HAARE 2012: Friseurhandwerk wirbt um Nachwuchs mit „My beauty Career“

Nicht besetzte Lehrstellen bedrohen das Friseurhandwek. Deshalb haben der Zentralverband und L’Oréal gehandelt und zusammen die Nachwuchskampagne „My beauty Career“ gestartet. Ziele sind, das Friseurhandwerk für Auszubildende attraktiver zu machen und die Branche in ihrer Gesamtheit weiterzuentwickeln. Auf der HAARE 2012 gibt es dazu unter anderem einen eigenen Vortrag auf dem Pecha Kucha. Was sich dahinter verbirgt, lesen Sie hier.

Kreativität, Vielseitigkeit und Attraktivität sind die „Assets“, die es qualifizierten Jugendlichen zu vermitteln gilt. Friseur zu sein bedeutet wesentlich mehr als Waschen, Schneiden, Legen. Unter dem Motto „My Beauty Career“ stellt die gemeinsame Kampagne von Zentralverband und L’Oréal Professionelle Produkte den Facettenreichtum des Berufs dar und zeigt Perspektiven auf – der Friseur als Unternehmer, Farbexperte, Trendexperte, Trainer, Artist und derjenige, der Frauen schöner macht. In einer Reihe von kommunikativen Maßnahmen werden online und offline Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten präsentiert, um das Interesse von – vor allem höher gebildeten Schulabgängern – zu wecken. Seit Mai 2012 läuft dazu eine breit angelegte Kommunikationskampagne über Poster, Flyer, Online und Social Media starten. Botschafter, wie beispielsweise Friseurunternehmer, machen unter Schulabgängern Lust auf den Beruf. Außerdem gibt es noch Informationsveranstaltungen in den L’Oréal Académien mit Referenten und Experten aus der Branche. „Nachwuchsgewinnung ist ein Thema für die gesamte Branche. Wir begrüßen, dass ein Unternehmen wie L’Oréal Professionelle Produkte mit uns gemeinsam für ein wirtschaftlich agiles Friseurhandwerk sorgt, in dem gute Mitarbeiter die Schlüsselposition innehaben“, hebt Andreas Popp, Präsident des Zentralverbandes hervor. Infos gibt es im Internet. Wer sich als Ausbildungsbetrieb auf der Website eintragen lassen möchte, wendet sich an seine Innung oder den Landesinnungsverband.

HAARE 2012: Starkes und innovatives Duo aus Meisterschaft und Messe

Schon mal Carey Mulligan, Michelle Williams oder Anne Hathaway getroffen? Noch haben sich diese Hollywood-Beautys nicht zur HAARE 2012, der bedeutendsten deutschen Regionalmesse für die Friseur- und Beautybranche, angekündigt. Ihren Frisuren werden die Besucher der diesjährigen Ausgabe der Bayerischen Meisterschaft für das Friseurhandwerk mit begleitender Fachmesse Hair, Beauty & More auf dem Messegelände in Nürnberg am 21. und 22. Oktober aber mit Sicherheit begegnen. Denn: Ihre Haarschnitte und ihr Stil zählen derzeit zu den wichtigsten Trends im Salon. Die Veranstalter der HAARE, der Landesinnungsverband des bayerischen Friseurhandwerks (LIV) und die NürnbergMesse, freuen sich auf rund 100 Aussteller auf etwa 10.000 qm Brutto-Veranstaltungsfläche – darunter einige große Namen der haarkosmetischen Industrie ebenso wie eine Vielzahl kleiner und mittelständischer Anbieter. Viel Inspiration für die erneut circa 15.000 Besucher ist also garantiert.

Die HAARE 2012 verspricht Ausstellern, Besuchern und Wettbewerbs-Teilnehmern mit Meisterschaft, Fachmesse, prominent besetzten Bühnen-Shows, Workshops, dem neugestalteten Nail & Beauty Village und einem Kongress rund um den Naturtrend im Salon wieder eine Vielzahl inspirierender Highlights. Bereits zum zweiten Mal zeichnet der Creativdirektor des Landesinnungsverbandes des Bayerischen Friseurhandwerks, Dieter Schöllhorn, mit seinem Team verantwortlich für die Meisterschaft. Zum ersten Mal kann man dagegen ein ganz neues Format auf der HAARE erleben: Beim Pecha Kucha, einem innovativen Vortragsstil, werden in 6 Minuten 40 Sekunden 20 Folien zu je 20 Sekunden gezeigt. Kurzweiligkeit und geballte Informationen sind dabei garantiert. Inhaltlich beschäftigt sich das Pecha Kucha mit der Herausforderung, Fachkräfte für das Friseurhandwerk zu finden und zu halten.

Andreas Popp, Landesinnungsmeister: „Seit mehr als 20 Jahren überzeugt die HAARE mit vertrauter Qualität und zugleich inspirierenden Neuheiten. Sie ist innovativ und bleibt dennoch familiär. Hier treffen sich Auszubildende und Newcomer – die Zukunft des Friseurhandwerks – mit Unternehmern, die schon jahrelang erfolgreich ihren Beruf und ihre Berufung ausüben. Im Wettbewerb misst man sich, lässt sich gemeinsam von impulsgebenden Trends begeistern und von den VIPs auf der Show-Bühne inspirieren. Nachwuchsförderung steht dabei genauso auf der Agenda wie die Beschäftigung mit aktuellen Entwicklungen wie dem Trend zur natürlichen Pflege und ressourcenschonenden Gestaltung des Salons. Die Kombination aus all diesen Elementen zeichnet eine der wichtigsten Friseurmessen Deutschlands aus.“

Katharina Glaß, Projektverantwortliche HAARE, NürnbergMesse: „Die HAARE ist Deutschlands bedeutendste Regionalmesse für die Friseur- und Beautybranche und hat über die Jahre ihre Spitzenposition behauptet. Fundament des Konzepts sind vor allem die Nähe zur Branche und die hohe Akzeptanz. Gemeinsam mit unserem langjährigen Partner, dem Landesinnungsverband des bayerischen Friseurhandwerks, und dem Team der HAARE bei der NürnbergMesse bauen wir darauf auf und entwickeln Meisterschaft und Messe als wichtige Plattform der Branche kontinuierlich konzeptionell weiter. Jetzt freuen wir uns auf zwei erfolgreiche Veranstaltungstage auf dem Messegelände in Nürnberg für uns und unsere Aussteller sowie Besucher.“

HAARE 2012: Messebegleiter sorgt für den Überblick und hilft beim Planen

Wer den Besuch der HAARE 2012 plant, der kommt ohne den perfekten Messebegleiter nicht aus. Und den Messebegleiter gibt es zum kostenlosen Download. Enthalten sind alle Wettbewerbe am 21./22. Oktober in der Frankenhalle der NürnbergMesse. Zudem gibt es die kompletten Programme der Show- und der Workshopbühne. Außerdem findet auf der HAARE 2012 der Kongress „Styling goes nature“ und ein Pecha Kucha „Gehen uns die Mitarbeiter aus?“ statt.

Der Messebegleiter zeigt auch die Aktionen des Nail- und Beauty Village sowie alle Aussteller der HAARE, der erfolgreichsten Regionalmesse für Friseure in Deutschland.

Mit dem Kongress „Styling goes nature“ am Sonntag knüpft die HAARE 2012 an die erfolgreiche Kongresspremiere im vergangenen Jahr an. Sie rückt damit den Trend zur Natur auf dem Kopf in den Mittelpunkt der diesjährigen Ausgabe des Expertenforums. Themen sind unter anderem ressourcenschonende und umweltfreundliche Salonkonzepte und die Rolle natürlicher Pflege- und Stylingprodukte im Friseurhandwerk. Andere Branchen aus den Bereichen Ernährung, Kleidung oder Mobilität sind längst auf den Zug aufgesprungen. Höchste Zeit also, dass sich das Friseurhandwerk intensiver diesen Fragen widmet. Schließlich besinnen sich immer mehr Kunden auf einen verantwortlichen Konsum und erwarten daher auch mehr Engagement von ihrem Friseur. Vielmehr wird auch aufgezeigt, wie sich ein Salon durch ein elegantes „grünes“ Konzept vom Wettbewerb abgrenzen und erfolgreich sein kann. Denn Nachhaltigkeit bedeutet nicht nur Ökologie, sondern auch Ökonomie und soziale Aspekte.

Zum ersten Mal findet auf einer Friseurmesse ein Pecha Kucha statt. Das Thema ist „Gehen uns die Mitarbeiter aus?“ Pecha Kucha (sprich: petscha-kutscha, „wirres Geplauder, Stimmengewirr“) ist eine Vortragstechnik, bei der zu einem Vortrag passende Folien projiziert werden. Die Anzahl der Bilder ist dabei mit 20 Stück ebenso vorgegeben wie die 20-sekündige Dauer der Projektionszeit je Bild. Die Gesamtdauer des Vortrags beträgt damit 6 Minuten 40 Sekunden. Die Vorteile dieser Technik liegen in der kurzweiligen, prägnanten Präsentation mit rigiden Zeit- vorgaben, die von vornherein langatmige Vorträge und die damit verbundene Ermüdung der Zuhörenden unmöglich machen.

Also gleich den Messebegleiter herunterladen und planen.