Erklärvideo: Was machen eigentlich Innungen?

Mit großem Applaus wurde das Erklärvideo über die Innungsarbeit auf der Modepräsentation des LIV in Gersthofen bedacht. Der Film klärt auf: Was machen eigentlich die Friseurinnungen. Landesinnungsmeister Christian Kaiser zeigte den Film vor der neuen Frisurenmode Frühling/Sommer.

Der LIV stellt nun seinen Mitgliedsinnungen diesen Imagefilm über die Arbeit der bayerischen Friseurinnungen kostenlos zur Verfügung. Es handelt sich dabei um ein klassisches Erklärvideo. Es wurde vom Bayerischen Handwerkstag (BHT) in Auftrag gegeben und der Landesinnungsverband nahm Einfluss auf den Inhalt. Das Video zeigt die vielfältigen Aufgaben der Innungen.

„Es ist ein super Video geworden, das humorvoll und zugleich ernsthaft über die Arbeit unserer bayerischen Friseurinnungen informiert, die im Landesinnungsverband organisiert sind“, urteilt Landesinnungsmeister Christian Kaiser über das Video. Es ist auf dem YouTube-Kanal des LIV hier zu finden und kann auf den Websites und Social Media-Auftritten der bayerischen Friseurinnungen kostenlos und unbefristet eingebunden werden.

Einladung zum Ehrenamtsträgerseminar

Die Teilnehmer des Ehrenamtsträgerseminars in Banz. Jetzt sind wir am Tegernsee.

Die Teilnehmer des Ehrenamtsträgerseminars in Banz. Jetzt sind wir am Tegernsee.

Zu einem speziellen Seminar laden wir alle Ehrenamtsträger der bayerischen Friseurinnungen. Am 7. und 8. September wollen wir am Tegernsee in Wildbad Kreuth daher ein Seminar durchführen. Ziel des Seminars ist es, die Ehrenamtsträger für ihre Arbeit fit zu machen und sie zu unterstützen. Mit diesem Seminar liefert der Landesinnungsverband in Kooperation mit der Hanns-Seidel-Stiftung Anregungen für eine erfolgreiche Innungsarbeit und fördert den Austausch untereinander. Eine lebendige Mischung aus Präsentation und Diskussion fördert die Inspiration.

Es sind noch wenige Restplätze frei. Informationen in der Geschäftsstelle oder per Mail unter info@friseurebayern.de

LIM Christian Kaiser stand für Fragen zur Verfügung.

LIM Christian Kaiser stand für Fragen zur Verfügung.

Bayern trifft Preußen

Der Berliner Obermeister Jan Kopatz im Gespräch mit LIV-Geschäftsführerin Doris Ortlieb.

Der Berliner Obermeister Jan Kopatz im Gespräch mit LIV-Geschäftsführerin Doris Ortlieb.

Doris Ortlieb, Geschäftsführerin des Landesinnungsverbandes des bayerischen Friseurhandwerks, besuchte die Friseurinnung Berlin und ließ sich von der Arbeit einer Großstadtinnung berichten. Obermeister Jan Kopatz und Geschäftsführer Markus Feix berichteten von den Chancen der Innung in der Hauptstadt. Bei einer Führung durch das innungseigene Schulungszentrum wurden die Herausforderungen deutlich, die eine Großstadtinnung im Vergleich zu einem Landesinnungsverband in Bayern zu bewältigen hat. Gleichzeitig zeigte Doris Ortlieb die Arbeit des LIV in Bayern auf, die sich aufgrund der Größe Bayerns zum Teil wesentlich von der Arbeit der Berliner Innung unterscheidet. „Gegenseitige Kontakte und Gespräche sind nützlich“, so Doris Ortlieb. „Bayern und Preußen verbindet einiges. Umso wichtiger ist es, sich mit der Situation des anderen auseinanderzusetzen. “