LIV digital Fotoseminar: 1x hoch, 1x quer – was will man mehr – Fotos mit dem Smartphone

„Deine ersten 10.000 Fotos sind die schlechtesten, die kannst du pauschal in den Müll werfen.“ So hat es Fotografenlegende Henri Cartier-Bresson gesagt. In diesem Onlineseminar zeigt der Referent, auf was es beim Fotografieren mit dem Smartphone ankommt – welche Technik und welche Bildkompositionen zum Einsatz kommen und welche Fehler man als Amateur vermeiden sollte. 

Durch das Smartphone haben wir unseren Fotoapparat immer in der Hosentasche und immer griffbereit. Aber ein gutes Foto ist mehr als ein Schnappschuss. Dieses Webinar zeigt, wie sich im Salon ihre Modelle richtig in Szene setzen. Welche einfachen Tipps und Tricks gibt es, damit ein gutes Foto gelingt. Referent des Webinars, das über Zoom abgehalten wird, ist Matthias J. Lange von redaktion42.

Das Seminar findet am Dienstag, 13. Juli 2021 von 19 bis 20.30 Uhr statt und richtet sich exklusiv an Mitgliedsbetriebe der im bayerischen Landesinnungsverband organisierten Innungen. Anmeldeschluss ist der 9. Juli, der Seminarpreis beträgt 30 Euro netto.

Anmeldung bitte hier.

Zur Person: Matthias J. Lange (Jahrgang 1968) ist Journalist, Blogger und Social-Media-Experte. Neben zahlreichen PR-Tätigkeiten und Buchveröffentlichungen ist Lange Lehrbeauftragter an verschiedenen Stiftungen, Hochschulen und Universitäten sowie Dozent für die bayerische Ministerialverwaltung und Lehrerfortbildung. Zudem ist er mit dem Tag der Medienkompetenz an zahlreichen bayerischen und deutschen Schulen unterwegs. 

Blog: wwww.redaktion42.com

Web: www.redaktion42.de

Geschützt: HAARE: Zeitung zur Messe als PDF

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Veröffentlicht in Fachliches, PR & Marketing. Schlagwörter: , , , , , . Um die Kommentare zu sehen, musst du dein Passwort eingeben.

Social Media für Friseure ist aktueller denn je

Erstmals sind mehr als drei Viertel aller Bundesbürger online. Einer Umfrage des Branchenverbandes Bitkom zufolge liegt dabei vor allem das mobile Internet im Trend: 37 Prozent aller Deutschen, das sind 26 Millionen Menschen, nutzen das Netz auf ihrem Smartphone oder Tablet-PC. Zurückzuführen ist der starke Zuwachs vor allem auf günstigere Geräte, bessere Datentarife und die fast flächendeckende Verfügbarkeit von mobilen Breitbandzugängen. Zeit wird es daher, dass sich Friseurbetriebe sich mit dem Thema Social Media wie Facebook, Twitter & Co beschäftigen, um bei einer mobilen Zielgruppe auch weiterhin erfolgreich zu sein.

Da passt das Buch des Landesinnungsverbandes des bayerischen Friseurhandwerks gerade recht: Social Media für Friseure ist der Besteller und es gibt es exklusiv beim LIV und zwar hier: info@friseurebayern.de . Zahlreiche Bestellungen aus Bayern und darüber hinaus sind bereits eingegangen. Auch das deutschsprachige Ausland ist auf das Buch aufmerksam geworden. Hier gibt es zudem eine kostenlose Leseprobe.

Die Daten:

Matthias J. Lange: „Social Media für Friseure“

164 Seiten, durchgehend farbig

Preis: Statt 24,80 Euro nur noch 8 Euro (zzgl. Porto und Verpackung)

Bestellung:

Leider nicht mehr möglich, das Buch ist vergriffen.