Runderneuerte Website für den LIV

Rundum erneuert startet der Landesinnungsverband mit einer neuen Website unter friseurebayern.de. Die Optik der Seite wurde modernisiert und das technische System erneuert. „An erster Stelle setzen wir aber weiterhin auf Aktualität und nutzwertige Inhalte für Innungen und Innungsbetriebe in Bayern“, so Landesinnungsmeister Christian Kaiser. „Unser Verband ist ein moderner, verlässlicher Dienstleister für unserer Mitglieder und ein Sprachrohr gegenüber Öffentlichkeit und Politik.“
In der Pandemie hat sich gezeigt, wie wichtig schnelle, reibungslose und digitale Kommunikation geworden ist. Daher ist nun auch die Zeit für einen Relaunch der Website gekommen, um ein deutliches Zeichen zu setzen.

Bookmarks auf friseurebayern.de aktualisieren
Wichtig: Die bisherige Website wird nicht mehr aktualisiert. Bitte überprüfen und aktualisieren Sie gegebenenfalls Ihre Bookmarks auf friseurebayern.de. Die Adresse friseurebayern.com wird in Kürze deaktiviert.

Kostenlose E-Mail-Infos abonnieren
„Schnelle Information steht bei uns an erster Stelle, daher bitten wir Sie unsere kostenlosen E-Mail-Infos zu abonnieren, um sofort über neue Beiträge auf der Website informiert zu werden“, so Landesinnungsmeister Christian Kaiser.

Interner Bereich für Mitglieder
Die neue Website ist klar gegliedert und zeigt das Spektrum einer modernen Interessenvertretung. „Großen Wert haben wir auf Übersichtlichkeit und Nutzwert gelegt“, erklärt Christian Kaiser. Der interne Bereich ist weiterhin passwortgeschützt und bietet Innungsmitgliedern Informationen wie Verordnungen, Verträge, Rundschreiben und die LIV direkt. Das Passwort erhalten Mitgliedsbetriebe bei ihrer Friseurinnung und aus der LIV direkt. Das Passwort und die Informationen des internen Bereichs dürfen nicht weitergegeben oder in sozialen Netzwerken veröffentlicht werden. „Mitgliedsbetriebe einer im LIV organisierten Friseurinnung müssen hier einen klaren Vorteil gegenüber Nichtmitglieder haben“, betont Landesinnungsmeister Christian Kaiser. „Sie machen durch ihre Mitgliedsbeiträge unsere Arbeit erst möglich.“

Infos bei Fehlern an den LIV
In den nächsten Wochen wird die neue Website unter Volllast getestet und optimiert. „Sollten bei Ihnen Fehler und Bugs auftauchen, bitten wir um Information. Nur so können wir handeln“, ruft Kaiser auf. „Ich freue mich über das Engagement einer lebenden Organisation, die sich für unserer Friseurhandwerk in Bayern einsetzt.“

Jetzt anmelden: Seminar für eigene Website

Brauchen Sie eine neue Website? Was soll auf eine Website? Diese und andere Fragen beantwortet das Seminar “Die eigene Website für Innung und Salon” am 21. und 22. Juni in Wildbad Kreuth am Tegernsee.
In der Praxis lernen die Teilnehmer, eine kostenlose Website in WordPress zu planen und zu erstellen. Journalist und Blogger Matthias J. Lange zeigt, wie einfach es ist, ein Content Management System zu bedienen. Das Einbinden von Fotos und Videos steht ebenso auf dem Programm wie suchmaschinenoptimiertes Schreiben oder die Vernetzung mit Social Media Kanälen. Aber auch rechtliche Fragen rund um die Urheberrechte bei Bildern und Texten sowie die Pflichtangaben im Impressum werden aufgegriffen. Welche Inhalte auf eine Innungswebsite gehören, erarbeitet Geschäftsführerin Doris Ortlieb gemeinsam mit den Teilnehmern.
Das Seminar findet am 21. und 22. Juni im Bildungszentrum der Hanns-Seidel-Stiftung in Wildbad Kreuth statt. Anmeldungen nimmt der Landesinnungsverband entgegen.

Seminar „Die eigene Website für Innung und Salon“

Teilnehmer und Referenten des Seminars "Die eigene Website für Innung und Salon"

Teilnehmer und Referenten des Seminars „Die eigene Website für Innung und Salon“

Mit Dashboard, Themes und Widgets befassten sich die zehn Teilnehmer des Seminars „Die eigene Website für Innung und Salon“ zwei Tage auf Kloster Banz. In der Praxis lernten sie, eine kostenlose Website in WordPress zu planen und zu erstellen. Journalist und Blogger Matthias J. Lange zeigte, wie einfach es ist, ein Content Management System zu bedienen. Das Einbinden von Fotos und Videos stand ebenso auf dem Programm wie suchmaschinenoptimiertes Schreiben oder die Vernetzung mit Social Media Kanälen. Aber auch rechtliche Fragen rund um die Urheberrechte bei Bildern und Texten sowie die Pflichtangaben im Impressum wurde aufgegriffen. Welche Inhalte auf eine Innungswebsite gehören, erarbeiteten Landesinnungsmeister Christian Kaiser und Geschäftsführerin Doris Ortlieb gemeinsam mit den Teilnehmern.

Im Juni bietet der Landesinnungsverband ein weiteres Seminar zur Erstellung von Webseiten in WordPress an. Es findet am 21. und 22. Juni im Bildungszentrum der Hanns-Seidel-Stiftung in Wildbad Kreuth statt. Anmeldungen nimmt der Landesinnungsverband entgegen.