Seminar zur Prüferzertifizierung

Die Teilnehmer des Seminars "Qualifizierter Prüfer im Friseurhandwerk" mit den Referenten Christian Kaiser und Christian Hertlein.

Die Teilnehmer des Seminars „Qualifizierter Prüfer im Friseurhandwerk“ mit den Referenten Christian Kaiser und Christian Hertlein.

31 Mitglieder von Gesellenprüfungsausschüssen aus ganz Bayern kamen zum Seminar „Qualifizierter Prüfer im Friseurhandwerk“ nach München. Im Basisseminar für die Prüferzertifizierung lernten sie die Rechtsgrundlagen der Prüfung kennen. Außerdem befassten sie sich mit der Durchführung des ersten Teils der Gesellenprüfung und den Anforderungen an die Prüfungsmappe. „Es ist wichtig, dass die Prüfer mit den rechtlichen Fragen rund um die Prüfung vertraut sind. Mit unseren Seminaren stellen wir sicher, dass die Gesellenprüfung in ganz Bayern einheitlich umgesetzt wird“, erläutert Landesinnungsmeister Christian Kaiser das Ziel des Seminars. „Ich freue mich über die zahlreichen Teilnehmer bei unserem Seminar und danke den Prüfern für ihr besonderes Engagement“, so Kaiser weiter.

1162 Auszubildende absolvierten im Jahr 2015 in Bayern den zweiten Teil der Gesellenprüfung, um ihre Ausbildung abzuschließen. Die Erfolgsquote lag bei 88 Prozent. Für die Abnahme der Prüfungen wurden rund 170 Prüfer in 50 Prüfungsausschüssen tätig. Die Prüfer werden regelmäßig geschult. Die zweitägige Fortbildung zum „Qualifizierten Prüfer im Friseurhandwerk“ wird vom Landesinnungsverband seit 2014 angeboten.

Fortbildung der Gesellenprüfer

Interessiert lauschen die Gesellenprüfer den Ausführungen.

Interessiert probieren die Gesellenprüfer die Techniken aus.

Um die Wahlmodule Haarverlängerung/Haarersatz und Nagelmodellage drehte sich die jüngste Fortbildung des LIV in Kaufering für die Mitglieder der Gesellenprüfungsausschüsse. Über Haarverlängerung und Haarverdichtung referierte Tanja Opel von der Firma Bergmann. An Übungsköpfen demonstrierte sie die verschiedenen Techniken und Fehlerquellen. Mit großem Interesse folgten die 40 Seminarteilnehmer auch den Ausführungen zum Naildesign von Milena Bogasow-Biebl. Die international erfolgreiche Naildesignerin aus München gab einen Überblick über die drei grundlegenden Techniken der Modellage und die hygienischen Anforderungen des Berufes. Am Modell zeigte sie, was ein exzellentes Naildesign auszeichnet. Hier haben wir einige Fotos von der Veranstaltung.

Der Vorsitzende des Berufsbildungsausschusses Christian Kaiser moderierte den Erfahrungsaustausch des ersten Teils der neuen Gesellenprüfung, die im März erstmals durchführt wurde. „Die neue Prüfung ist ein Erfolg – sie wird von Prüflingen und den Prüfern akzeptiert“, so Kaiser. Das nächste Prüferseminar findet am Montag, 7. Juni, in Kemmern bei Bamberg statt.