Publikumsvoting BayernHair digital endet heute nacht

Um 24 Uhr endet am heutigen Samstag, 12. Dezember 2020, das Publikumsvoting zur BayernHair digital – unserem ersten digitalen Wettbewerb. Wir suchten zusammen mit der IKK classic Bayerns beste Friseurazubis. 100 Einsendungen wurden eingereicht. Im Instagram-Kanal des LIV bitten wir um Likes für die beste Arbeit aus Publikumssicht, also noch fleißig klicken.

In den nächsten Tagen tritt dann eine Fachjury zusammen, um die Einsendungen fachlich zu beurteilen. Hier drei Filme mit verschiedenen Arbeiten. Es ist eindrucksvoll, was Azubis in Corona-Zeiten auf die Beine stellen können. Chapeau.

Veröffentlicht in Berufsbildung. Schlagwörter: , , . Leave a Comment »

Wettbewerb BayernHair digital übertrifft alle Erwartungen

Mit 124 Voranmeldungen und endgültig 100 Teilnehmern startet der Landesinnungsverband mit seinem Wettbewerb „BayernHair digital – wir suchen Bayerns besten Friseurazubi“ voll durch. „Unser erster digitaler Wettbewerb hat voll eingeschlagen und zeigt, dass im bayerischen Friseurhandwerk ein hoch motivierter und kreativer Nachwuchs zu finden ist – und das trotz Corona“, so Landesinnungsmeister Christian Kaiser. 

Landesinnungsmeister Christian Kaiser ist von der Resonanz von #bayernhairdigital überwältigt.

„Trotz der ernsten Zeit sind Friseurazubis motiviert und machen bei unserem Wettbewerb BayernHair digital mit, den wir gemeinsam mit der IKK classic ausgeschrieben haben.“ Aufgabe war es, an einem Übungskopf die IKK-Maske kreativ in die Frisur einzuarbeiten. 

„Die Auszubildenden in den Salons und in den Berufsschulen nahmen diese Herausforderung an und luden Fotos ihrer Übungsköpfe auf die LIV-Plattform vor. Die hohe Resonanz hat uns schon sehr stolz gemacht“, so Doris Ortlieb, Geschäftsführerin des LIV Friseure Bayern. „Wir haben die Messlatte für digitale Wettbewerbe in Deutschland sehr hoch gehängt. BayernHair digital ist der erste digitale Lehrlingswettbewerb in dieser Form und zeigt, dass der LIV moderne und digitale Wege gehen kann.“

Eine Fachjury, besetzt vom LIV und der IKK classic, bewertet jetzt die eingereichten Arbeiten nach fachlichen Kriterien, aufgeteilt nach 1. und 2./3. Lehrjahr. Die Gewinner erhalten je einen Scherengutschein im Wert von 500 Euro. Berufsschulen erhalten ein Hygieneseminar durch die IKK classic.

Gleichzeitig wurden vom LIV die eingesandten Fotos auf den LIV-Account liv_friseure_bayern auf Instagram für ein Publikumsvoting #bayernhairdigital hochgeladen. „Die Auszubildenden sowie die Salons haben ihre Fanbase aktiviert und bitten ihre digitalen Freunde um ein entsprechendes Like“, so Christian Kaiser weiter. Das Publikumsvoting läuft noch bis 12. Dezember 2020 und es wird fleißig geliked und kommentiert. Auf den Gewinner wartet ein Scherenholster aus echtem italienischem Leder. 

„Dinge, mit denen man sich intensiv und mit Spaß auseinandersetzt, lernt man besser und schneller. Man kann regelrecht dabei zusehen, wie die eigenen Fähigkeiten wachsen. Das macht Laune und kommt gut an. Bei Kollegen, Chef und Kunden. Ein gutes Gefühl, kreativ und fachlich versiert arbeiten zu können“, betont Christian Hertlein, Vorsitzender des Berufsbildungsausschuss im Landesinnungsverbandes des bayerischen Friseurhandwerks. Er hatte im Vorfeld auch die Saloninhaber aufgerufen, ihre Lehrlinge in dieser Corona-Zeit zu fordern. „Unser Wettbewerb BayernHair digital – wir suchen Bayerns besten Friseurazubi bringt auch in diesen Zeiten eine Abwechslung im Lehrlingsalltag.“

Jetzt noch anmelden: Bald endet Anmeldefrist zur BayernHair digital

Christian Hertlein, Vorsitzender des Berufsbildungsausschuss im Landesinnungsverbandes des bayerischen Friseurhandwerks, wirbt um die Teilnahme an den digitalen Nachwuchswettbewerb BayernHair digital: „Wir suchen Bayerns beste Friseurlehrlinge!“ Am 18. November 2020, endet der Anmeldeschluss für diesen digitalen Wettbewerb. Die IKK classic und der Landesinnungsverband des bayerischen Friseurhandwerks loben diese digitale Meisterschaft für Friseurazubis in Bayern gemeinsam aus. Also jetzt anmelden.

„Melde dich zum Wettbewerb an. Wir schicken dir die Wettbewerbsunterlagen und eine IKK-Maske per Post zu. Nun gestaltest du deine Frisur und fotografierst sie. Die Fotos lädst du zusammen mit deinem Teilnahmeformular auf einen dir zugesandten individuellen Link hoch“, so Christian Hertlein.

„Dinge, mit denen man sich intensiv und mit Spaß auseinandersetzt, lernt man besser und schneller. Man kann regelrecht dabei zusehen, wie die eigenen Fähigkeiten wachsen. Das macht Laune und kommt gut an. Bei Kollegen, Chef und Kunden. Ein gutes Gefühl, kreativ und fachlich versiert arbeiten zu können“, betont Hertlein. Er ruft auch Saloninhaber auf, ihre Lehrlinge in dieser Corona-Zeit zu fordern. „Unser Wettbewerb bringt auch in diesen Zeiten eine Abwechslung im Lehrlingsalltag.“

Für Hertlein steht fest: „Es gibt verschiedene Säulen, in denen der Wettbewerb Sie klar schulen wird: Durch das Training lernen Sie sicherer und schneller zu arbeiten. Sie lernen neue Techniken unterschiedlichster Art und steigern so Ihr Know-How. Durch Wettbewerbe erhalten Sie mehr Kreativität, denn Sie schulen Ihr Auge und Ihr Gespür für mögliche Trends. Sie lernen, auch in schwierigen Zeiten durchzuhalten und dass es sich lohnt für sein Ziel zu arbeiten. Das erhöht Ihre Disziplin. Zu guter Letzt lernen Sie sich und Ihr Können optimal in Szene zu setzen. Sie sehen, es gibt eigentlich keine Aus­reden, nicht an den Wett­bewerben der Bayerischen Meisterschaft teilzunehmen.“

Ab dem 29. November 2020 posten wir alle eingereichten Fotos auf Instagram. Jetzt ist deine Fanbase gefragt, denn die Frisur mit den meisten Likes gewinnt den Publikumspreis der BAYERN HAIR digital. Auf den Gewinner wartet ein Scherenholster aus echtem italienischem Leder. Gleichzeitig bewertet eine Fachjury alle eingereichten Fotos und prämiert ihrerseits die besten, kreativsten und fachlich anspruchsvollsten Frisuren.

Dilek Sahin schuf das Keyvisual, das wir in den vergangenen Tagen immer wieder verändert gepostet haben – vielen Dank für die tolle Arbeit Dilek Sahin.

Wettbewerb BayernHair digital – erste Anmeldungen eingetroffen

Schon gestartet und schon erfolgreich. Die ersten Anmeldungen für unseren BayernHair digital-Wettbewerb „Wir suchen Bayerns beste Friseurazubis“ treffen beim LIV ein. Die Entscheidung, einen digitalen Wettbewerb für den Friseurnachwuchs durchzuführen, kommt in der Community gut an.

So sieht das Keyvisual des Wettbewerbs aus


Jetzt gilt es für die bayerischen Azubi dabei zu sein und sich anzumelden. Informationen über den Wettbewerb, den der LIV zusammen mit der IKK classic durchführt, gibt es hier. Die Aufgabe ist eine Herausforderung: „Maske und Frisur werden zu einer Einheit: Ob eingeflochten, aufgesetzt oder festgesteckt. Mach die IKK-Maske zum Accessoires deiner Frisur.“ Die Ausschreibung gibt es hier.

Infoveranstaltung zum internationalen Wettbewerbstraining

Foto: ZV Friseurhandwerk

Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) und der Verband der Künste und Techniken der Friseure Deutschlands e.V. (CAT) laden am 13. Oktober 2019 zu einer ersten Informationsveranstaltung zur internationalen Wettbewerbsvorbereitung ein.

Zum Auftakt der Kooperation von ZV und CAT im Wettbewerbsgeschehen, findet am 13. Oktober 2019 von 11 bis 13 Uhr im Welonda Showroom in 64295 Darmstadt, Berliner Allee 65 ein Kick-Off-Treffen für interessierte WM-Starter statt. Herzlich willkommen sind alle Friseure und Auszubildende, die mehr als den Salonalltag wollen, Freizeit in ihren Beruf investieren und Spaß am internationalen Wettbewerb auf höchstem Niveau haben.

Auf der Agenda stehen die Vorstellung der Bundestrainer sowie ein Briefing zu den geplanten Trainingseinheiten. Interessierte Teilnehmer können sich hier einen ersten Eindruck von der zu erwartenden und intensiven Wettbewerbsvorbereitung für die OMC Hairworld, die Weltmeisterschaften der Friseure 2020 in Paris verschaffen.

Anmeldungen zur kostenlosen Infoveranstaltung werden gerne ab sofort per Mail beim CAT über info@cat-friseure.de entgegengenommen.

Neuburger Steckenreiter-Frisieren 2018

An Auszubildende und Gesellen richtet sich das Neuburger Steckenreiter-Frisieren am 4. März 2018. „Wer hier teilnimmt, der lernt für den Salonalltag, für den täglichen Wettbewerb“, bringt Manuela Wittek, Obermeisterin der Friseurinnung Neuburg-Schrobenhausen, den Nutzen der Wettbewerbsteilnahme auf den Punkt.

Ausgeschrieben sind vier Wettbewerbe, die für eine nationale und internationale Beteiligung offen sind. Eine gute Gelegenheit also für alle Auszubildenden und Jungfriseure, den Einstieg in das Wettbewerbsfrisieren zu wagen, um dann im Herbst bei der Bayerischen Meisterschaft an den Start zu gehen. Mit der modischen Föhnfrisur am Damenmodell und dem modernen oder klassischen Herrenhaarschnitt bewegen sich die Wettbewerbe nahe an den Anforderungen in Ausbildung und Gesellenprüfung. Ihrer Fantasie freien Lauf lassen können die Teilnehmer dann bei den Hochsteck- und Make-up-Wettbewerben unter dem Motto „Dark Night“. Die Ausschreibung gibt es online hier, die Anmeldung ist bis 1. März 2018 bei der Innung Neuburg möglich.

Mit dem Schülerwettbewerb „Ich style meine Freundin“ bietet die Innung auch jungen (Noch-)Nicht-Friseuren eine Bühne. An diesem Wettbewerb kann jeder zwischen 14 und 18 Jahren teilnehmen, der Spaß am Frisieren hat. Aufgabe ist es, einer Freundin eine extravagante, witzige, ausgefallene Frisur zu gestalten. Die Haare können hochgesteckt, geflochten, glatt oder lockig gestylt werden, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

HAARE 2016: Wettbewerb Long Hair-Evening Style am Modell oder Medium

Die Wettbewerber kreieren eine modische Abendfrisur auf langem Haar. Die Teilnehmer kommen mit den Modellen/Übungsköpfen mit glatten Haaren auf den Steg. Haarnadeln und/oder Wickler sind vor Beginn des Wettbewerbs verboten. Die Wettbewerber bürsten die Haare vor Beginn des Wettbewerbs nach hinten. Die Wettbewerber können am Ende des Ganges innerhalb der erlaubten Zeit eine Schere zum Säubern der Frisur benutzen.
Die Haare müssen schulterlang oder länger sein. Haarabstufungen sind freigestellt. Die minimale Länge der Haarabstufungen ist 10 cm, außer im Ponybereich. Friseurweltmeisterin Maria Reschke erklärt in dem LIV-Video die Anforderungen.


Interesse? Die Ausschreibung zur HAARE 2016 gibt es hier.

HAARE 2016: Wettbewerb Long Hair Day Style

14

Auf der HAARE 2016 gibt es einen Wettbewerb Long Hair Day Style. Die Wettbewerber kreieren eine modische Frisur auf langem Haar. Die vollständige Frisur muss lose, offen und nach unten frisiert werden. Nur eine der beiden Seiten darf nach hinten frisiert sein.
LIV-Creativdirektor Dieter Schöllhorn erklärt in dem LIV-Video die Anforderungen.


Interesse? Die Ausschreibung zur HAARE 2016 gibt es hier.

HAARE 2014: Heute endet die Kartenvorbestellung und heute ist Anmeldeschluss für Wettbewerbe

Groß wird der Andrang zur HAARE 2014 in Nürnberg sein.

Groß wird der Andrang zur HAARE 2014 in Nürnberg sein.

Heute endet die Kartenvorbestellung für die HAARE 2014. Wer bis heute, Dienstag 14. Oktober noch Karten für die HAARE 2014 in Nürnberg online bestellt, wird sie rechtzeitig erhalten. Karten gibt es hier. Natürlich werden Karten für die wichtigste regionale Friseurmesse Deutschland am 19./20. Oktober in Nürnberg an der Tageskasse erhältlich sein.

Außerdem endet heute der Anmeldeschluss für die Wettbewerbe. Unterlagen für die Anmeldung gibt es hier. Auf der HAARE in Nürnberg ist eine Anmeldung nicht möglich. Das Herzstück der HAARE 2014 sind die Wettbewerbe. In bester Platzierung am Eingang der Halle 12 stellen die Teilnehmer auf dem Wettbewerbssteg Können und Leistungswillen unter Beweis. So stark und abwechslungsreich hat sich die Meisterschaft noch nie präsentiert. Außer der Bayerischen Meisterschaft und dem Bayern Cup tragen auch die Bezirke Ober-, Mittel- und Unterfranken ihre Meisterschaften in Nürnberg aus. Und beim Bundesentscheid im Leistungswettbewerb des Handwerks messen sich die besten Gesellenprüflinge aus ganz Deutschland. Höchste Frisierkunst im modischen Bereich erleben die Zuschauer am Sonntag bei den Wettbewerben der Sonderklasse und Junioren. Bei den Damen werden Langhaarfrisuren im Day und Evening Style gefordert. Frisuren auf langen Haaren und aber auch ein Progessive Cut & Style werden in der Sparte Herren gezeigt. Nicht fehlen dürfen als Publikumsliebling die Bräute. Dass Friseure ganzheitliche Beautydienstleister sind, kommt bei diesem Kosmetikwettbewerb gut zum Ausdruck. Der perfekte Komplettlook für die Braut mit Steckfrisur und passendem Make up führt zum Sieg. Für die Auszubildenden hat der Fachbeirat um Creativdirector Dieter Schöllhorn einen ganzen Fächer von Wettbewerben ins Programm am Montag aufgenommen. Ob am Modell oder Medium, im Mittelpunkt stehen Kreativität und Freude an der handwerklichen Arbeit. Der „Cool Style“, ein freier Föhnwettbewerb, macht einfach Spaß und eignet sich vor allem für Einsteiger ins Wettbewerbsfrisieren. Die „Youngster Trophy“ verlangt mit Schnitt und Frisur im Modetrend schon etwas mehr Erfahrung ab. Und die Fans von langem Haar kommen bei der Steckfrisur voll auf ihre Kosten.

HAARE: Top-Gründe für Teilnahme an Wettbewerben

Die Teilnahme an Wettbewerben wie der Bayerischen Meisterschaft auf der HAARE hat für alle Beteiligten Vorteile und zahlt sich aus. Wir wollten es von LIV-Creativ-direktor Dieter Schöllhorn aus Augsburg genau wissen. Warum soll ich als Friseur überhaupt am Wettbewerb teilnehmen?

Creativdirektor Dieter Schöllhorn.

Creativdirektor Dieter Schöllhorn.

Schöllhorn: Dinge, mit denen man sich intensiv und mit Spaß auseinandersetzt, lernt man besser und schneller. Man kann regelrecht dabei zusehen, wie die eigenen Fähigkeiten wachsen. Das macht Laune und kommt gut an. Bei Kollegen, Chef und Kunden. Ein gutes Gefühl, kreativ und fachlich versiert arbeiten zu können.

Wo liegen konkret die Vorteile für mich als Teilnehmer?

Schöllhorn: Es gibt sechs Säulen, in denen der Wettbewerb Sie klar schulen wird: Durch das Training lernen Sie sicherer und schneller zu arbeiten. Sie lernen neue Techniken unterschiedlichster Art und steigern so Ihr Know-How. Durch Wettbewerbe erhalten Sie mehr Kreativität, denn Sie schulen Ihr Auge und Ihr Gespür für mögliche Trends. Sie lernen, auch in schwierigen Zeiten durchzuhalten und dass es sich lohnt für sein Ziel zu arbeiten. Das erhöht Ihre Disziplin. Außerdem bekommen Sie Kontakte: Sie lernen neue Freunde, zukünftige Geschäftspartner und mögliche Förderer kennen. Zu guter Letzt lernen Sie sich und Ihr Können optimal in Szene zu setzen – sei es vor Fach­publikum oder laufenden Kameras. Sie sehen, es gibt eigentlich keine Aus­reden, nicht an den Wett­bewerben der Bayerischen Meisterschaft teilzunehmen.

Wer noch ganz schnell ist, kann noch bis spätestens Montag seine Anmeldung faxen. Unterlagen und Ausschreibung gibt es hier.