Silberne LIV-Ehrennadel für Erhard Osetzky

Erhard Osetzky (l.) erhält von Josef Wieser die LIV-Ehrennadel in Silber

Erhard Osetzky (l.) erhält von Josef Wieser die LIV-Ehrennadel in Silber

Mit der LIV-Ehrennadel in Silber wurde Erhard Osetzky aus Schöngeising für sein ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Osetzky wurde 1981 in den Vorstand der Innung Fürstenfeldbruck gewählt. Ab 1985 gehörte er dem Ausschuss für Lehrlingsstreitigkeiten an. Von 1988 bis 1994 war er stellvertretender Obermeister seiner Innung.
Die Ehrung nahm LIV-Vorstandsmitglied Josef Wieser bei der Versammlung der Innung Fürstenfeldbruck vor. Der Innung gehören aktuell 67 Friseurbetriebe an und damit exakt so viele wie vor 20 Jahren.

Goldene Ehrennadel des bayerischen Friseurhandwerks für Kronacher Obermeisterin Edith Wunder

Mit den anerkennenden Worten „Sie ist ein wahres Wunder“, zeichnete Andreas Popp, Landesinnungsmeister des bayerischen Friseurhandwerks, die Obermeisterin der Friseurinnung Kronach Edith Wunder mit der Goldene Ehrennadel des Landesinnungsverbandes aus.

Edith Wunder umrahmt von stv. Landesinnungsmeister Christian Kaiser und Landeisnnungsmeister Andreas Popp.

Edith Wunder umrahmt von stv. Landesinnungsmeister Christian Kaiser und Landeisnnungsmeister Andreas Popp.

Auf der Mitgliederversammlung des Landesinnungsverbandes in Fürth wurden die Verdienste von Edith Wunder herausgestellt. Die selbstständige Friseurmeisterin ist seit 1973 im Vorstand der Innung und Kreishandwerkerschaft ehrenamtlich tätig. Seit 1987 ist sie zudem Mitglied im Gesellenprüfungsausschuss und Meisterbeisitzer. Im Jahr 1997 wurde sie zur Obermeisterin der Friseurinnung gewählt und 2001 bestimmten die oberfränkischen Innungen Edith Wunder zu ihrer Bezirksvorsitzenden. Sie wurde in die Vollversammlung der Handwerkskammer Oberfranken gewählt und übernahm das Amt der stellvertretenden Kreishandwerksmeisterin. Für den Landesinnungsverband ist sie seit 2008 als Mitglied im Wirtschaft- und Sozialausschuss tätig. Für außerordentliche Verdienste um das Friseurhandwerk wurde sie 2003 mit der Silbernen Ehrennadel des Landesinnungsverbandes Bayern geehrt. „Heute wird ihr für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Handwerk die Goldene Ehrennadel des Landesinnungsverbandes des bayerischen Friseurhandwerks verliehen“, so Landesinnungsmeister Andreas Popp in seiner Laudatio.

Goldene Ehrennadel für Edith Wunder, angesteckt von stv. Landesinnungsmeister Christian Kaiser.

Goldene Ehrennadel für Edith Wunder, angesteckt von stv. Landesinnungsmeister Christian Kaiser.