Friedhelm Lenz in den Ruhestand verabschiedet

Verabschiedung von Herr Friedhelm Lenz CCN

Die Friseurdelegation bei der Verabschiedung von Friedhelm Lenz (3.v.r): Winfried Löwel, ZV-Hauptgeschäftsführer Rainer Röhr, Geschäftsführerin Doris Ortlieb, Nannette Höllriegl, Landesinnungsmeister Andreas Popp (v.l.n.r.)

Gleich mit einer fünfköpfigen Delegation verabschiedete das Friseurhandwerk Friedhelm Lenz von der NürnbergMesse in die Freistellungsphase der Altersteilzeit. Friedhelm Lenz war als Leiter des Nürnberger Convention Center Kooperationspartner des Landesinnungsverbandes bei der HAARE, früher Bayern Hair. Während seiner 27-jährigen Tätigkeit bei der NürnbergMesse begleitete er neben der bayerischen Meisterschaft auch einige deutsche Friseurmeisterschaften. „In Friedhelm Lenz hatten wir immer einen verlässlichen Partner bei der NürnbergMesse. Die positive Entwicklung der Fachmesse Bayern Hair und später HAARE ist nicht zuletzt seinem Engagement zu verdanken. Er stand unseren Ideen immer offen gegenüber und war bereit, mit uns Neues auszuprobieren, um die HAARE weiterzuentwickeln,“ würdigt Präsident und Landesinnungsmeister Andreas Popp die Zusammenarbeit. „Wir wünschen Ihnen einen erfüllten Ruhestand, in dem Sie Ihre Hobbys pflegen und mehr Zeit mit Ihrer Familie verbringen können“, sagte Geschäftsführerin Doris Ortlieb zum Abschied.
Bereits bei der HAARE 2011 wurde Friedhelm Lenz für seine Verdienste mit der Goldenen Ehrennadel des Landesinnungsverbandes ausgezeichnet.

Bereits bei der HAARE 2011 wurde Friedhelm Lenz für seine Verdienste mit der Goldenen Ehrennadel des Landesinnungsverbandes ausgezeichnet.

Bereits bei der HAARE 2011 wurde Friedhelm Lenz für seine Verdienste mit der Goldenen Ehrennadel des Landesinnungsverbandes ausgezeichnet.

Neuwahlen bei den bayerischen Friseuren

Der neue Vorstand des LIV Friseure Bayern.

Der neue Vorstand des LIV Friseure Bayern.

Eine Ära geht zu Ende. Der 43jährige Friseurmeister Dieter Schöllhorn wurde als Nachfolger von Winfried Löwel als Creativdirekor und Fachbeiratsleiter des Landesinnungsverbandes des bayerischen Friseurhandwerks gewählt. Der übrige Vorstand des LIV unter der Führung von Landesinnungsmeister Andreas Popp wurde wiedergewählt. „Es freut mich sehr, dass Dieter Schöllhorn die Herausforderung annimmt und in die Fußstapfen des scheidenden Winfried Löwel tritt. Der gesamte Vorstand steht hinter ihm und unterstützt ihn bei seiner Arbeit“, so Landesinnungsmeister Andreas Popp.

Der Vorstand des Landesinnungsverbandes des bayerischen Friseurhandwerks umfasst nun Landesinnungsmeister Andreas Popp, stellvertretenden Landesinnungsmeister Christian Kaiser, Rudolf Reisbeck für den Bezirk Niederbayern, Ludwig Pilz (Oberpfalz), Tanja Arnold-Petter (Oberfranken), Janos Schnabl (Mittelfranken), Dieter Eser (Unterfranken), Karl Walter (Schwaben) und Creativdirektor Dieter Schöllhorn. Kooptierte Mitglieder sind der Vorsitzende des Ausschusses Wirtschaft und Soziales Josef Wieser und Filialunternehmer Carl Bruno Blatter.

Nachwuchswerbung als Hauptaufgabe 2011

Der LIV Stand bei der Berufsbildungsmesse Nürnberg.

Der LIV Stand bei der Berufsbildungsmesse Nürnberg.

„Qualifizierten und motivierten Berufsnachwuchs zu finden, wird eine der zentralen Aufgaben unserer Mitgliedsbetriebe in den nächsten Jahren sein.“ Diese Bilanz zog Landesinnungsmeister Andreas Popp nach der erfolgreichen Teilnahme des Landesinnungsverbandes (LIV) an der Berufsbildungsmesse Nürnberg. Mit 270 Ausstellern, einer Ausstellungsfläche von 40.000 Quadratmetern und einer Besucherzahl von 74.641 Eltern, Lehrern und Jugendlichen ist die Berufsbildungsmesse die Leitveranstaltung im Berufsbildungsbereich. Die bayerischen Friseure waren dabei und zeigten unübersehbar in der Handwerkshalle Flagge.

„Wir vermittelten die zahlreichen Facetten unseres Berufes“, so Berufsbildungsexperte und stellvertretender Landesinnungsmeister Christian Kaiser. Dabei nutzte der LIV gezielt verschiedene Attraktionen, um auf das Berufsbild des Friseurs aufmerksam zu machen.

„Die Aufstiegschancen sind vielfältig“, so Kaiser weiter. Im Mittelpunkt des Standes war der Styling Circle – eine Styling-Plattform. Mit einer optimalen Arbeitshöhe und durch eine uneingeschränkte Bedienungsfreiheit von 360° war der Styling Circle ein wahres Messehighlight in Aktion. Friseurazubis der Berufsschule Roth präsentierten den Messebesuchern die verschiedenen Ausbildungsinhalte des Friseurhandwerks. „Die jungen Friseure zeigen, was sie können, und sind die idealen Multiplikatoren für unseren Beruf“, so Christian Kaiser weiter. Auch das Team von LIV-Creativdirektor Winfried Löwel war mit von der Partie und zeigte aktuelle Frisuren-, Styling- und Schminktrends.

Mit frechen Postkarten und Flyern wurden den Besuchern die abwechslungsreichen Seiten des Friseurberufes präsentiert. „Wir sehen die Nachwuchswerbung als eine der Hauptaufgaben im nächsten Jahr an“, so auch LIV-Vorstandsmitglied Tanja Arnold-Petter. „Daher haben wir als ersten Schritt diese Karten gewählt, die emotional Werbung für unseren Friseurberuf machen.“ Die Vorderseiten der Postkarten sind emotional und die Rückseiten geben sachliche Infos zur Friseurausbildung. Auf dem Nachwuchsflyer präsentieren sich junge erfolgreiche Friseure, die verschiedene Karrieren eingeschlagen haben.

 

Berufsbildungsmesse 2010: Friseure rocken die Halle

Nachwuchswerbung lautet die Kernaufgabe des LIV in den nächsten Jahren und deshalb nahm der Verband auch mit großem Aufwand bei der Berufsbildungsmesse 2010 in Nürnberg teil. „Wir vermitteln die zahlreichen Facetten unseres Berufes“, so Berufsbildungsexperte und stellvertretender Landesinnungsmeister Christian Kaiser. Rund 80.000 Schülerinnen und Schüler kamen nach Nürnberg und für sie stand fest: „Die Friseure rocken die Messehalle.“

Mit neuen Postkarten, Flyern und vor allem viel Engagement wurden den Besuchern am Stand in der Handwerkerhalle die abwechslungsreichen Seiten des Friseurberufes präsentiert. „Die Aufstiegschancen sind vielfältig“, so Kaiser weiter. Im Mittelpunkt des Standes war der Styling Circle – eine innovative Styling-Plattform. In einer optimalen Arbeitshöhe und durch eine uneingeschränkte Bedienungsfreiheit von 360° war der Styling Circle ein wahres Messehighlight in Aktion. Friseure der Berufsschule Roth präsentierten den Messebesuchern die verschiedenen Facetten des Friseurhandwerks. „Die jungen Friseure zeigen, was sie können und sind die idealen Multiplikatoren für unseren Beruf“, so Christian Kaiser weiter. Auch das Team von LIV-Creativdirektor Winfried Löwel war mit von der Partie und zeigte aktuelle Frisuren-, Styling- und Schminktrends.

 

TV Bericht zur HAARE 2010

Das Bayerische Fernsehen brachte in der Frankenschau eine Reportage über die HAARE 2010.Der Beitrag ist ein schöner Überblick über die gelungene Veranstaltung. LIV-Kreativdirektor Winfried Löwel zeigt die Highlights der HAARE 2010.

HAARE 2010: Letzter Auftritt des WM-Teams der Friseure vor der Weltmeisterschaft

Ihren letzten Auftritt vor der Weltmeisterschaft in Paris hat die deutsche Nationalmannschaft der Friseure auf der HAARE in Nürnberg. Vom 6. bis zum 8. November ist in Paris die Weltmeisterschaft der Friseure angesagt – das größte Friseur-Event der Welt. Auf Einladung des Landesinnungsverbandes tritt das WM-Team in Nürnberg auf der HAARE auf und zeigt, was es kann.

Insgesamt gehen neun Teams des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) in Paris an den Start. Training und Vorbereitungen von Teams und Teilnehmern laufen auf Hochtouren, aber in Nürnberg wird der letzte offizielle Auftritt sein. ZV-Art Director Franz-Josef Küveler ist mit dem Stand der Dinge sehr zufrieden und vom guten Abschneiden seiner Teams überzeugt. „Die deutschen Akteure haben auf internationalem Parkett in den vergangenen Jahren immer wieder gezeigt, dass mit ihnen zu rechnen ist.“

Wie gut unsere WM-Friseure sind, davon können sich alle Besucher der HAARE am 10. Oktober überzeugen. Die Mannschaften in der Sonderklasse Damen und Herren, Junioren Damen und Herren sowie etliche Einzelstarter treten in den original Disziplinen der Weltmeisterschaft gegeneinander an. Es ist ihr letzter öffentlicher Auftritt vor der WM.

Die Chancen der deutschen WM-Teams stehen gut. Trainer und Experten sehen optimistisch nach Paris. LIV-Creativdirektor Winfried Löwel ist von einem guten Abschneiden überzeugt: „Wir sind vorne mit dabei.“ Seit Jahren staunt die internationale Konkurrenz über die kreative und technische Perfektion der deutschen Akteure. Schließlich gehören die ZV-Teams seit langem zur internationalen Spitze. Im Jahr 2008 triumphierten die ZV-Teams gleich in allen Disziplinen und holten die Doppel-Weltmeisterschaft im Damen- und Herrenfach sowohl in der Senioren- als auch in der Juniorenklasse.

„Wir haben eine reelle Chance auf das Siegertreppchen zu kommen“, so Winfried Löwel, Creativdirektor des Landesinnungsverbandes, im Hinblick auf die bevorstehende Weltmeisterschaft der Friseure. „Es herrscht ein wahnsinnig guter Spirit in der Mannschaft“, kann Löwel bestätigen. „Die Chancen sind hervorragend, dass Deutschland dieses Mal auch wieder einen Titel holt.“

HAARE 2010: TV-Bericht zur HAARE Pressekonferenz

Nur noch wenige Tage sind es zur HAARE 2010. Aus diesem Grund fand eine kleine Pressekonferenz auf dem Gelände der NürnbergMesse statt. Mit dabei war auch die Frankenschau, die einen Bericht für das Bayerische Fernsehen produzierte. LIV-Creativdirektor Winfried Löwel zeigt in dem Beitrag die neusten Frisurenntrends.

Friseurnachwuchs blickt hinter die Kulissen der Mode

Wie läuft eine Mode-Großveranstaltung ab? Welche Vorbereitungen müssen getroffen werden? Wie gehen Friseure und Models mit dem Vorbereitungsstress um und bleiben professionell? Diese und andere Fragen wurden den Teilnehmern der Eliteförderung des Landesinnungsverbandes auf der Mode-Veranstaltung in Nürnberg beantwortet.

Die zehn Jungfriseure aus ganz Bayern sind Teilnehmer des LIV-Eliteprogramms „Auf dem Weg nach oben“. Sie warfen einen Blick hinter die Kulissen der Frisurenshow für Herbst/Winter 2010/2011 in der Nürnberger Meistersingerhalle. Creativdirektor Winfried Löwel und sein Team zeigte dem Nachwuchs, wie sie unter Stress hervorragende Leistungen vollbringen können. Dazu gehört auch der Umgang mit den Medien. Die Friseure beobachteten Dreharbeiten des Bayerischen Rundfunks und bekamen Medienluft zu schnuppern. Kosmetikbeauftragte Hannelore Semel demonstrierte die neuesten Make Up-Techniken.

Die Teilnehmer des LIV-Eliteförderprogramms "Auf dem Weg nach oben".

Die Teilnehmer des LIV-Eliteförderprogramms "Auf dem Weg nach oben".

„Unsere Idee, den Friseurnachwuchs fachlich zu unterstützen, wird hervorragend angenommen“, betonte Landesinnungsmeister Andreas Popp. Der Landesinnungsverband des bayerischen Friseurhandwerks hat im Sommer sein Eliteförderprogramm „Auf dem Weg nach oben“ ins Leben gerufen. Einem ausgewählten Kreis von Jungfriseuren in Bayern bietet der LIV diese exklusive Förderung an. „Sie haben Ihren Leistungswillen unter Beweis gestellt. Dafür wollen wir Sie mit einer exklusiven Seminarreihe belohnen und Ihr Können fördern“, so Landesinnungsmeister Andreas Popp weiter. „Wir wollen mit diesem Programm jungen Friseuren zeigen, die am Beginn ihrer Friseurkarriere stehen und sich engagiert haben, dass ihr Verband auch stolz auf sie ist. Deshalb laden wir sie zu diesen exklusiven Seminaren ein, um ihr Können und ihre Motivation zu fördern.“

Der LIV hat dazu einen Film bei YouTube eingestellt und zusätzliche Bilder auf einem Fotoalbum bei Picasa.

Fernsehbericht zur Mode 2010/11

Ein Team des Bayerischen Fernsehens drehte einen kurzen Beitrag für die Abendschau über die Mode-Veranstaltung des LIV. Darin werden die neuen Frisuren gezeigt. Und auch LIV-Creativdirektor Winfried Löwel kommt zu Wort.

HAARE 2010: Wichtigste Regionalmesse für Friseure

HAARE. Punkt. Wer etwas zu sagen hat, macht keine langen Worte. Und so sagt der Titel der wichtigsten deutschen Regionalmesse für Friseure dann auch alles über die Veranstaltung, welche aus den Bayerischen Meisterschaften der Friseure und der begleitenden Fachausstellung mit über 120 Ausstellern besteht. Alles dreht sich um das schmückende Haar, um Nail-Art, Accessoires, kurz: um das Thema „Schönheit“ im umfassenden Sinn. Ein Kosmos voller Anregungen, Ideen, Inspirationen und Praxistipps erwartet die Besucher. Die kommen natürlich aus Bayern – und aus ganz Deutschland.

Mit 20 wachsen die Bäume noch in den Himmel. Das Leben steht offen, es gibt vieles zu erleben, zu entdecken. Jeder Tag ein Abenteuer, gerade auch für junge Friseurinnen und Friseure, die sich im anspruchsvollen Salonalltag bewähren. Die Kreativität, Schönheit und tolles Styling zu schätzen wissen, leidenschaftlich und mit Spaß ihrem Beruf nachgehen.

20 Jahre! So lange gibt es die Bayerische Meisterschaft der Friseure in Nürnberg, die jung und frisch ist wie die Akteure, ja die ganze Branche. Voller Schwung und Energie. „20 Jahre, das ist ein großartiges Jubiläum, das wir zu feiern wissen“, sagt Landesinnungsmeister Andreas Popp. Etwa, indem er das deutsche Team der Friseur-Weltmeisterschaft eingeladen hat. Die potenziellen Weltmeister von Paris zeigen auf der HAARE 2010 ihre Wettbewerbsfrisuren.

„Wir haben eine reelle Chance auf das Siegertreppchen zu kommen“, ist Winfried Löwel, Creativdirektor des bayerischen Landesinnungsverbandes, überzeugt. Er kennt die Mannschaft, hat er sie doch selbst zwei Tage lang in Nürnberg intensiv trainiert. Und diesmal steuert das Team zielgerichtet den ersten Platz an, nachdem man in Chicago vor zwei Jahren schon mal Vizeweltmeister geworden war!

Bayerischer Meister, Vizeweltmeister, Weltmeister: darunter macht sie es nicht, die HAARE 2010, zum 20. Jubiläum der Wettbewerbe. Und lässt die Besucher kräftig daran teilhaben. Etwa auf der bundesweit einmaligen Styling Lounge, deren Besucher Preise im Wert von 28.000 Euro gewinnen können, nach dem Motto „20 Jahre – 20 Preise“. Hauptgewinn ist eine Saloneinrichtung im Wert von 20.000 Euro! „Obwohl natürlich viele tausend Besucher pro Tag zur HAARE kommen, sind die Gewinnschancen im Vergleich zu anderen Gewinnspielen riesig“, freuen sich der Gesamtleiter der HAARE, CongressCenter-Nürnberg-Chef Friedhelm Lenz und Landesinnungsmeister Andreas Popp schon mal jetzt für die Gewinner. Die Styling Lounge ist ein komplett eingerichteter Friseursalon von A bis Z. Oder „B“ wie Beispielhaft. Vom Wartebereich, der Kassenzone, über Rückwärtswaschbecken und Bedienplätze bis hin zu Arbeitshockern und Färbewagen.

Neu ist eine bessere Übersichtlichkeit der HAARE, mit kürzeren Laufwegen, kompakterer Aufplanung. Der Vorteil für die Besucher: Sie können sowohl den Wettbewerben beiwohnen, als auch zügig alle Stände erreichen. Und dies bei gleich bleibendem Angebot, gleicher Messegröße.

Zwölf Minuten, zwei Kategorien, ein Showhaarschnitt – mit dem ersten Artistic Cutting Award geht ein neues Highlight bei den Friseurwettbewerben der HAARE an den Start. In 12 Minuten gilt es, einem weiblichen Modell einen neuen Schnitt und ein neues Styling zu zaubern. Das Motto ist frei wählbar, einzig das Ziel ist das gleiche: Mit einem perfekten Auftritt den Haarschnitt ins rechte Licht rücken. In den Kategorien Schere und Haarschneidemaschine werden Performance, fachliche Leistung und Gesamteindruck bewertet. Organisiert wird der Wettbewerb von der gemeinsamen Initiative der GIG International School of Hair, Kasho kai Europe und Wahl. Die NürnbergMesse und der Landesinnungsverband unterstützen die technische Umsetzung.

Natürlich wieder mit dabei sind die Showbühne und die Workshopbühne, deren Programme die Zuschauer jedes Jahr begeistern. Kein Wunder, präsentieren dort die Top-Akteure der Friseurszene ihr Können, ihre Kreativität, ihre Aktualität – was mit hoher Konzentration und Aufmerksamkeit verfolgt wird. „Für die Praktiker in den Friseursalons sind diese Anregungen unverzichtbar. Und auf der Workshopbühne können sie Schritt für Schritt verfolgen, wie es geht. Das ist echtes Know-how!“, empfiehlt Landesinnungsmeister Andreas Popp die Fortbildungschancen auf der HAARE. Die auch noch richtig Spaß machen, wenn es die Stars der Branche sind, die da Kniffs und Tricks vermitteln. Mit dabei: Friseurweltmeisterin Brigitte Wildangel („sei stolz auf Dich, unterstreiche Deine Stärken“) sowie die Top-Akteure von D. Machts School, Munich Hair Academy und Meininghaus Akademie der Friseure. Ebenfalls auf der Bühne: Die Junioren der Intercoiffure Bayern unter der Leitung von Trendinterpretin Janina Ehrenberg.

Dass die HAARE ein Beauty-Event im umfassenden Sinn ist, zeigt die Erfolgsgeschichte der Nagel Meisterschaften, die vom Bundesverband Deutscher Nail Designer (BDND) bereits zum dritten Mal dort veranstaltet wird. Thema am Sonntag ist „Ägypten“. Darauf abgestimmt sind nicht nur die Nägel, sondern auch Accessoires und Kostüme. BDND-Vorstandsmitglied Bianca Schratzenstaller ist überzeugt: „Das wird ein weiteres Messe-Highlight für die Besucher!“