HAARE 2014: Nach der Weltmeisterschaft der Friseure ist vor der HAARE

Nach der Weltmeisterschaft ist vor der HAARE: Eben erst maßen sich Friseure aus aller Welt bei der diesjährigen WM des Friseurhandwerks, schon laufen die Vorbereitungen für die Fachmesse für Friseure, Kosmetiker und Nail Designer, HAARE und Bayerische Meisterschaft der Friseure auf Hochtouren. Am 19. und 20. Oktober dreht sich auf dem Messegelände Nürnberg wieder alles um die neuesten Trends, die angesagtesten Farben und Schnitte sowie die größten Talente der Branche. Viele Aussteller haben sich schon jetzt für die Teilnahme entschieden und so überzeugt der Anmeldestand bereits drei Monate vor Messe und Meisterschaft. Er liegt mit 70 deutlich über dem Vergleichszeitpunkt des Vorjahres. Erstmals findet die HAARE in der Halle 12 statt. Diese verspricht den erwarteten 14.000 Besuchern ein besonders attraktives Ambiente! Wissenshungrige dürfen sich 2014 auf einen Kongress im Rahmen der HAARE freuen. Geplante Themen: Aus- und Weiterbildung, Mitarbeiterbindung sowie leistungsgerechte Entlohnung. Man(n) darf auch schon gespannt sein: Salon-Dienstleistungen für den Herren wie die Nassrasur und Bartpflege werden in speziellem Rahmen präsentiert.

Leander Krummrich, Projektverantwortlicher HAARE: „Mit dem Umzug in die Halle 12 und dem damit verbundenen neuen Konzept können wir viele kreative und inspirierende Ideen umsetzen und unseren Ausstellern einen maßgeschneiderten Auftritt sowie einen an ihre Bedürfnisse angepassten Rahmen für ihre Präsentation anbieten. Wir sind höchst zufrieden mit dem derzeitigen Anmeldestand: Sowohl treue Stammkunden als auch zahlreiche Neuaussteller haben sich bereits heute für eine Teilnahme entschieden.“

Mit dem "Goldenen Bader" wurden die erfolgreichen bayerischen WM-Teilnehmer ausgezeichnet.

Mit dem „Goldenen Bader“ wurden die erfolgreichen bayerischen WM-Teilnehmer ausgezeichnet.

Weltmeisterliches Können auf der HAARE 2014

Jede Menge Gründe zum Feiern gab es unter Deutschlands Friseuren schon am Anfang des Wonnemonats Mai bei der Weltmeisterschaft. In 38 Kategorien galt es im Wettbewerb zu überzeugen. Drei bayerische Teilnehmer reisten mit einem Weltmeistertitel nach Hause. Maria Reschke, Augsburg, Sandra Walter, Schwarzach, und Frederick Weber, Hausen, werden auch im Herbst auf der HAARE ihr Können präsentieren. Fachlich verantwortlich für die Bayerische Meisterschaft der Friseure, die zeitgleich mit der Fachmesse HAARE stattfindet, zeichnet der Creativdirektor des Landesinnungsverbands (LIV), Dieter Schöllhorn. Er trainierte und unterstützte auch die bayerischen Teilnehmer für die WM: „Es war großartig. Meisterschaften sind eine wunderbare Gelegenheit, sich mit anderen Friseuren zu messen, das eigene technische und kreative Können, Fleiß, Ehrgeiz und Durchhaltevermögen zu beweisen und sich einem großen Fachpublikum zu präsentieren. Und wir alle nehmen für den Berufsalltag wieder viel Inspiration mit. Das freut dann auch die Kunden im Salon! Die Frisuren bei der WM waren spektakulär – natürlich nichts für den Alltag, aber man sieht, welch tolle Schnitte und Farben dieses kreative Handwerk hervorbringt und damit international Trends setzt. Wir freuen uns jetzt schon auf Nürnberg!“

Erstmals finden im Rahmen der HAARE 2014 auch die bayerischen Bezirksmeisterschaften gebündelt in Nürnberg statt. Zu den weiteren Highlights zählt der Bundesleistungswettbewerb mit den besten Gesellen Deutschlands. Für die Zukunft des Friseurhandwerks hat Nürnberg alljährlich viel zu bieten: Im Rahmen des Berufsschulwettbewerbs können sich Auszubildende und zukünftige Entscheider der Branche präsentieren und sich von exzellenten Shows und vielfältigen Workshops inspirieren lassen!

„Goldener Bader“ für Friseurweltmeister

Mit dem "Goldenen Bader" wurden die erfolgreichen bayerischen WM-Teilnehmer ausgezeichnet.

Die bayerischen WM-Teilnehmer Frederik Weber (2.v.l.), Sandra Walter (3.v.l.) und Maria Reschke (2.v.r.) bei der Verleihung des „Goldenen Bader“.

Mit dem „Goldenen Bader“ wurden die bayerischen Titelgewinner der Friseurwelt­meisterschaft 2014 bei der Mitgliederversammlung des Landesinnungsverbandes in Straubing ausgezeichnet. Sandra Walter aus Schwarzach und Maria Reschke aus Augsburg sind Weltmeister i.T. in der Sonderklasse Damen Mode. Frederik Weber aus Hausen wurde Juniorenweltmeister i.T. in der Kategorie Damen Technik. „Bayerische Friseure sind Weltklasse. Wir sind stolz auf unsere Weltmeister. Sie machen unserem Berufsstand alle Ehre“, gratulierte Landesinnungsmeister Christian Kaiser anlässlich der Ehrung.

Auch in der Einzelwertung schnitten die Wettbewerbsfriseure aus Bayern hervorragend ab. Sandra Walter sicherte sich eine Goldmedaille im Damen Day Style sowie eine Silber­medaille im Damen Evening Style. Die Leistungen von Maria Reschke wurden beim Day Style mit Bronze ausgezeichnet, im Evening Style triumphierte sie mit Gold. Teamkollege Frederik Weber holte in dieser Kategorie ebenfalls Silber.

Insgesamt haben rund 1.300 Teilnehmer aus mehr als 50 Nationen bei der OMC Hairworld in Frankfurt am Main teilgenommen. Der Weltmeistertitel der Friseure 2014 wurde in 38 Kategorien in der Einzel- als auch in der Teamwertung vergeben.

Bayerische Friseure sind Weltklasse

Reschke_Walter

Die Weltmeister i.T. aus Bayern, Sandra Walter (2. v. l.) und Maria Rechke (Mitte) freuen sich über den Titelgewinn.

Das bayerische Friseurhandwerk ist stolz auf seine Titelgewinner bei der Weltmeisterschaft der Friseure 2014 in Frankfurt. Sandra Walter aus Schwarzach und Maria Reschke aus Augsburg sind Weltmeister i.T. in der Sonderklasse Damen Mode. Frederik Weber aus Hausen wurde Juniorenweltmeister i.T. in der Kategorie Damen Technik.

Weber

Frederik Weber ist Juniorenweltmeister i.T. in der Kategorie Damen Technik.

Auch in der Einzelwertung schnitten die Wettbewerbsfriseure aus Bayern hervorragend ab. Sandra Walter sicherte sich eine Goldmedaille im Damen Day Style sowie eine Silbermedaille im Damen Evening Style. Die Leistungen von Maria Reschke wurden beim Day Style mit Bronze ausgezeichnet, im Evening Style triumphierte sie mit Gold. Teamkollege Frederik Weber holte in dieser Kategorie ebenfalls Silber.

Insgesamt haben rund 1.300 Teilnehmer aus mehr als 50 Nationen bei der OMC Hairworld in Frankfurt am Main teilgenommen. Der Weltmeistertitel der Friseure 2014 wurde in 38 Kategorien in der Einzel- als auch in der Teamwertung vergeben. Alle Ergebnisse gibt es hier.

HAARE 2013: Perfekte Looks und glänzende Geschäfte

Am 13. und 14. Oktober 2013 drehte sich auf der HAARE, Fachmesse für Hair, Beauty and more, und der parallel stattfindenden Bayerischen Meisterschaft der Friseure in Nürnberg wieder alles um den perfekten Look, Top-Schnitte, inspirierende Shows sowie gute Geschäftsabschlüsse. An den zwei Tagen verzeichnete das Duo stabile Ergebnisse und bestätigte mit 103 Ausstellern sowie 13.450 Besuchern seine Rolle als bedeutender süddeutscher Branchentreff. Messe und Meisterschaft finden in Bayern und damit sowohl im größten Friseurmarkt als auch der stärksten Wirtschaftsregion Deutschlands statt. Das nächste Mal am 19. und 20. Oktober – dann erstmals in Halle 12.

Andreas Popp, Landesinnungsmeister: „Die bayerische Friseurbranche und die Menschen, die diese ausmachen und mit Leben erfüllen, haben auf der HAARE 2013 erneut eindrucksvoll und überzeugend ihre hohe Motivation und Professionalität sowie ihr großes handwerkliches und kreatives Können unter Beweis gestellt. Und es freut uns, dass wir 2014 die größere, moderne Halle 12 für die Veranstaltung bekommen. Heute schon stehen für 2014 zwei Highlights fest im Kalender: die Weltmeisterschaft der Friseure im Frühsommer sowie die nächste Ausgabe des süddeutschen Friseurereignisses des Jahres, die HAARE in Nürnberg!“
Leander Krummrich, Projektverantwortlicher HAARE, NürnbergMesse:
„Stabile Ergebnisse bei hoher Zufriedenheit von Ausstellern und Besuchern sowie die gute Stimmung in der Messehalle bestätigen die Bedeutung der HAARE als Branchenplattform des größten deutschen Friseurmarktes.
Seine Nachfrage wird von Nürnberg aus bedient. 2014 zieht die HAARE, die sich im Wettbewerb gut bewährt hat, in die Halle 12. Aussteller und Besucher profitieren dabei auf vielfältige Weise: zum einen durch eine verbesserte Logistik und zum anderen durch die moderne, luftige Halle mit attraktiver Atmosphäre. Die Halle 12 bietet zudem optimale Flexibilität und Anpassungs-möglichkeiten an die Anforderungen einer zeitgemäßen Friseur- und Beautymesse sowie zukünftiges Wachstum.“

Eine Vielzahl an hochmotivierten und talentierten Teilnehmern bewies 2013 ihr Können im Rahmen der Wettbewerbe der Bayerischen Meisterschaft – und inspirierte das Publikum. Die Bayerischen Meister im Friseurhandwerk sind Sandra Walter aus Schwarzach (Sonderklasse Damen), Dominik Buchfink (Sonderklasse Herren) und Janine Schultheiß  aus Lautertal (Sonderklasse Kosmetik).