Einladung: 10. Friseur-Wallfahrt nach Andechs am 24. Juni

DSC_5667

Am Montag, 24. Juni ist es wieder soweit: Dann starten die bayerischen Friseure zu ihrer Wallfahrt auf den Heiligen Berg von Kloster Andechs. Zur 10. Friseur-Wallfahrt hat der LIV etwas besonderes organisiert. Schließlich ist 2013 auch für den Landesinnungsverband ein besonderes Jahr, denn er kann heuer auf sein 125-jähriges Bestehen zurückblicken. Erstmals wird der Festgottesdienst von Abt Johannes Eckert zelebriert. Die musikalische Untermalung erfolgt durch die Sängerrunde der Friseure Augsburg mit Werken von Schubert und Jedelhauser.

Die Wanderung von Herrsching nach Andechs durch das schöne Kiental dauert ca. eine Stunde (4 km). Bitte bedenken Sie bei Ihrer Planung, dass der Gottesdienst bereits um 11.00 Uhr beginnt. Selbstverständlich können Sie auch direkt mit dem Bus/Auto nach Andechs fahren.

Die Anreise nach Herrsching wird individuell und von den Innungen  organisiert. Aus dem Großraum München ist die Anfahrt mit der S-Bahn Linie 8 nach Herrsching möglich. Abfahrt am Münchner Hauptbahnhof um 08.26 Uhr (oder 9.06 Uhr), Fahrtdauer 49 Minuten. Von Herrsching Bahnhof nach Andechs fährt der Bus 951 Abfahrt 10.04 Uhr, Ankunft 10.14 Uhr. Wegen des guten Andechser Biers empfiehlt sich die Anreise per Bus oder zumindest in Fahrgemeinschaften.

Hier die Daten und hier der Flyer zur  Wallfahrt:

Treffpunkt für Wanderer: 9.30 Uhr, S-Bahnhof Herrsching

Festgottesdienst: 11 Uhr, Klosterkirche Andechs

Leibliches Wohl: 12.00 Uhr, Biergarten Andechs

Anmeldung: Landesinnungsverband des bayerischen Friseurhandwerks

Tel. 089 – 55 02 93 02
E-Mail: info@friseurebayern.de

Natürlich sind auch andere Gewerke eingeladen.

Friseurwallfahrt nach Andechs aus der Sicht eines Pilgers

Trotz strömenden Regens kamen über 160 Friseure aus ganz Bayern zur traditionellen Friseurwallfahrt ihres Landesinnungsverbandes. Erst Wallfahrt auf den Heiligen Berg nach Andechs, dann Gottesdienst in der Wallfahrtskirche und dann eine zünftige Brotzeit in der Klosterwirtschaft mit Musik des Fürstenfeldbrucker Obermeisters Josef Wieser und seine musikalischen Kumpels. Matthias J. Lange von redaktion42 war bei der Wallfahrt mit dabei und hat mit einer speziellen Kopfkamera Hero 2 von GoPro aus der Sicht eines Pilgers gefilmt. So kann der Zuschauer die Strapazen und Eindrücke aus Sicht des Wallfahrers erleben. Die Gema-freie Musik im Video stammt übrigens von Dosch Design.

10. Friseurwallfahrt am 25. Juni

Bereits zum 10. Mal pilgern die Friseure am 25. Juni auf den Heiligen Berg von Andechs.

Zur 10. Friseurwallfahrt treffen sich Bayerns Friseure am 25. Juni. Wie in den vergangenen Jahren ist der Heilige Berg von Andechs das Ziel der Wallfahrer. Treffpunkt für diejenigen, die den Heiligen Berg zu Fuß besteigen wollen, ist um 10 Uhr am Bahnhof in Herrsching. Um 11.30 Uhr findet der gemeinsame Gottesdienst statt, ab 12.30 Uhr wird bei Bier oder auch alkoholfreien Getränken, gutem Essen und Musik im Biergarten gefeiert. Die Anreise nach Herrsching wird individuell organisiert. Aus dem Großraum München ist die Anfahrt mit der S-Bahn Linie 8 nach Herrsching möglich – Abfahrt am Münchner Hauptbahnhof um 8.26 Uhr oder 9.06 Uhr, Fahrtdauer 49 Minuten. Ansonten empfiehlt sich wegen des guten Andechser Biers die Anreise per Bus oder zumindest in Fahrgemeinschaften. Wer sich den Fußmarsch von Herrsching nach Andechs nicht zumuten will, kann natürlich auch mit dem Bus oder Auto nach Andechs fahren und am Gottesdienst und Biergartenbesuch teilnehmen.
Eindrücke von der Wallfahrt 2011 gibt es hier.

Fotos zur Friseurwallfahrt online

Die jüngste Wallfahrt der Friseure nach Kloster Andechs war ein voller Erfolg. Wir haben ja bereits ein achtminütiges Video in HD auf YouTube eingestellt. Jetzt kommen – wie versprochen – die Fotos von der Wallfahrt. Als rasende Fotoreporter waren LIV-Vorstandsmitglied Rudolf Reisbeck und LIV-Geschäftsführerin Doris Ortlieb unterwegs. Die Fotos von der Wallfahrt liegen bei unserem Flickr-Album. Viel Spaß beim Klicken.

Zur Teilnahme an Friseurwallfahrt beim Kirchentag geworben

LIV-Geschäftsführerin Doris Ortlieb wirbt mit einem Flyer für die Friseurwallfahrt nach Andechs am 28. Juni.

LIV-Geschäftsführerin Doris Ortlieb wirbt mit einem Flyer für die Friseurwallfahrt nach Andechs am 28. Juni.

Den Handwerkergottesdienst im Rahmen des 2. Ökumenischen Kirchentags nutzte der Landesinnungsverband, um auf die traditionelle Friseurwallfahrt nach Andechs aufmerksam zu machen. Ausdrücklich sind dieses Jahr auch andere Gewerke eingeladen, sich der Wallfahrt auf den heiligen Berg anzuschließen. Dieses Jahr findet die Friseurwallfahrt am Montag, 28. Juni, statt. Eingeladen sind alle interessierten Handwerker. „Ich würde mich freuen, wenn sich dieses Jahr weitere Gewerke beteiligen würden“, so LIV-Geschäftsführerin, die die Einladung zur Friseurwallfahrt 2010 auch an den Vorsitzenden des bayerischen Handwerkstages Heinrich Traublinger überreichte.

Die Wanderung von Herrsching nach Andechs durch das Kiental dauert ca. eine Stunde (4 km). Bei dem Weg durch das Kiental handelt es sich um einen der bekanntesten und auch schönsten Wanderwege der Gegend. Start ist um 10 Uhr am Bahnhof Herrsching. Um 11.30 Uhr findet in der Klosterkirche Andechs der feierliche Gottesdienst statt. Anschließend treffen sich die Wallfahrer zum gemütlichen Beisammensein im Andechser Biergarten bei Brotzeit, Bier und Blasmusik.

Innungen, die über eine Innungsfahne verfügen, bittet der LIV, diese zum Gottesdienst mitzubringen. Der LIV bittet um kurze Anmeldung per Mail unter info@friseurebayern.de oder Telefon, um entsprechende Plätze im Biergarten reservieren zu können.

BHT-Vorsitzender Heinrich Traublinger nimmt die Einladung zur Friseurwallfahrt entgegen.

BHT-Vorsitzender Heinrich Traublinger nimmt die Einladung zur Friseurwallfahrt entgegen.

Bildergalerie von der Wallfahrt 2009 der Friseure nach Andechs

München (29. Juni 2009) – Die bayerischen Friseure haben den heiligen Berg zu Kloster Andechs erklommen. Über 200 Friseure aus ganz Bayern sind der Einladung des Landesinnungsverbandes gefolgt. Vorstandsmitglied Rudolf Reisbeck hat uns diese Bildergalerie zur Verfügung gestellt. Zur Galerie bitte hier klicken.