Waxing oder Krallen stutzen beim Osterhasen – Ostergewinnspiel bei studiolution

Die Head-on Solutions GmbH betreibt die Cloud Lösung studiolution.com – eine Kassen- und Terminverwaltung für die Beauty Branche. In der neu gestarteten Kampagne lehrt studiolution seinen Kunden Online-Terminbuchung im Hasenpelz. Im Mittelpunkt steht eine digitale Schnitzeljagd, die über soziale Medien startet und in der hauseigenen Online-Terminbuchung endet. Die Gewinnspielmechanik ist so aufgebaut, dass sowohl B2B – in diesem Fall Friseure und Co. – als auch deren Endkunden angesprochen werden und in einem virtuellen Salon „Zum Osterhasen“ einen Termin bei einem der Mitarbeiter buchen müssen.

Die Idee hinter der Kampagne:

Die Kampagne zielt darauf ab, Friseuren und deren Kunden die Online-Terminbuchung näher zu bringen. Im Durchschnitt wurden im Januar pro Salon über 80 Termine mit einem Warenkorb von ca. 38€ online gebucht (Quelle: studiolution.com). Die erfolgreicheren Salons im Bereich Online Terminbuchung machen bereits über 50% ihrer Termine online. Das bedeutet für Friseure mehr Zeit für deren Kunden, weniger Aufwand an der Rezeption, glückliche Online Bucher und mehr Umsatz, da mehr Zeit für das eigentliche „Handwerk“ bleibt. Bei „Zum Osterhasen“ kann man auf ungefährliche Art Online Termine mit Dienstleistungen wie z.B. „Krallen lackieren“ bis „Zahnreinigung“ buchen. „Die Online Terminbuchung mit studiolution ist denkbar einfach, ohne extra Kosten und direkt in das Kassen- und CRM System integriert. Der Kassenvorgang reduziert sich auf „einen Klick“, da die gebuchten Dienstleistungen direkt in die Kasse übernommen werden. Außerdem müssen Kundendaten nicht mehr extra erfasst werden. Das spart Zeit und erhöht den Servicelevel enorm“ so Hazel J. Ahamer, Leitung Marketing & PR.

Die Buchung beim „Zum Osterhasen“-Salon kann man hier ausprobieren.

HAARE 2015: Kongress: Know how pur

Informationen aus erster Hand auf dem Kongress der HAARE 2015.

Informationen aus erster Hand auf dem Kongress der HAARE 2015.

Mehr als gute handwerkliche Arbeit ist notwendig, um als Friseur am Markt zu bestehen. Die HAARE 2015 bietet im Kongress am Sonntag Vorträge rund um Unternehmensführung, Aus- und Weiterbildung, Mitarbeitergewinnung und Marketing. Am Montag richtet sich der Kongress auf der HAARE dann an den Berufsnachwuchs, Ausbilder und auch an die Lehrer.

Mit der Vorstellung des Unter­nehmertrainings von Schaefer & Partner Consulting fordern Stefan Dax und Torsten Kowalsky die Zuhörer auf, mehr im Kopf am Unternehmen als am Kopf im Unternehmen zu arbeiten.

Die Kao Salon Division wartet gleich mit drei exzellenten Kennern der Branche auf. Joe Ritter geht mit dem Salonbarometer und den Friseur­rechnern vor allem auf die harten Fakten ein. Andrea Jung und Uli Rohr richten das Augenmerk auf das richtige Marketing sowie die menschlichen Faktoren im Business.

Mit Marketing befasst sich auch Marco Miele von web4business in seinem Vortrag. Er erläutert, wie einfach und günstig Online-Vermarktung heute funktioniert und sich daher gerade für kleine Unternehmen eignet.

Mit der Digitalisierung der Friseurbranche beschäftigt sich Ralf Ahamer von studiolution. Der Anbieter einer cloud-basierten Management-Software wird aufzeigen, was Friseure besser macht.

Die Zukunft der Friseurunternehmen hat die Peter Zöllner Unternehmensberatung mit ihren Vorträgen im Blick. Zum einen werden die Unternehmensübergabe und -nachfolge beleuchtet, zum anderen geht es um einen der wichtigsten künftigen Wettbewerbsfaktoren: die Mitarbeiter und wie ein Unternehmer sie finden, integrieren, halten und sich auch leisten kann.

Mit Peter Gress betritt ein selbstständiger Friseur die Bühne, der sich seit Jahren intensiv mit eben diesen Themen befasst. In seinem Vortrag Handwerk 4.0 beschreibt er nicht den digitalen Fortschritt, sondern das Selbstverständnis von Handwerksunternehmern, die ihr Unternehmen als Zukunft-Coaches fit machen.

Ideen und praktische Erfahrungen aus der Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern bringt Axel Meininghaus in die Diskussion mit den Zuhörern ein. Direkt an den Berufsnachwuchs wendet sich Christian Hertlein vom Landes-innungsverband mit seinen Tipps zur Gesellenprüfung.

Und Matthias J. Lange von redaktion42 animiert junge Friseure, ihre Online-Aktivitäten für die Vermarktung der eigenen Person sinnvoll zu nutzen.

Das genaue Kongressprogramm finden Sie hier.