Trotz Corona: Informelle Friseurwallfahrt nach Andechs

Traditionen sollen auch in Corona-Zeiten gepflegt werden. Aufgrund der Pandemie musste die organisierte Friseurwallfahrt auf den Heiligen Berg nach Andechs dieses Jahr ausfallen, weil durch die Abtei St. Bonifaz alle Wallfahrten nach Andechs bis Ende August abgesagt wurden. Es hätte die 18. Wallfahrt werden sollen. Dennoch fanden sich einige Friseure aus Bayern spontan in Herrsching ein und wanderten unter Wahrung der Abstandsregeln durch das Kiental hinauf auf den Heiligen Berg.

„Seit 2003 findet an jedem letzten Montag im Juni die Friseurwallfahrt nach Andechs statt und es ist schade, dass wir sie aufgrund von Corona ausfallen lassen mussten“, so Landesinnungsmeister Christian Kaiser. „Daher freut es mich um so sehr, dass unsere Geschäftsführerin Doris Ortlieb, die Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle und unser Ehrenmitglied Josef Wieser spontan die Initiative ergriffen haben und eine informelle Friseurwallfahrt durchgeführt haben.“ Angeschlossen haben sich Friseure aus Oberbayern, Oberfranken und der Oberpfalz.
Ein Gottesdienst wurde nicht gefeiert, aber gemeinsame Gebete auf dem Weg und in der Klosterkirche gesprochen. Dann ging es in den Biergarten unter strengen Abstands- und Hygieneauflagen zu Bier und Schweinshaxn.

Entstanden ist die Friseurwallfahrt als Bittgang zum Erhalt des Meisterbriefs im Friseurhandwerk. Die Politik wollte das Gewerk aus der Anlage A entfernen und nur der massive Protest der Friseure sorgte dafür, dass der Meisterbrief in diesem Beruf erhalten blieb.
„Aus diesem Bittgang wurde unsere traditionelle Wallfahrt nach Andechs“, so Landesinnungsmeister Christian Kaiser. „Die politische Protestaktion wandelte sich zu einem traditionellen Beisammensein, um sich mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen und den Tag zu genießen.“
Im kommenden Jahr 2021 soll die Friseurwallfahrt am Montag, 28. Juni 2021, stattfinden.

Einladung zur Wallfahrt nach Andechs

Tradition seit 2003: Die Friseurwallfahrt nach Andechs.

Tradition seit 2003: Die Friseurwallfahrt nach Andechs.

Am 30. Juni ist es wieder so weit: Dann pilgern Bayerns Friseure auf den Heiligen Berg von Andechs. Die Fußwallfahrer starten um 9.30 Uhr am Bahnhof in Herrsching und wandern durch das Kiental hinauf nach Andechs. Um 11 Uhr findet in der Klosterkirche der Gottesdienst statt, der in diesem Jahr von Pfarrer Dr. Christian Löhr aus Roth zelebriert wird. Ab 12 Uhr ist im Biergarten für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Alle Friseure und Freunde des Friseurhandwerks sind herzlich zur Wallfahrt eingeladen. Durch eine gesunde Mischung aus Spiritualität und Lebensfreude, Gottesdienst und Biergartenbesuch ist für jeden etwas dabei.

Veröffentlicht in Veranstaltungen. Schlagwörter: , , , . Leave a Comment »

Friseure pilgern zum Heiligen Berg von Andechs

Zum achten Mal in Folge begaben sich die bayerischen Friseure unter der Organisation des Landesinnungsverbandes des bayerischen Friseurhandwerks auf eine Wallfahrt. Ziel war der Heilige Berg von Kloster Andechs. Rund 140 Friseure mit Innungsfahnen aus ganz Bayern nahmen an dieser Wallfahrt teil.

„Diese Wallfahrt ist ein klares Zeichen des Zusammenhalts und des Austausches“, so Landesinnungsmeister Andreas Popp. „Ein Zusammenschluss zu einer Friseurinnung bedeutet nicht nur fachlichen Austausch und wirtschaftliche Vorteile, sondern auch Geselligkeit und Kommunikation.“ Die vier Kilometer lange Wanderung von Herrsching nach Andechs durch das Kiental dauerte eine Stunde. Bei dem Weg durch das Kiental handelt es sich um einen der bekanntesten und auch schönsten Wanderwege der Gegend. Feierlicher Höhepunkt war ein Gottesdienst in der vollbesetzten Klosterkirche. Anschließend trafen sich die Wallfahrer zum gemütlichen Beisammensein im Andechser Biergarten bei Brotzeit, Bier und Blasmusik.

Die Wallfahrt stand unter dem Thema „Mach mit, denn du bist Innung“. Unter diesem Motto hat der Landesinnungsverband eine dienstleistungsorientierte Initiative entwickelt, die in Bayern und bundesweit umgesetzt wird. Diese stellt den Friseur in den Mittelpunkt und beinhaltet mehr Kommunikation, Workshops für Unternehmensgründer, ein Eliteklassenprogramm für Gesellen und betriebswirtschaftliche Seminare für den Unternehmer. Für den LIV hat redaktion42 ein Video in HD gedreht und auf YouTube eingestellt.

Zur Teilnahme an Friseurwallfahrt beim Kirchentag geworben

LIV-Geschäftsführerin Doris Ortlieb wirbt mit einem Flyer für die Friseurwallfahrt nach Andechs am 28. Juni.

LIV-Geschäftsführerin Doris Ortlieb wirbt mit einem Flyer für die Friseurwallfahrt nach Andechs am 28. Juni.

Den Handwerkergottesdienst im Rahmen des 2. Ökumenischen Kirchentags nutzte der Landesinnungsverband, um auf die traditionelle Friseurwallfahrt nach Andechs aufmerksam zu machen. Ausdrücklich sind dieses Jahr auch andere Gewerke eingeladen, sich der Wallfahrt auf den heiligen Berg anzuschließen. Dieses Jahr findet die Friseurwallfahrt am Montag, 28. Juni, statt. Eingeladen sind alle interessierten Handwerker. „Ich würde mich freuen, wenn sich dieses Jahr weitere Gewerke beteiligen würden“, so LIV-Geschäftsführerin, die die Einladung zur Friseurwallfahrt 2010 auch an den Vorsitzenden des bayerischen Handwerkstages Heinrich Traublinger überreichte.

Die Wanderung von Herrsching nach Andechs durch das Kiental dauert ca. eine Stunde (4 km). Bei dem Weg durch das Kiental handelt es sich um einen der bekanntesten und auch schönsten Wanderwege der Gegend. Start ist um 10 Uhr am Bahnhof Herrsching. Um 11.30 Uhr findet in der Klosterkirche Andechs der feierliche Gottesdienst statt. Anschließend treffen sich die Wallfahrer zum gemütlichen Beisammensein im Andechser Biergarten bei Brotzeit, Bier und Blasmusik.

Innungen, die über eine Innungsfahne verfügen, bittet der LIV, diese zum Gottesdienst mitzubringen. Der LIV bittet um kurze Anmeldung per Mail unter info@friseurebayern.de oder Telefon, um entsprechende Plätze im Biergarten reservieren zu können.

BHT-Vorsitzender Heinrich Traublinger nimmt die Einladung zur Friseurwallfahrt entgegen.

BHT-Vorsitzender Heinrich Traublinger nimmt die Einladung zur Friseurwallfahrt entgegen.