bayerischen Tarifverträge und Gruppenmerkblätter für Friseurkosmetika. Die Adressen von Gewerbeaufsicht, Berufsgenossenschaft und Berufsorganisation runden das Werk ab. Das Handbuch wird exklusiv an Innungsmitglieder verkauft. Es kostet 25 Euro zuzüglich Versandkosten und Mehrwertsteuer und kann hier bestellt werden.

Friseurunternehmer müssen viele Vorschriften beachten und Unterlagen bereithalten. Ob nun eine Mitarbeiterin Einsicht in die Tarifunterlagen verlangt, das Gewerbeaufsichtsamt das Einhalten der Jugendarbeitsschutzvorschriften überprüft oder sich die Berufsgenossenschaft für den Hautschutzplan interessiert. Für alles soll der Arbeitgeber rasch die richtige Antwort parat haben. Mit dem einzigartigen Handbuch für den Friseursalon ist er gut gerüstet. Da einige Unterlagen derzeit aktualisiert werden, ist das Handbuch voraussichtlich ab Mai 2015 verfügbar. Es kann aber bereits vorbestellt werden.

Arbeitsschutzprodukte nicht unüberlegt am Telefon kaufen

Das Verbandbuch und weitere Arbeitsschutzmedien erhalten Friseursalons von ihrer Berufsgenossenschaft unentgeltlich.

Das Verbandbuch und weitere Arbeitsschutzmedien erhalten Friseursalons von ihrer Berufsgenossenschaft unentgeltlich.

Der Landesinnungsverband warnt vor dem unüberlegten Kauf von Arbeitsschutzprodukten am Telefon. Erfahrungsgemäß nutzen einige Anbieter die Hektik im Vorweihnachtsgeschäft, um Friseuren am Telefon überteuerte oder auch unnötige Produkte zu verkaufen. Dabei wird häufig behauptet, es gäbe neue Vorschriften, die die Erneuerung von Verbandskästen und Feuerlöschern oder den Kauf von Hinweistafeln und Aushängen erforderlich machten. Lassen Sie sich keinesfalls am Telefon zu einem spontanen Kauf von Arbeitsschutzprodukten überreden. Überzeugen Sie sich erst davon, dass Sie die angebotenen Produkte tatsächlich benötigen und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Einige Arbeitsschutzmedien erhalten Friseursalons ohnehin von ihrer Berufsgenossenschaft unentgeltlich. Ihre Innung und der Landesinnungsverband beraten Sie als Mitglied gerne.

HAARE 2011: Diese beiden Fachbücher braucht jeder Friseursalon

Das Handbuch für den Friseursalon darf in keinem Salon fehlen.

Das Handbuch für den Friseursalon darf in keinem Salon fehlen.

Bereits 500 „Handbücher für den Friseursalon“ wurden an Innungsfriseure in Bayern verkauft. Friseurunternehmer müssen viele Vorschriften beachten und Unterlagen bereithalten. Mit dem neu aufgelegten „Handbuch für den Friseursalon“ bietet der bayerische Landesinnungsverband seinen Mitgliedsbetrieben ein nützliches Sammelwerk an. „Wir sind über den reißenden Absatz unseres Handbuchs sehr erfreut und haben damit voll ins Schwarze getroffen“, so LIV-Vorstandsmitglied Rudolf Reisbeck. „Viele unserer Mitglieder hatten eine alte Auflage. Jetzt bekommen sie den neuesten Stand aller wichtigen Unterlagen auf einmal.“

Im ansprechend gestalteten Ordner finden sich unter anderem alle aushangpflichtigen Gesetze, die aktuellen bayerischen Tarifverträge und Gruppenmerkblätter für Friseurkosmetika. Die Adressen von Gewerbe­aufsicht, Berufsgenossenschaft und Berufsor­ganisation runden das Werk ab.

Ob nun eine Mitarbeiterin Einsicht in die Tarifunterlagen verlangt, das Gewerbeaufsichtsamt das Einhalten der Jugendarbeitsschutzvorschriften überprüft oder sich die Berufsgenossenschaft für den Hautschutzplan interessiert. Für alles soll der Arbeitgeber rasch die richtige Antwort parat haben. Mit dem „Handbuch für den Friseursalon“ ist der Arbeitgeber auf der richtigen Seite.

Das Handbuch kostet 18,50 Euro zzgl. Versandkosten und Mehrwertsteuer. Es kann beim Landesinnungsverband bestellt werden und wird nur an Mitgliedsbetriebe abgegeben. Bestellungen werden natürlich am Stand des LIV auf der HAARE gerne angekommen.

Social Media für Friseure

Friseure müssen da sein, wo ihre Kunden sind. Und das heißt heute auch in Sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, Google+ und mehr. Dieses Buch gibt Friseuren in verständlicher Sprache Hilfestellung bei den ersten Schritten in den sozialen Netzwer­ken und ist dabei nur für Friseure konzipiert. Welche Sozialen Netzwerke sind relevant? Wie einfach ist die Bedienung? Welcher Zeitaufwand wird benötigt? Wie sieht erfolgreiches Marketing heute aus? Wie messe ich meine Erfolge in den Sozialen Netzwerken? Diese und andere Fragen beantwortet das Buch „Social Media für Friseure“ von Matthias J. Lange. Der Autor ist Kenner der Social Media-Szene und des Handwerksbereichs. Zusammen mit dem Landesinnungs­verband des Friseurhandwerks hat er dieses Buch verfasst, das ein idealer Leitfaden für Friseure ist, die auch morgen noch erfolgreich sein wollen.

Das Buch kostet 24,80 Euro und kann ausschließlich über den Landesinnungsverband bezogen werden. Es ist natürlich auch am Stand des LIV auf der HAARE erhältlich. Weitere Infos hier.

Das Standardwerk für den Friseur in sozialen Netzwerken.

Das Standardwerk für den Friseur in sozialen Netzwerken.

„Mit diesem Buch wollen wir unseren Beitrag leisten, dass die Friseurbranche vorne mit dabei ist, wenn es um die Kommunikation mit unseren Kunden geht“, so Landesinnungsmeister Andreas Popp. „Uns ist es wichtig, dass Friseure diese neuen Formen der Kommunikation nutzen.“

Karten für die HAARE gibt es hier.