Prüfer sind fit für die neue Gesellenprüfung

Prüfer sind fit für die neue Gesellenprüfung - Hier die LIV-Veranstaltung in Ingolstadt.

Prüfer sind fit für die neue Gesellenprüfung - Hier die LIV-Veranstaltung in Ingolstadt.

120 Mitglieder der bayerischen Gesellenprüfungsausschüsse bildeten sich kürzlich bei zwei LIV-Veranstaltungen fort. Christian Kaiser, Vorsitzender des Berufsbildungsausschusses im LIV, referierte über Organisation und Durchführung der neuen, gestreckten Gesellenprüfung. Dabei ging er auf die Bedeutung der Prüfungsmappe als Grundlage der praktischen Prüfung ein. Engagiert wurde über die Bewertung und Gewichtung der einzelnen Prüfungsarbeiten diskutiert. „Wir schulen die Mitglieder der Prüfungsausschüsse regelmäßig und sichern so die Qualität der Prüfungen. Nur der kontinuierliche Austausch der Prüfer untereinander ermöglicht das landeseinheitliche Umsetzen der neuen gestreckten Prüfung“, unterstreicht Christian Kaiser die Bedeutung der Prüferschulungen.

Aktuell absolvieren 5307 Jugendliche eine Ausbildung im bayerischen Friseurhandwerk. 90 Prozent der Lehrlinge sind weiblich. Am 11. April treten 1750 Auszubildende zum ersten Teil der Gesellenprüfung an. Für Teil 2 der Prüfung am 4. Juli werden knapp 2000 Teilnehmer erwartet.