Was macht eigentlich diese BGW?

Der Landesinnungsverband kooperiert in vielen Fällen eng mit der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW). Die BGW ist die gesetzliche Unfallversicherung der Friseure und Partner in Arbeitsschutzfragen.

Die Aktion „Lebe deinen Traum“ ist eine Kampagne der BGW für professionellen Hautschutz im Friseurhandwerk. Die kalte Jahreszeit beansprucht unsere Haut besonders und erfordert daher Extra-Pflege – dabei dürfen die Hände nicht vergessen werden. Vor allem Friseure, deren Hände im Alltag bereits stark beansprucht werden, sollten im Winter lieber einmal mehr auf die richtige Pflege achten.

Wer mehr über die Arbeit der BGW wissen will, sollte sich diesen kurzen Film ansehen, der dem LIV von der Berufsgenossenschaft zur Verfügung gestellt wurde.

HAARE 2010: Neue Trainingstermine für die Bayerische Meisterschaft

Die HAARE 2010 mit den Bayerischen Meisterschaften rückt näher. Damit die Teilnehmer bei den Wettbewerben am 10. und 11. Oktober erfolgreich abschneiden, bietet der Landesinnungsverband (LIV) laufend Trainings an. Die nächsten Termine sind:

Samstag, 4. September, Fürth

Samstag, 11. September, Nürnberg

Sonntag, 12. September, Augsburg

Samstag, 25. September, Fürth

Sonntag, 26. September, Augsburg

An allen Tagen werden die Sparten Damen, Herren und Kosmetik angeboten. Der Besuch der Trainings ist nur nach vorheriger Anmeldung beim LIV möglich.

Erste Trainingtermine für die HAARE 2010

Erfolgreich im Wettbewerb zu sein, hat viel mit der richtigen Vorbereitung zu tun. Innungen und Landesinnungsverband (LIV) bieten laufend Trainings für Teilnehmer an, um auf der HAARE 2010 gegen die Wettbewerbskonkurrenz bestehen zu können. Die HAARE 2010 findet am 10. und 11. Oktober in Nürnberg statt. Die Ausschreibung zur HAARE 2010 ist bereits online.

Die nächsten Termine (Anmeldung beim LIV erforderlich):

Sonntag, 04. Juli in Fürth (Kosmetik)

Sonntag, 12. September in Regensburg (Kosmetik)

Sonntag, 26. September in Augsburg (Damen)

Sonntag, 03. Oktober in Fürth (Damen)

Fragen Sie uns nach weiteren Terminen. Gerne vermitteln wir Ihnen auch Trainer für eine individuelle Vorbereitung.

Sie erreichen uns per Mail über info@friseurebayern.de

Neuer Partner des LIV: CarFleet24

Logo CarFleet24

Das Passwort erhalten Sie von Ihrer Innung.

CarFleet24 vermittelt Innungsmitgliedern und deren Familienangehörigen und Mitarbeitern Neufahrzeuge zu Sonderkonditionen – direkt vom deutschen Vertragshändler/-partner. Dank eines eigenen bundesweiten Händler-Netzwerks kann CarFleet24 Neuwagen der meistgefragten Automarken jederzeit kompetent, seriös, zuverlässig und günstig vermitteln.

Hier erfahren Sie die konkreten Vorteile als Mitglied des Landesinnungsverband des bayerischen Friseurhandwerks und welche Fahrzeugmarken zu Sonderkonditionen erhältlich sind.

Der Landesinnungsverband hat zahlreiche Kooperationen für Innungsmitglieder ausgehandelt und wird diese Kooperationen Zug um Zug auf der Website und im Bereich Partner vorstellen.

Mehrwertsteuerstudie an stv. CSU-Generalsekretärin Dorothee Bär übergeben

Dorothee Bär nimmt die Mehrwertsteuerstudie in Empfang.

Dorothee Bär nimmt die Mehrwertsteuerstudie in Empfang.

Interessiert zeigte sich die Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Generalsekretärin der CSU Dorothee Bär an der Studie „Ermäßigter Mehrwertsteuersatz auf arbeitsintensive Dienstleistungen – Auswirkungen auf das Handwerk“. Doris Ortlieb, Geschäftsführerin des Landesinnungsverbandes, übergab der Politikerin die Studie der Uni Göttingen zum reduzierten Mehrwertsteuersatz mit der Bitte, sich für die Anliegen der bayerischen Friseure einzusetzen. „Nachdem in Europa generell grünes Licht für einen reduzierten Mehrwertsteuersatz auf arbeitsintensive Dienstleistungen gegeben wurde, muss die nationale Blockadehaltung aufgegeben werden. Die Spaltung des Friseurmarktes in viele umsatzsteuerbefreite Selbständige und mit 19 Prozent Umsatzsteuer belastete Unternehmen darf nicht hingenommen werden. Für Friseurdienstleistungen muss deswegen künftig ein reduzierter Steuersatz gelten.“, so Ortlieb. 

Zur Teilnahme an Friseurwallfahrt beim Kirchentag geworben

LIV-Geschäftsführerin Doris Ortlieb wirbt mit einem Flyer für die Friseurwallfahrt nach Andechs am 28. Juni.

LIV-Geschäftsführerin Doris Ortlieb wirbt mit einem Flyer für die Friseurwallfahrt nach Andechs am 28. Juni.

Den Handwerkergottesdienst im Rahmen des 2. Ökumenischen Kirchentags nutzte der Landesinnungsverband, um auf die traditionelle Friseurwallfahrt nach Andechs aufmerksam zu machen. Ausdrücklich sind dieses Jahr auch andere Gewerke eingeladen, sich der Wallfahrt auf den heiligen Berg anzuschließen. Dieses Jahr findet die Friseurwallfahrt am Montag, 28. Juni, statt. Eingeladen sind alle interessierten Handwerker. „Ich würde mich freuen, wenn sich dieses Jahr weitere Gewerke beteiligen würden“, so LIV-Geschäftsführerin, die die Einladung zur Friseurwallfahrt 2010 auch an den Vorsitzenden des bayerischen Handwerkstages Heinrich Traublinger überreichte.

Die Wanderung von Herrsching nach Andechs durch das Kiental dauert ca. eine Stunde (4 km). Bei dem Weg durch das Kiental handelt es sich um einen der bekanntesten und auch schönsten Wanderwege der Gegend. Start ist um 10 Uhr am Bahnhof Herrsching. Um 11.30 Uhr findet in der Klosterkirche Andechs der feierliche Gottesdienst statt. Anschließend treffen sich die Wallfahrer zum gemütlichen Beisammensein im Andechser Biergarten bei Brotzeit, Bier und Blasmusik.

Innungen, die über eine Innungsfahne verfügen, bittet der LIV, diese zum Gottesdienst mitzubringen. Der LIV bittet um kurze Anmeldung per Mail unter info@friseurebayern.de oder Telefon, um entsprechende Plätze im Biergarten reservieren zu können.

BHT-Vorsitzender Heinrich Traublinger nimmt die Einladung zur Friseurwallfahrt entgegen.

BHT-Vorsitzender Heinrich Traublinger nimmt die Einladung zur Friseurwallfahrt entgegen.

Aktion Du bist Innung: „Nur die Gemeinsamkeit macht stark“

„Wir als Friseure müssen vertreten sein. Allein kann kein Friseur etwas ausrichten. Nur die Gemeinsamkeit macht stark.“ Dieses klare Bekenntnis zur Innungsarbeit machte die Obermeisterin der Friseurinnung Bad Kissingen Christiane Schießer.

Sie verriet in einem Videointerview des Landesinnungsverband des bayerischen Friseurhandwerks wo die Herausforderungen der unterfränkischen Innung liegen. „Die Innung arbeitet sehr eng mit der örtlichen Kreishandwerkerschaft zusammen“, so Christiane Schießer. „Wir versuchen unsere Betriebe davon zu überzeugen, dass die Innungsmitgliedschaft eine gute Sache ist.“ So werden beispielsweise die Unternehmensgründer von neuen Salons angeschrieben und auch persönlich angesprochen.

Die Obermeisterin begrüßt ausdrücklich die Initiative des LIV, für kleine Friseurinnungen verstärkt überregionale Veranstaltungen anzubieten. Damit Friseurinnungen dem Wettbewerb von morgen schon heute gewachsen sind, hat der Landesinnungsverband des bayerischen Friseurhandwerks zusammen mit dem Unternehmensberater für Friseure Hannes Friedl von HOMINI CTM ein neues Programm entwickelt. Unter dem Motto „Mach mit, denn du bist Innung“ wurde eine dienstleistungsorientierte Initiative entwickelt, die in Bayern und bundesweit umgesetzt wird. Diese stellt den Friseur in den Mittelpunkt und beinhaltet mehr Kommunikation, Gründerworkshops für Unternehmensgründer, ein Eliteklassenprogramm für Gesellen, betriebswirtschaftliche Seminare für den Unternehmer und spezielle U30-Jugendgruppen.