HAARE 2015: Kongress: Know how pur

Informationen aus erster Hand auf dem Kongress der HAARE 2015.

Informationen aus erster Hand auf dem Kongress der HAARE 2015.

Mehr als gute handwerkliche Arbeit ist notwendig, um als Friseur am Markt zu bestehen. Die HAARE 2015 bietet im Kongress am Sonntag Vorträge rund um Unternehmensführung, Aus- und Weiterbildung, Mitarbeitergewinnung und Marketing. Am Montag richtet sich der Kongress auf der HAARE dann an den Berufsnachwuchs, Ausbilder und auch an die Lehrer.

Mit der Vorstellung des Unter­nehmertrainings von Schaefer & Partner Consulting fordern Stefan Dax und Torsten Kowalsky die Zuhörer auf, mehr im Kopf am Unternehmen als am Kopf im Unternehmen zu arbeiten.

Die Kao Salon Division wartet gleich mit drei exzellenten Kennern der Branche auf. Joe Ritter geht mit dem Salonbarometer und den Friseur­rechnern vor allem auf die harten Fakten ein. Andrea Jung und Uli Rohr richten das Augenmerk auf das richtige Marketing sowie die menschlichen Faktoren im Business.

Mit Marketing befasst sich auch Marco Miele von web4business in seinem Vortrag. Er erläutert, wie einfach und günstig Online-Vermarktung heute funktioniert und sich daher gerade für kleine Unternehmen eignet.

Mit der Digitalisierung der Friseurbranche beschäftigt sich Ralf Ahamer von studiolution. Der Anbieter einer cloud-basierten Management-Software wird aufzeigen, was Friseure besser macht.

Die Zukunft der Friseurunternehmen hat die Peter Zöllner Unternehmensberatung mit ihren Vorträgen im Blick. Zum einen werden die Unternehmensübergabe und -nachfolge beleuchtet, zum anderen geht es um einen der wichtigsten künftigen Wettbewerbsfaktoren: die Mitarbeiter und wie ein Unternehmer sie finden, integrieren, halten und sich auch leisten kann.

Mit Peter Gress betritt ein selbstständiger Friseur die Bühne, der sich seit Jahren intensiv mit eben diesen Themen befasst. In seinem Vortrag Handwerk 4.0 beschreibt er nicht den digitalen Fortschritt, sondern das Selbstverständnis von Handwerksunternehmern, die ihr Unternehmen als Zukunft-Coaches fit machen.

Ideen und praktische Erfahrungen aus der Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern bringt Axel Meininghaus in die Diskussion mit den Zuhörern ein. Direkt an den Berufsnachwuchs wendet sich Christian Hertlein vom Landes-innungsverband mit seinen Tipps zur Gesellenprüfung.

Und Matthias J. Lange von redaktion42 animiert junge Friseure, ihre Online-Aktivitäten für die Vermarktung der eigenen Person sinnvoll zu nutzen.

Das genaue Kongressprogramm finden Sie hier.

(6) Social Media für Friseure: Alle auf dem Podium

Zu einer großen Abschlussdiskussion trafen sich alle Kongressteilnehmer des ersten Social Media Kongresses für Friseure im Rahmen der HAARE. Unter der Moderation von Matthias Lange und Doris Ortlieb vom LIV gaben die Teilnehmer Philipp Walz, Jürgen Freudenstein, Elke Rahmann, Christoph Höpfer und Peter Gress ihre Statements zum Thema Social Media im Friseurhandwerk ab. Zudem bekamen alle Teilnehmer das Buch „Social Media für Friseure„, das der LIV zur HAARE auf den Markt gebracht hat.

(2) Social Media Kongress für Friseure: Friseurmeister Peter Gress

Auf der HAARE in Nürnberg fand der erste deutsche Social Media Kongress für Friseure statt. Friseurmeister Peter Gress aus Esslingen berichtet über seine Erfahrungen als Friseur mit Social Media Werkzeugen.

Erster Social Media-Kongress für das Friseurhandwerk

Am Sonntag, 9. Oktober, findet im Rahmen der HAARE, der wichtigsten deutschen Regionalveranstaltung für Friseure, der erste Social Media-Kongress für das Friseurhandwerk statt. Von 12 bis 16 Uhr diskutieren Experten aus dem Friseurhandwerk die Chancen für den Friseursalon. „Friseure müssen da sein, wo ihre Kunden sind“, so Tanja Arnold-Petter, Leiterin des Ausschusses Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim LIV.

Peter Gress

Peter Gress

Fachleute aus der Praxis stellen auf diesem Kongress ihre Social Media-Maßnahmen vor und diskutieren sie mit dem Publikum. Über ihre Erfahrungen referieren Friseurmeister Peter Gress (Esslingen) und Friseurmeister Christoph Höpfer (Kempten), die Tondeo Werk GmbH (Solingen) zeigt mit Elke Rahmann und Jürgen Freudenstein die Möglichkeiten in den Netzwerken für B-to-B-Anbieter auf und und Philipp Walz von uShine (München) stellt Apps und Facebook-Anbindungen für Salons vor.

„Nutzen Sie die Chance auf der HAARE und sorgen Sie für Ihr persönliches Update in Sachen Social Media“, so Tanja Arnold-Petter. Der Kongress findet im Rahmen der HAARE statt. Die Tageskarte zur HAARE 2011 kostet für Erwachsene 26 Euro und für Azubis 10,50 Euro. Karten sind an der Tageskasse erhältlich.

 

Gleichzeitig wird auf der HAARE das neue Buch des Landesinnungsverbandes „Social Media für Friseure“ präsentiert. Welche Chancen bieten Social Media-Auftritte für einen Friseursalon? Welche Plattformen sind sinnvoll? Was darf veröffentlicht werden? Diese und andere Fragen beantwortet das neue Buch „Social Media für Friseure“ von Matthias J. Lange, herausgegeben vom LIV. Das Buch versteht sich weniger als theoretisches Lehrbuch, sondern als leicht verständliche Sammlung von Tipps und Ratschlägen aus dem Friseuralltag. Auf 164 farbigen Seiten mit anschaulichen Fotos werden dem Leser Chancen und Risiken der sozialen Netzwerke im Friseurhandwerk verständlich erläutert. Zudem präsentiert der Autor Matthias J. Lange zahlreiche Beispiele von erfolgreichen Social Media-Auftritten und Aktionen. Er zeigt, wie die Kommunikation in einem Friseursalon vernetzt aussehen kann und stellt Marketingmaßnahmen vor. Autor Matthias J. Lange (www.redaktion42.de) ist Journalist, Blogger und Social Media-Experte sowie Gesellschafter des Instituts für Medienkompetenz GbR.

Elke Rahmann

Elke Rahmann

„Das Buch kommt aus der Praxis und ist für die Salonpraxis geschrieben“, so Landesinnungsmeister Andreas Popp. „Der LIV Friseure Bayern ist stolz darauf, als erster Friseurverband in Deutschland ein solches Fachbuch aufgelegt zu haben.“

Das Buch „Social Media für Friseure“ von Matthias J. Lange kostet 24,80 Euro (zzgl. Porto und Verpackung) und ist über den Landesinnungsverband des bayerischen Friseurhandwerks, Pettenkoferstraße 7, 80336 München. E-Mail info@friseurebayern.de und Fax (089) 55 02 93 43 zu beziehen. Zudem ist das Buch auf der HAARE am 9. und 10. Oktober in Nürnberg am Stand des LIV erhältlich.

Jürgen Freudenstein

Jürgen Freudenstein