L’IMAGE nutzt seit August 2019 recycelbare Tüten für Trainingsköpfe

L’IMAGE, internationaler Lieferant für Trainingsköpfe, verändert sein Verpackungskonzept zugunsten der Umwelt: Seit August 2019 werden die L’IMAGETrainingsköpfe Schritt für Schritt in Tüten aus recycelbarem Polypropylen verpackt. Die Umstellung soll bis Ende 2019 abgeschlossen sein. Jährlich versendet L’IMAGE rund 150.000 Trainingsköpfe. Jeder von ihnen war bisher in eine herkömmliche Plastiktüte verpackt. L’IMAGE ist Partner des LIV.

„Hier wollten wir umweltverträglicher agieren und haben deshalb mit unseren drei Produzenten gesprochen“, sagt Adina Bürger, Geschäftsführerin von L’IMAGE. „Im August werden die ersten Trainingsköpfe in neue, umweltfreundlichere Tüten verpackt. Bis Ende 2019 werden wir unser neues Verpackungskonzept komplett eingeführt haben. Auch, wenn es für uns mehr Kosten bedeutet – für die Umwelt tun wir das gerne.“ Die neuen Tüten sind aus Polypropylen, das sich im Vergleich zu anderen Plastikarten besser recyceln lässt: Dem Recyclingkreislauf (in Deutschland ist dies die gelbe Tonne bzw. der gelbe Sack) korrekt zugeführt, kann Polypropylen nahezu sortenrein aus dem Plastikmüll herausgefiltert und wiederverwendet werden, so zum Beispiel zur Herstellung von Produkten wie Blumentöpfen. Zudem sind in Polypropylen weniger Zusatzstoffe wie etwa Dioxine enthalten, die bei der Lagerung auf Mülldeponien ins Grundwasser sickern könnten.

Darüber hinaus hat L’IMAGE bei seinen Lieferanten erwirkt, dass zukünftig unnötige Umverpackungen wie zum Beispiel Einzelkartons auf dem Weg des Produkts vom Produzenten zum L’IMAGE-Lager weggelassen werden. So wird auch an dieser Stelle Abfall eingespart und die Umwelt entlastet. Und auch beim Versand der Köpfe an die Kunden achtet L’IMAGE darauf, Sendungen zu bündeln und so wenig einzelne Pakete wie nur möglich zu versenden, vor allem ins Ausland. Dazu kommt: L’IMAGE kauft kein Verpackungsmaterial zu, sondern verwendet eingehende Kartons wieder. „Wir wollen mit gutem Beispiel vorangehen und zeigen, dass Verpackungen umweltfreundlicher gestaltet und insgesamt reduziert werden können, wenn man nur die Initiative ergreift“, sagt Adina Bürger.

L’IMAGE produziert und vertreibt schwerpunktmäßig Trainings- und Championköpfe mit Echthaar aus Indien, China und Europa und bietet die größte Produktauswahl unter allen Mitbewerbern. Die Echthaarköpfe werden an die Industrie, aber auch an angehende Friseure, Saloninhaber, Berufsschulen und Friseurinnungen weltweit verkauft. Darüber hinaus vertreibt das Unternehmen Haarteile und Tressen, Stative sowie Pflegeprodukte für die Übungsköpfe. 2018 versandte L’IMAGE über 200.000 Produkte an 20.000 Kunden auf der ganzen Welt.

Lernen und Lehren leichtgemacht

eductaionclips_druc1bda84e.jpg
Sechs praxisnahe und anschauliche Educationclips hat L’IMAGE, Kooperationspartner des LIV, vorgestellt. „Man lernt nie aus“, heißt es. Und ja, es stimmt: Aus- und Weiterbildung ist im Berufsleben bekanntlich alles, will man wettbewerbsfähig und erfolgreich sein. Die sechs Videos mit 10-15 Minuten Länge widmen sich den wichtigsten Techniken des Friseurhandwerks, gezeigt von namhaften Stylisten an den Trainingsköpfen von L’IMAGE. Die Clips richten sich an alle Interessierten aus der Praxis und eignen sich auch als Unterrichtshilfsmittel.

„Wir begrüßen es sehr, dass den Ausbildern und Lehrern an Berufsschulen, Innungen und Handwerkskammern mit diesen Educationclips ein Werkzeug an die Hand gegeben wird, das sie in der Aus- und Weiterbildung nutzen können“, sagt Christian Hertlein, Vorsitzender des Berufsbildungsausschusses.  „Aber auch allen Friseuren und Auszubildenden wird damit das Lernen erleichtert und sie erhalten wertvolle Informationen und Tipps „. Die Clips thematisieren wichtige Techniken von Dauerwelle über Färben und Hochstecken bis zu Make-Up, die jeder Friseur beherrschen sollte. Last but not least verraten sie den richtigen Umgang mit den Trainingsköpfen, damit diese lange schön und die Freude an diesem hilfreichen Medium dauerhaft erhalten bleibt.
Alle Interessierten können einen kostenlosen Stick mit allen sechs Clips anfordern unter hello@limage.de

Zudem stehen die Clips ab sofort auch kostenlos unter https://www.limage.de/de/downloads zum Download bereit.

Die Educationclips im Einzelnen:

  • Clip 1: FÄRBEN AM TRAININGSKOPF mit Thommy Stöber, Friseurmeister, Frankfurt am Main
  • Clip 2: FLECHTEN AM TRAININGSKOPF mit Marco Arena, Hairstylist, Frankfurt am Main
  • Clip 3: HOCHSTECKEN AM TRAININGSKOPF mit Denise Bredtmann, Friseurunternehmerin und Hochstecktrainerin, Wuppertal
  • Clip 4: DAUERWELLE AM TRAININGSKOPF mit Axel Meininghaus, Ausbilder, Forchheim
  • Clip 5: MEISTERPRÜFUNG mit Oliver Bohn, Ausbilder, Lörrach
  • Clip 6: MAKE-UP AM TRAININGSKOPF mit Jessica Reim, Friseurmeisterin, Augsburg

L’IMAGE startet Berufsschulwettbewerb für Friseur-Azubis

Flyer Berufsschulwettbewerb

 

L’IMAGE sucht kreative Ideen, ausgeflippte Geistesblitze, abstrakte Gags und fantastisches Gedankengut. Beim 1. L’IMAGE-Berufsschulwettbewerb für angehende Friseure ist alles erlaubt. Egal ob Vogelscheuche, Hutständer oder Blumentopf. Die Berufsschüler sollen zeigen, was sie aus gebrauchten Übungsköpfen machen können. Hier ist alles gefragt außer klassischen Friseurarbeiten.

Mitmachen lohnt sich, denn L’IMAGE verlost an die Gewinner einen ganzen Klassensatz Übungsköpfe im Wert von über 1.000 Euro. Teilnehmen können alle Friseur-Azubis aus dem deutschsprachigen Raum.

Und so funktioniert der Berufsschulwettbewerb: Frisierte, gebrauchte oder alte Trainingsköpfe kreativ umgestalten, dabei ist der Fantasie keine Grenze gesetzt. Das Bild von dem kreativen Kopf soll mit dem Betreff „WANTED“ an hello@limage.de geschickt werden, natürlich mit Kontaktdaten. Alle eingesendeten Bilder werden auf Facebook veröffentlicht. Der Kopf mit den meisten Likes gewinnt einen Klassensatz Sonja im Wert von über 1.000 Euro. Auch die weiteren Sachpreise können sich sehen lassen.

Teilnahmeschluss ist der 31.12.2015. Je früher der Kopf bei L’IMAGE eingeht, desto früher kann auch dafür abgestimmt werden.