Zeiterfassung ist Pflicht

Uhr

Sowohl das Mindestlohngesetz als auch das Arbeitnehmerentsendegesetz sehen besondere Aufzeichnungspflichten für die Arbeitszeit vor. Diese betreffen auch das Friseurhandwerk. Zu erfassen sind Beginn, Ende und Dauer der täglichen Arbeitszeit. Die Unterlagen sind zwei Jahre aufzubewahren und bei etwaigen Kontrollen vorzuweisen. Für unsere Mitgliedsbetriebe haben wir eine einfache Mustertabelle für die Zeiterfassung erstellt. Diese ist hier abrufbar. Das aktuelle Passwort für den Mitgliederbereich finden Sie in Ihrer neuen LIV direkt.