Eliteprogramm für Friseurnachwuchs bringt Farbe ins Haar

Den richtigen Umgang mit der Farbe lernen die Teilnehmer des LIV-Eliteprogramms.

Den richtigen Umgang mit der Farbe lernen die Teilnehmer des LIV-Eliteprogramms.

Das Thema Farbe stand bei der Eliteförderung „Auf dem Weg nach oben“ des Landesinnungsverbandes des bayerischen Friseurhandwerks im Mittelpunkt. Bei dem jüngsten Seminar für 15 Jungfriseure aus ganz Bayern und darüber hinaus im Wella Studio München drehte sich alles um das richtige Färben und Colorieren. Das Seminar „Color kreativ“ vermittelte den Jungfrisuren die kreative und individuelle Umsetzung verschiedener Techniken, Trends in Farbe – die Wella-eigene 3D-Coloration, kreative Rezepturen für den Salonalltag sowie Painting-Techniken. Zudem gab es Wissenswertes zu Farb- und Strähnentechniken sowie ein intensives Training an Modellen unter Anleitung von Trainern. Diskutiert wurde immer wieder die Frage „Welche Technik passt zu welcher Kundin?“

Die Resonanz war fantastisch. Die Jungfriseure des Landesinnungsverbandes nahmen das Eliteprogramm hervorragend an. „Die Teilnehmer erlernten die neuesten Farbtechniken und aktuelle Trends. Außerdem wurde ihr Verständnis für die Platzierung von Haarfarbe geschult“, so Doris Ortlieb, Geschäftsführerin des LIV Friseure Bayern.

„Unsere Idee, den Friseurnachwuchs fachlich zu unterstützen, wird wunderbar angenommen“, betonte Landesinnungsmeister Andreas Popp. Der Landesinnungsverband des bayerischen Friseurhandwerks hat vor zwei Jahren sein Eliteförderprogramm „Auf dem Weg nach oben“ ins Leben gerufen. Einem ausgewählten Kreis von Jungfriseuren in Bayern bietet der LIV diese exklusive Förderung an. „Sie haben Ihren Leistungswillen unter Beweis gestellt. Dafür wollen wir Sie mit einer exklusiven Seminarreihe belohnen und Ihr Können fördern“, so Landesinnungsmeister Andreas Popp weiter.

Berufe live auf der Bühne: Friseur

Qualifizierten Berufsnachwuchs zu finden, ist eine wichtige Herausforderung für den Friseurmeister. Deshalb hat der Landesinnungsverband die Nachwuchssuche zu einem zentralen Anliegen seiner Arbeit 2011 gemacht. Im vergangenen Jahr stellte der stellvertretende Landesinnungsmeister Christian Kaiser interessierten Schülerinnen und Schülern den Beruf des Friseurs vor. Auf der Messe Berufsbildung in Nürnberg zeigten Kaiser und Jungfriseure die zahlreichen Facetten des Friseurberufs. Hier ist das Video vom gelungenen Auftritt.

LIV-Eliteförderprogramm „Auf dem Weg nach oben“ erfolgreich gestartet

Die Teilnehmer des LIV-Eliteförderprogramms zusammen mit Friseurmeister Matthias Scharf und LIV-Geschäftsführerin Doris Ortlieb.

Die Teilnehmer des LIV-Eliteförderprogramms zusammen mit Friseurmeister Matthias Scharf und LIV-Geschäftsführerin Doris Ortlieb.

Ein voller Erfolg war das erste Seminar des neu geschaffenen Eliteförderprogramms „Auf dem Weg nach oben“ des Landesinnungsverband des bayerischen Friseurhandwerks. Elf Jungfriseure folgten der Einladung des Verbandes zu einem exklusiven Hocksteckseminar in den Salon von Matthias Scharf nach Burgebrach. Der  Juniorenweltmeister i.T. 2000 Matthias Scharf übte mit den Teilnehmern seine Spezialdisziplin. Zahlreiche Fotos von der Veranstaltung gibt es bei unserem Flickr-Account.

„Unsere Idee, den Friseurnachwuchs fachlich zu unterstützen, ist auf hervorragende Resonanz gestoßen“, betonte Landesinnungsmeister Andreas Popp. Der Landesinnungsverband des bayerischen Friseurhandwerks hat vor kurzem sein Eliteförderprogramm „Auf dem Weg nach oben“ ins Leben gerufen. Einem ausgewählten Kreis von Jungfriseuren in Bayern bietet der LIV diese exklusive Förderung an. Den Start machte der LIV mit den Innungsbesten der Gesellenprüfung im vergangenen Jahr und Teilnehmern am Leistungswettbewerb in Nürnberg. „Sie haben Ihren Leistungswillen unter Beweis gestellt. Dafür wollen wir Sie mit einer exklusiven Seminarreihe belohnen und Ihr Können fördern“, so Landesinnungsmeister Andreas Popp weiter.

Die Friseure des LIV-Eliteförderprogramms „Auf dem Weg nach oben“ besuchten auf Einladung des Verbandes ein exklusives Hochsteckseminar mit dem Juniorenweltmeister i.T. 2000 Matthias Scharf. Matthias Scharf ist Profi für üppige Mähnen und Hochsteckfrisuren. Er zeigte den interessierten Jungfriseuren sowohl salontaugliche als auch bühnengeeignete Hochsteckfrisuren. Unter seiner Anleitung arbeiteten die Seminarteilnehmer aus ganz Bayern die Frisuren nach und konnten die Tipps des Profis ausprobieren.

„Wir wollen mit diesem Programm jungen Friseuren zeigen, die am Beginn ihrer Friseurkarriere stehen und sich engagiert haben, dass ihr Verband auch stolz auf sie ist. Deshalb laden wir sie zu diesen exklusiven Seminaren ein, um ihr Können und ihre Motivation zu fördern“, so Andreas Popp weiter. Das nächste Seminar des Eliteförderprogramms „Auf dem Weg nach oben“ findet im September bei der Präsentation der Mode Herbst/Winter statt. Hier werden die geförderten Jungfriseure einen Blick hinter die Kulissen der Großveranstaltung werfen und mitarbeiten.